[Rezept] Zwiebel-Speck-Blätterteig-Stangen



Gestern war ich im absoluten Backwahn und habe meinen Backofen glühen lassen, neben den "Weiße Küsschen Minigugl" entstand auch noch ein kleiner Snack für Abends. Das Rezept ist so einfach, dass man es z.b. auch mal schnell machen kann, wenn man Besuch erwartet und nichts aufwendiges kochen möchte. Den Rezeptvorschlag habe ich selbst bei Chefkoch.de entdeckt und musste ihn noch ein bisschen verfeinern.

Zwiebel-Speck-Blätterteig-Stangen

Die Zwiebel-Speck-Blätterteig Stangen könnt ihr auf dem einfachen und auf dem klassischen Weg zubereiten, ich zeige euch heute den einfachen Weg (wie im Chefkoch-Rezept).

 Zubereitung:

1. Den Blätterteig ausrollen und den Backofen vorheizen.
2. Die Zwiebelsuppe mit etwas gekochtem Wasser aufgiessen (ich habe eine halbe Packung verwendet). Nicht zuviel Wasser verwenden, wir wollen ja keine Suppe machen! ;)
3. Den Becher Schmand mit der Zwiebel"suppe" vermengen und die Speckwürfel unterrühren.
4. Abschmecken mit Kräutern (bei mir: Harissa, italenische Kräuter, 8 Kräuter TK Packung von Aldi) und nach belieben mit Salz & Pfeffer würzen.
5. Die eine Hälfte des Blätterteigs mit der Masse einstreichen, die andere Hälfte darüber klappen und in einzelne Streifen schneiden.
6. Die Streifen eindrehen und etwas Platz zwischen den einzelnen Stangen lassen (gehen im Backofen auf).
7. Nach belieben mit etwas Käse bestreuen oder wahlweisen Sesamkörner.
8. Für 15 Minuten bei 200°C in den Backofen geben.
Heiß oder kalt genießbar!

Das ganze kann man natürlich auch etwas aufwendiger gestalten mit selbstgemachtem Blätterteig, den Speck anbraten oder mit angebratenen frischen Zwiebeln und Knoblauch! Wahlweise natürlich auch mit Lachs oder in vegetarischer Variante mit Spinat. 

Auf jeden Fall schnell zubereitet und der Renner auf jeder Party ;) Unsere haben gestern nicht lange überlebt!


Eine tolle Variante hat z.b. KalterKaffee gepostet, solltet ihr mal reinklicken.
Viel Spaß beim nachbacken, ich freu mich auf eure Links ;) 



Share:

6 Kommentare zu diesem Post

  1. Na vielen Dank auch, jetzt hab ich Hunger :-)Das sieht sehr nach etwas aus, was mit wunderbar schmecken hönnte ... ich glaub ich muss nochmal einkaufen gehen...

    liebe Grüße

    Elli

    AntwortenLöschen
  2. mhm sieht echt lecker aus! (: Ich musste gerade googeln was "Schmand" ist.. :D dieses Wort hab ich bei "uns" in Österreich noch nie gehört! :D - Na gut, jez weiß ich das auch! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was ist denn das österreichische Wort dafür? ;) Ich bild mich ja gerne weiter... bei den Nachbarn.

      Löschen
  3. Musste auch googlen was es ist:)
    Also in der Schweiz heisst es Sauerrahm...

    Sieht so was von lecker aus und deshalb hab ich jetzt hunger :(

    AntwortenLöschen
  4. uiii das sieht lecker aus und wird definitiv mal nachgemacht :)

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe deine blätterteigigen Rezepte... das ist immer genau mein Geschmack. Kann mir gut vorstellen das Rezept zur nächsten Party mal auszuprobieren. Sieht jedenfalls sehr lecker aus!

    Ich habe dich übrigens in einem "Zeigt her eure Drogerieschätze"-Post getaggt, schau doch mal vorbei, vielleicht möchtest du ja mitmachen :)

    Liebe Grüße
    Bonny

    AntwortenLöschen