[Nagellack] MUA - Nail Constellation - Libra


Gestern habe ich mich voller Freude auf einen großen Umschlag in meinem Briefkasten gestürzt. Ich habe seit langer Zeit mal wieder etwas bei MUA (muastore.co.uk) bestellt und innerhalb von 5 Tagen durfte ich mein Päckchen schon in den Händen halten.

Wie ihr oben erkennen könnt handelt es sich um einen der Trends von 2012 - sich Kügelchen auf die Fingernägel zu streuen! (ist es eigentlich noch ein Trend oder ist man damit schon wieder out? ;) mir natürlich egal...) Ich muss gestehen, nachdem MUA diesen Trend jetzt auch für Geizkrägen wie mich realisierbar gemacht hat, wollte ich natürlich meine Neugierde befriedigen und in meine Bestellung durften auch zwei Fläschen der Nagelkügelchen. 

Entschieden habe ich mich für die Farbe LIBRA - ein Mix aus schwarzen, silbernen und petrolfarbigen Kügelchen. Ganz einfach, weil ich schwarz natürlich sehr gerne mag und weil ich sehr damit gerechnet habe, dass es bestimmt eine riesige Sauerei wird! Schwarz schluckt ja doch das meiste und sieht bestimmt nicht so schlimm aus wie rosa - falls es nicht so glücklich aussehen sollte, wie auf den Werbeplakaten ;) Ich bin ja generell ein skeptischer Mensch.



Ein Fläschen beinhaltet 15g an Kügelchen, der untere Teil der Flasche ist aus hartem Plastik und der obere Teil, der zum Verzieren der Nägel gedacht ist ist aus weichem biegsamen Plastik. Macht auf jeden Fall einen guten Eindruck und ist gut zum Dosieren geeignet. Ein Fläschen kostet 3 Pfund ~ 3,73 €. Für den Preis, kann man die Kügelchen auch mal testen.


 Um die Kügelchen auf die Nägel zu bekommen benötigt man einen Unterlack (ich habe mich bei schwarzen Kügelchen natürlich für schwarzen Nagellack entschieden) und ein Papier mit einem Knick zur Unterlage.


Die Vorgehensweise ist simpel. Zuerst den Nagel in der gewünschten Farbe grundieren, vorsichtig die Kügelchen draufstreuen, die Kügelchen festdrücken und mit Hilfe des gefalteten Papieres die restlichen Kügelchen wieder zurück in die Flasche befördern. Das Ganz muss man natürlich sehr zügig machen, damit der Nagellack nicht eingetrocknet ist, wenn man die Kügelchen draufstreut. Natürlich liegt dem Fläschen auch eine Anleitung bei.



Mich hat vorallendingen der Verbrauch der Kügelchen interessiert, da ich befürchtet hatte, dass wenn man alle Nägel mit Kügelchen verschönert, dass das Fläschen dann leer ist. Wie ihr an dem unteren Bild erkennen könnt ist der Verbrauch aber sehr gering und ihr seht nur die Kügelchen, die nicht auf den Nägeln kleben geblieben sind. Also ich habe für meine Maniküre gerade mal einen minimalen Bruchteil des Flascheninhalts benötigt und wenn ich die restlichen Kügelchen wieder einfülle, ist der Verbrauch wirklich minimal.


Ich habe die Maniküre nur zum Testen gemacht und zur Haltbarkeit kann ich schonmal soviel sagen, dass man die Kügelchen unbedingt mit Klarlack überziehen sollte. Ohne Klarlack bekommt man sie nämlich ganz leicht wieder runtergedrückt, auch wenn sie schon getrocknet sind. Der Klarlack ändert auch nichts an der Farbe oder an dem Glanz der Kügelchen. Wäre also sogar möglich diese Maniküre länger als einen Tag / für einen bestimmten Anlass zu tragen. Ich bin also durch und durch positiv überrascht. Ich hatte eher damit gerechnet, dass man für eine Maniküre eine ganze Flasche benötigt und es eine große Sauerei gibt, man die Kügelchen alle gar nicht so akkurat auf den Nägeln verteilen kann und sie zum Schluss sowieso nur abfallen ;)

Habe ich erwähnt, dass ich ein skeptischer Mensch bin?
Deshalb ist es ja bekanntlich umso schöner, wenn man positiv überrascht wird. Um noch mehr über die Haltbarkeit herauszufinden habe ich aktuell noch einen Nagel mit Klarlack überzogen und finde es so sogar sehr alltagstauglich! Damit ich euch berichten kann, wie gut die Kügelchen meinen Alltag überstehen ;)

Wie gefällt euch die Mani? Auch schon solche Kügelchen zuhause oder für den Preis auch interessant geworden?


Auf dem unteren Bild seht ihr nochmal alle Kügelchen, die ich aus der Flasche geschüttet habe. Die, die es nicht auf die Nägel geschafft haben und die, die ich wieder heruntergekratzt habe. Wirklich ein sehr geringer Verbrauch.

Share:

4 Kommentare zu diesem Post

  1. wunderschön. Habe etwas ähnliches auch schon versucht. Als 1x-Look für einen besonderen Anlass empfinde ich es sehr hübsch und definitiv als Hingucker.

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht wunderschön aus und gar nicht so schwer zum nachmachen:-)

    AntwortenLöschen