[Karottenprojekt] Überbackene Zucchini mit Feta & Hack


Es geht ja nichts über ein schnelles belegtes Baguette aus der Tiefkühltruhe! Geht natürlich nicht, wenn man sich gerade vorgenommen hat auf Kohlehydrate zu verzichten ;)
Ab und an brauch ich aber statt Salat mal wieder warme Küche.

Deshalb gibts heute die Brötchen-arme-Variante mit
 überbackener Zucchini, Feta und Hackfleisch
 (für die Vegetarier natürlich Hackfleisch weglassen)

Zutaten:
- 2 Zucchinis
- 200g Hackfleisch
- 1/3 Fetakäse (light)
- 1 Esslöffel geriebenen Käse (light)
- getrocknete Tomaten
- 1 frische Tomate
- 5 schwarze Oliven 
- Kresse
- 1/2 Becher Creme Fraiche
- 1/2 Zwiebel
- Gewürze, Salz & Pfeffer

1. Zucchini halbieren und aushüllen. Den Inhalt der ausgehüllten Zucchini in eine Pfanne geben. Die ausgehüllten Zucchini's auf ein Backblech.
2. Zwiebel kleinschneiden und mit in die Pfanne geben. Zwiebel und Zucchinireste anbraten.
3. Getrocknete Tomaten, frische Tomate, Oliven und Feta würfeln und in eine Schüssel geben. Dazu den halben Becher Creme Fraiche, den geriebenen Käse,die Kresse kippen und gut verrühren. Mit Gewürzen, Salz und Pfeffer nach belieben würzen.
4. In die Pfanne das Hackfleisch zu Zwiebel und Zucchini geben und gut anbraten.
5. Alle Zutaten in einer großen Schüssel vermengen und die Masse in die ausgehüllten Zucchinis füllen.
6. Das Backblech mit den Zucchinis für 20-25 Minuten bei 200°C in den Backofen (Ober-/Unterhitze).

Rezept kann natürlich nach belieben variiert werden ;)
Fertig!
Guten Appetit!

Share:

14 Kommentare zu diesem Post

  1. Klingt lecker und schaut lecker aus :)
    Ich habe in letzter Zeit immer den Zucchini-Hackfleisch-Auflauf gemacht, auch lecker: http://www.chefkoch.de/rezepte/45351015322876/Zucchini-Auflauf.html

    AntwortenLöschen
  2. omnomnom... zum Glück hab ich grad schon was gegessen, sonst hätt ich SOFORT Hunger drauf :D

    AntwortenLöschen
  3. Gefüllte Zucchini esse ich auch sehr gerne, dein Rezept klingt sehr lecker und wird garantiert nachgekocht :-).

    AntwortenLöschen
  4. Omnomnomn. Das sieht fantastisch aus - so wie jeder deiner Food- Posts, übrigens. (& ich liebe deine Teller-Schalen- Sachen) - Das Rezept wird definitiv getestet - falls der Mann sich zu Zucchini überreden lässt!

    <3

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht wieder mal köstlich! Ich versuche auch gerade etwas weniger kohlehydratlastig zu essen, da ist das eine Spitzenidee!

    AntwortenLöschen
  6. Statt des Hacks kann man auch Buchweizen verwenden. Ich habe ein ähnliches Rezept in der vegetarischen Buchweizenvariante probiert und war hin & weg davon.

    AntwortenLöschen
  7. Klingt lecker (und sieht auch so aus)! Ich mag keinen Feta, ich werde das Rezept mal mit Mozzarella ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  8. Hier ist auch ein vegetarisches Alternativ-Rezept, was ich selber schon oft gekocht habe..total lecker:
    http://www.chefkoch.de/rezepte/77071029427030/Ueberbackene-Zucchini-mit-Schafskaese.html

    AntwortenLöschen
  9. Boar sieht das lecker aus... Eine gute Abwechslung zu meiner derzeitigen Ernährungsumstellung.. Danke für´s Rezept :)

    AntwortenLöschen
  10. Hmm das sieht total lecker aus :) yumyum

    AntwortenLöschen
  11. Ich glaub, ich weiß, was es heut Abend gibt :D

    Für die Veggies: das Hack kann man auch durch Tofu ersetzen. Den mit einer Gabel ganz klein krümeln und mit einer Marinade aus Sojasauce, Olivenöl (zu gleichen Teilen) und etwas Senf (nach Geschmack) vermengen. 1 Stunde zum durchziehen stehen lassen und dann kann das Ganze weiter wie Hack verwendet werden.

    AntwortenLöschen
  12. Klingt lecker!!! Werde ich mal testen!!!

    AntwortenLöschen