[Bloggeraktion] Oster-Rezept: Herzhafte Rübli-Muffins


 Der Ninja Hase und ich haben uns bei der Bloggerthemenwoche Ostern für einen ausgeklügelten Rezeptvorschlag entschieden! Bei ihr findet ihr die vegane Variante der klassischen Rübli-Muffins und ich habe mich dazu entschlossen eine herzhafte Variante mit Karotten zu versuchen. Also dieses Mal die absolute Rübli-Muffin-Power!

Der Rezeptvorschlag für heute:
Karotten-Ingwer-Walnuss-Speck Muffins


Eine gewagte Kombination, ich weiß, aber ich liebe ja neue Rezeptideen! Und da mein Schatz ein absoluter Ingwerfan ist (ich ja ehrlich gesagt eher nicht so), gabs bei uns einen Osterbrunch mit Muffins & Spiegelei.  Ich fand es eine ganz gelungene Ergänzung - quasi die moderne Variante des Klassikers ''Strammer Max''.

Aber erst einmal zu den Muffins, für
 12 Muffins benötigt ihr folgende Zutaten

200g Mehl
1 EL Backpulver
Salz & Pfeffer
200g Karotten, geraspelt
2 Eier
250g Speisequark
50g Butter, zerlassen und abgekühlt
Ingwerwurzel (nach Geschmack)
50g Speckwürfel 
50g Walnüsse, kleingehackt
Gewürze (italenische Kräutermischung & Harissa)

Zubereitung:

1. Backofen bei 200°C vorheizen und die Förmchen in das Muffinblech geben. 
2. Mehl, Backpulver, Salz und Pfeffer in eine Schüssel geben (Salz und Pfeffer nach Geschmack). Dazu die geraspelten Karotten und den Ingwer.
3. Die Eier in einer Rührschüssel verquirlen. Speisequark und Butter unterrühren.
4. Trockene und flüssige Zutaten mit einander mischen. 
5. Zum Abschluss die Speckwürfel hinzugeben und nach belieben mit Kräutern würzen. Ich habe mich für eine italenische Kräutermischung entschieden, die ich kürzlich bei meinem Gewürzhändler meines Vertrauens erstanden habe. Dazu für etwas Schärfe Harissa.
Die Zutaten nur kurz vermischen, nicht zu intensiv rühren.

Den Teig in die Förmchen füllen (gut befüllen) und für 20 Minuten bei 200°C in den Backofen (Ober/Unterhitze). Die Muffins wieder herausnehmen, wenn sie goldbraun gebacken sind.

Wer keinen Ingwer mag (ich bin kein großer Freund von Ingwer), kann den Ingwer auch durch Apfelstücken ersetzen.  Die Muffins können warm serviert werden oder natürlich auch abgekühlt verzehrt werden.

Ich habe euch noch ein paar Dekobeispielbilder von meinem Osterbruch angefügt, so sieht dann die Variante Strammer Max 2013 aus: Karotten-Ingwer-Walnuss-Speckmuffins mit Spiegelei - der Osterbruch kann kommen! :)

Ich wünsche euch an dieser Stelle frohe Ostern!
Und natürlich viel Spass bei der Eiersuche ;)



Guten Appetit!

Ab morgen geht es weiter bei:
Mittwoch 27.03:        pinkandcoral & Schminkfraeulein
Donnerstag 28.03:     der-blasse-schimmer & Mrs Mohntag
Freitag 29.03:            Miss Phoenixmodernsnowwhite
Samstag 30.03:          schokoschiiirmchenlfcmaus
Sonntag 31.03:          Lady Scandalous  &  Moppi's Blog

Viel Spass weiterhin mit unserer Themenwoche! :)

Share:

6 Kommentare zu diesem Post

  1. Hmmm....das hört sich gut an!
    Ich bin ja sowieso eher für die deftigen Sachen zu haben :)

    Liebe Grüße und schöne Ostern :)

    http://Zuckerwattewunderland.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich sooo lecker an. Ich hätte gern einen von jeder Sorte bitte^^

    AntwortenLöschen
  3. Die sehen und klingen echt lecker. Ich werd das Rezept auf jeden Fall mal ausprobieren, vllt. schaffe ich es sogar an Ostern. :)

    AntwortenLöschen
  4. Tolles Rezept, klingt echt super lecker und vor allem die Deko finde ich total süüß :)!

    AntwortenLöschen