[DIY] Zwischenstand


 Wer keine Outfits hat, der muss seine Unterwäsche-Korsett-Kombination zumindest mit ausgefallenen Accessoires aufwerten! Ohje... das WGT steht vor der Tür und ich bewege mich im Schneckentempo aufs Ziel zu, was heißt Ziel, es gibt noch gar kein Ziel, weil kein Outfit fertig ist. Ihr wundert euch, warum ich dann meine Zeit mit Accessoires vertrödel? Ja das frag ich mich auch... Irgendwie schaff ich es ständig mich an irgendwelchen Kleinigkeiten aufzuhalten! 

Heute morgen bin ich also aufgewacht, ca. 6 Uhr und konnte nicht mehr schlafen, entweder es lag daran, dass ich mich gestern beim Inder (Nr. 69! für die Insider) gnadenlos überfuttert habe oder ich habe mal wieder eine dieser typischen ''Es ist bald WGT-Paniken''! Blöd, oder? Sogar eine Hochzeit ist einfacher zu planen, man braucht ja höchstens 2 Outfits ;)

Den morgen habe ich also damit verbracht, dass ich meine Outfits mal wieder ein bisschen durcheinander gewürfelt habe. Vor kurzem war ich übrigens fleißig am Nähen, was die Ärmel für mein Dornröschen Outfit (Outfit Nr. 3) betrifft, um dann nach der Fertigstellung fest zu stellen, dass man das so einfach nicht lassen kann und hab es kurzerhand einfach wieder runtergeschnitten... soviel ist schonmal zu sagen. Ich vertrödel meine Zeit nicht nur mit Accessoires, ich bin auch noch unproduktiv! 

Zeigen möchte ich euch dennoch etwas produktives. Über mein Outfit Nr. 1 habe ich bisher ja noch kein Wort verloren, dass ihr mich aber trotzdem erkennt möchte ich euch zumindest ein kleines Accessoire davon zeigen! Der Fuchsschädel wurde schon ein paar Mal von mir umgestaltet (achwa... -.-) vor kurzem hatte er noch einen roten fleckigen Nagellack Anstrich mit dem ich sehr unglücklich war, aber ehrlich gesagt bin ich immer zu faul mir so riesige Sprühflaschen aus dem Baumarkt zu kaufen, die dann eh nur fast unbenutzt in meinen Schränken versauern. Vor kurzem habe ich aber eine Minisprühflasche für 2 € in matt-schwarz entdeckt und endlich die passende Idee für den Schädel (ich weiss, ich liebe die Teile einfach und das ist der einzige Fuchsschädel aus meiner 'Opa-hat-Geweihe-Kiste, die meine Mama wegwerfen wollte - Erinnerungs-Kiste'', also musste auch was besonderes her).
Die Kombination aus matt-schwarz und Glitzersteine ist natürlich genau mein Ding. Übrigens habe ich bisher für meine WGT Outfits knapp 25.000 Strasssteine verklebt. Also die halbe Tüte mit 50.000 Steinen ist schon leer! So einen aufwendigen Fascinator wie für mein Steampunk Outfit wollte ich für mein Outfit 1 aber dennnoch nicht, darum ist er weder mit Federn noch mit sonstigem Geschnörkel verziert (das Hauptaugenmerk liegt also nicht am Fascinator, aber mehr verrate ich noch nicht ;), sondern er hat nur ein schlichtes Hütnetz abbekommen. Ich bin sehr zufrieden damit - und der Schädel ist bestimmt froh, dass er jetzt etwas klassischer ist als das fleckige rot des Nagellacks!

Ach, und apropo Outfit 4 ... ich habe letztens zufällig ein paar passende Federohrringe zu meinem Steampunk Outfit gefunden! Bei Claires wird man immer fündig! Ich bin froh, dass sich aktuelle Modetrends auch mal schnell anderes kombinieren lassen. Ich habe zwar noch mit dem Gedanken gespielt ein paar Zahnräder dazuzuhängen, aber eigentlich wollte ich dieses Jahr mal weitgehend auf die Zahnräder verzichten. Darum bleiben sie einfach so, wie sie sind.

Soviel zum Zwischenbericht! :)


Share:

4 Kommentare zu diesem Post

  1. Wunderschön! Ich habe auch krüzlich die Schönheit von matt-schwarz lackierten Schädelchen entdeckt ;)

    Und 25.000 Steinchen, der Wahnsinn...!

    AntwortenLöschen
  2. Der Schädel sieht ja phantastisch aus!
    Und dass Du die Ohrringe so lässt, kann ich fast nicht glauben. Dir fällt dazu bestimmt noch etwas ein. ;-)
    LG Meilu

    AntwortenLöschen
  3. die ohrringe sind ja hübsch *..*
    ich kann mich noch entsinnen den schädel in seiner ursprünglichen farbe gesehen zu haben :D

    AntwortenLöschen
  4. Der Schädel ist wunderschön! Würde ich auch sofort tragen!
    Mir geht's grad genauso. Viele Ideen müssen erst mal ausprobiert und zusammengenäht werden um dann zu sehen, dass es so nicht funktioniert und wieder alles aufzutrennen oder wieder komplett neu anzufangen.
    Frustrierend, aber anders kann man auch nichts wirklich neues entwickeln ;-)

    AntwortenLöschen