[Shooting] Diodati - Band


 Heute gibt es mal die etwas anderen Shootingbilder, da ich vor einiger Zeit mein erstes Bandshooting hatte und nun endlich die Bilder veröffentlicht werden dürfen! :)
Natürlich nur einen minimalen Bruchteil unserer Ausbeute, aber damit ihr zumindest mal einen kleinen Eindruck von der Band und den Shootingergebnissen gewinnen könnt.

Dabei handelt es sich um eine wundervolle Band, die mir selber sehr am Herzen liegt:

Diodati


Ich hatte schon zweimal das Vergnügen ihre Konzerte besuchen zu können! Und ich kann euch nur vorschwärmen, wie schön es war! Ich bin nicht gerade jemand, der sich gut mit Musik auskennt.. aber dafür bin ich jemand, der Musik mag, die einen berührt! Und ganz ehrlich... ich bin jedes Mal so berührt.. mit wieviel Leidenschaft und Herzblut die drei an ihre Musik gehen, dass ich zum Schluss der Konzerte meistens mit Tränen in den Augen (natürlich in der ersten Reihe) sitze! Deshalb kann ich es nur jedem empfehlen mal auf ihren Seiten vorbei zu klicken und euch einen eigenen Eindruck zu verschaffen!  Auf ihrer Homepage könnt ihr euch gleich mal durch ein paar Lieder klicken (und jetzt stellt euch das am besten gleich live vor :)

Deshalb klickt unbedingt mal auf:  
und ihre Facebookfanpage: 



Zum Shooting selber: 
Ich hatte glaub ich noch nie ein Shooting, bei dem ich soviel Angst hatte, dass etwas schief geht! 3 Leute auf ein Bild zu bannen ist wahnsinnig schwer - und dann noch mit so einer Technikniete wie mir (*tüdel* und wer jetzt meint, dass ich hier mein Licht unter den Scheffel stelle, der kann die drei gerne fragen, wie chaotisch ich war ;). Im Großen und Ganzen hat das Shooting gut geklappt, mir fehlt in dem Bereich einfach die Erfahrung, aber es hat mir großen Spass gemacht! Und ich hoffe natürlich, dass es zum einen Mal nicht das letzte Bandshooting mit Diodati war und zum anderen mein letztes Bandshooting!


Zu Diodati:
 Der Name Diodati steht für einen musikalischen und kulturellen Crossover. Am Anfang stand die Idee, moderne und klassische Klavier- und Cellostücke mit literarischen Texten zu kombinieren. Heraus kam ein Projekt, das sich zwischen Avantgarde, Kammermusik, Gothic, Jazz und Klassik bewegt und dies mit entsprechenden Texten versieht, ohne dabei jedoch die Kreativität der mitwirkenden Künstler zu beschränken. Kompositionen von Bach bis Satie und Texte aller literarischen Epochen vermischen sich mit eigenen Texten und Musik zu einem über den Genres stehenden Werk. Im September 2005 unterschrieben die Neo-Klassiker bei Bright-Light-Records, um ihr erstes offizielles Album "Souls-Lament" zu veröffentlichen, das neben den klassischen Arbeiten steht. Ihre musikalische Vielschichtigkeit ist eine Bereicherung für jeden, dessen Herz für die etwas andere Musik schlägt. Die drei Musiker: Gwydion Enbarr, AjNa und Tysja machten es sich zur Grundlage, sich nicht auf irgendein literarisches oder musikalisches Genre zu beschränken. Ihre Musik ist vielmehr eine ausgewogene Mischung aus Gothic, Klassik, Wave und Avantgarde und verspricht ein außergewöhnliches Hörerlebnis.
Nach einer erfolg- und ereignisreichen Zeit wurden jedoch Veränderungen unumgänglich und AjNa und Tysja entschlossen sich dazu, weiterhin im Studio oder auf der Bühne mitzuarbeiten, sich jedoch aus dem kreativen Prozess der Liedfindung zurückzuziehen. Hiermit begann eine neue Ära von Diodati in Gestalt der kreativen Geister von Svyati und Elias, einem jungen und ambitionierten Cellisten und eines nicht minder enthusiastischen Kontrabassisten, die nun zur Band stießen und die kreative Lücke schlossen. Mit Gwydion sind sie nun die drei Basismitglieder und kreativen Säulen des Projekts. Das Album "Diem supremum obire" ist die erste Diodati-Veröffentlichung in dieser Konstellation und wird seit Oktober 2011 über das Label "Körperschall-Records" vertrieben.


Ich würde mich freuen, wenn ihr bei Facebook angemeldet seid, wenn ihr den dreien ein kleines ''Gefällt mir'' hinterlassen würdet, weil sie wirklich viel mehr Aufmerksamkeit für ihre Kreativität verdient haben! :)

Und nein, ich bin wirklich nicht angestiftet worden hier Schleichwerbung zu betreiben... dass müssen die drei jetzt über sich ergehen lassen ;) Und ihr dürft mir natürlich ehrlich gemeintes Feedback zu den Bildern geben!

Share:

4 Kommentare zu diesem Post

  1. Wow! Mein erster Gedanke war "So schöne Menschen!" Die Fotos sind wirklich klasse! *hach*

    Die Angst, dass was schief geht, kann ich 100% nachempfinden, im Juli hatte ich mein erstes Bandshooting gleich mit fünf lebhaften Metallern. :-D

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde die Fotos super, habe aber von der Band selber noch nie etwas gehört.

    AntwortenLöschen
  3. Hallöchen,
    die klingen super (hab grad reingehört, gefällt mir!), und ich find das zweite und das allerletzte Foto wunderschön, die anderen sind auch hübsch, aber diese beiden Bilder haben irgendwie etwas, das die anderen nicht haben.
    Hübsch!

    Lg, Camilla

    AntwortenLöschen
  4. Was für tolle Aufnahmen <3
    Also diese Band hast du wirklich super aufs Bild gebannt!
    Bin gleich mal auf youtub die Musik von ihnen durchstöbern ;-)
    Hab aber iwie nur ein Medly gefunden...

    Hast du denn ein Lieblingslied, welches du mir empfehlen würdest?

    LG

    AntwortenLöschen