[Rezept] Bärlauch - Walnuss - Pesto schnell & einfach selber machen!


Heute gibts mal wieder einen Quick-Rezept Tipp! :) 

Bärlauch - Walnuss - Pesto

Ich bin zufällig in unserem Supermarkt in der Kräuterecke über ein Büschel Bärlauch gestolpert. Ich liebe Bärlauch vorallem in Brot, aber auch als Pesto finde ich ihn sehr lecker.
Deshalb habe ich mich zum ersten Mal an einen Pesto-Versuch mit Bärlauch gewagt!
Da mein Schatz vor kurzem aus seinem Garten ein paar Walnüsse mitgebracht hat, wurden die auch gleich in dem Rezept verarbeitet!

Dafür benötigt ihr:
75g Bärlauch
1 kleine Knoblauchzehe
ca. 5-6 Walnüsse 
1/3 Packung Parmesan
 Salz & Pfeffer
& Öl
 
Einen kleinen Mixer und ich habe das fertige Pesto in ein Einmachglas, weil ich es nicht am gleichen Tag verzehren wollte, sondern es (im besten Fall) noch ein paar Stunden im Kühlschrank ziehen soll.



Zur Zubereitung:
1. Bärlauch waschen, Messer & Schneidebrett herrichten.
2. Den Bärlauch in kleine Stücke schneiden, wie gut euer Mixer halt die einzelnen Blätter zerteilen kann. Meiner hat einen Turboknopf und wird mit der Größe locker fertig.
3. Etwas Öl dazugeben (ein guter Schuss).
4. & 5. Den Parmesan mit in den Bärlauch geben und kleinmahlen.
6. Sonstige gewünschte Kräuter dazugeben. Ihr kennt ja meine Vorliebe für Harissa, deshalb musste da noch etwas mit rein. Ansonsten noch Salz & Pfeffer.
7. & 8. Die Walnüsse & die Knoblauchzehe kleinhacken und dazu geben.
9. Alles nochmal ein bisschen länger durch die Mangel drehen ... und fertig!

In ein Einmachgläschen füllen und ein paar Stunden ab damit in den Kühlschrank, dann hat das Pesto die richtige Konsistenz erreicht. Bei mir gab es das Pesto einen Tag später mit Taigatelle, da es einen sehr intensiven Geschmack hat, mag ich es nur mit Pasta und etwas Parmesa.

Ich kanns nur empfehlen, es war wirklich sehr lecker! :)





 Ansonsten kann ich euch das Pesto auch als Dip mit Brot, zu Geflügel oder Steaks, zum Grillen oder sogar als Beigabe zum Salatdressing empfehlen!
Ich hoffe, ich hab euch jetzt Appetit gemacht! ;)
Guten Appetit!

Share:

9 Kommentare zu diesem Post

  1. ich hab vor 2 Wochen ein fast gleiches Pesto gemacht, weil es bei meiner Schwester sooo gut geschmeckt hat! und es war sooo ekelhaft, dass ich es wegschmeißen musste. Jetzt hab ich ne Abneigung gegen Bärlauch, auch wenn deines köstlich aussieht :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich gehe mal davon aus, dass jemand der Bärlauch nicht mag, das Rezept auch nicht nachkochen wird ;) Wäre zumindest sehr schlau. ^^

      Löschen
    2. Mist, dachte auf dem Instagram Bild das wäre mit Blattspinat. Bärlauch mag ich gar nicht...
      Aber meine Mama freut sich bestimmt über das Rezept. Reiche ich ihr mal weiter :)

      Löschen
    3. Naja, nichts leichter als das... Bärlauch lässt sich ja durch Blattspinat ganz leicht austauschen ;)

      Löschen
    4. Ich mag Bärlauch ja eigentlich - nur bin ich unfähig :D

      Löschen
  2. Ich liebe Bärlauch und habe aus den Resten ebenfalls Pesto gemacht, aber ohne Parmesan und mit Pinienkernen. Das klingt mit den Walnüssen richtig lecker!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Pinienkerne sind leider immer so teuer :/ Deshalb habe ich sie selten zu Hause, ist natürlich ne gute Alternative zu meinen Walnüssen - aber die waren billiger vom eigenen Garten ;)

      Löschen
  3. Uhh, dass werde ich ausprobieren. Nur werde ich die Walnüsse durch Sonnenblumen und Kürbiskerne ersetzen, denn mein Liebster ist gegen Walnüsse allergisch! :)

    AntwortenLöschen
  4. Lecker. Ich liebe den Geschmack von Bärlauch. Schade, dass bei uns keiner wächst.

    AntwortenLöschen