[Blogvorstellung] coal hearted



 In meiner Blogvorstellungsrunde darf der Blog ''coal hearted'' von Laura auf keinen Fall fehlen, vor kurzem bin ich erst auf ihren Food-, Travel - und Lifestyleblog aufmerksam geworden, indem es wie der Titel schon sagt um kulinarische Köstlichkeiten, Reiseberichte (pendelt zwischen Deutschland und Schottland) und DIY Projekte geht. Eigentlich kenne ich sie ja schon länger und wusste gar nicht, dass sie auch bloggt! Damit es euch nicht wie mir ergeht, möchte ich euch hiermit unbedingt mal empfehlen auf ihren Blog zu klicken. Laura schafft es mit ihren Reiseeindrücken und Rezeptvorschlägen den Leser in Fernweh und Reiselust zu versetzen, während ihm beim Durchscrollen der Gerichte einfach nur das Wasser im Mund zusammenläuft! Eine bessere Kombination gibt es fast nicht, wenn ihr mich fragt!

Wunderschöne authentische Bilder, die sie auf ihrem Blog mit den Lesern teilt und einen als Leser sofort in ihre Blogwelt abholt. Ich bin ja sowieso ein Fan von Foodblogs und ich denke, auch wenn noch nicht soviele Leserchen auf Laura's Blog aufmerksam geworden sind, ist dieser Blog einer der ganz Großen oder wird es bald! Ich hoffe, ich kann euch ein kleines bißchen mit ihrem Blog anfixen, denn ich bin definitiv angefixt :)
Wenn ihr meine Rezepte mögt, werdet ihr ihre lieben!

Wie immer gibts auch einen kleinen Einblick in
 Laura's Blogwelt mit einem tollen Rezeptvorschlag:

 ___________________

Ich bin Laura, 25 und Teilzeitschottin. Ich darf heute meinen Blog "coal hearted" vorstellen, den ich eigentlich gestartet habe, um meine Familie und Freunde während eines Auslandsaufenthaltes in Glasgow auf dem neusten Stand zu halten. Zurück in der Heimat hatte ich das Bloggen dann doch sehr lieb gewonnen und deswegen einfach beibehalten. Aktuell lebe ich wieder (mal) in Schottland und versuche unter anderem, klassisch schottische Gerichte auf ihre Tauglichkeit zu testen :)

Für euch habe ich heute einen herbstlichen Salat mit
 Granatapfelkernen, Brie und Pinienkernen.


Für zwei Personen braucht man in etwa:

Kerne eines halben Granatapfels
150 g Rucola
100 g Brie oder Camembert
1 EL Pinienkerne
15 ml Crema di Balsamico
Olivenöl
Salz
Pfeffer

1. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, den Salat waschen und gut abtropfen lassen.
2. Derweil Granatapfelkerne aus der Frucht lösen (wie das möglichst ohne Spritzer geht, findet ihr weiter unten) und Brie bzw. Camembert in kleine Würfel schneiden.
3. Für das Dressing Crema di Balsamico mit einem Spritzer Olivenöl, Salz, Pfeffer und einem Schuss Wasser verrühren.
4. Salat auf zwei Schälchen verteilen, das Dressing darüber geben und mit Käse, Granatapfelkernen und Pinienkernen anrichten.

Ich hoffe, das Rezept verleitet die ein oder andere zum Nachmachen. Über Besucher auf meinem Blog freue ich mich natürlich auch! :)


Wie man einen Granatapfel eigentlich schneidet? Wenig Sauerei macht diese Methode: Zuerst den Blütenkelch (die "Krone" oben auf dem Granatapfel) abschneiden, der ist innen oft eingetrocknet und bröselt sonst später in die Kerne hinein. Von außen kann man fühlen, wo die einzelnen "Kompartimente" von oben nach unten am Granatapfel entlanglaufen, sie sind etwas erhaben. In den "Tälern" dazwischen ritzt man dann von oben bis unten die Schale leicht an und drückt die Frucht dann mit beiden Daumen zwischen zwei der Kammern auf. Jetzt lässt sich die halbierte Frucht leicht in ihre Einzelteile zerlegen, indem man sie mit etwas Druck umstülpt und die Kerne abstreift.
Manche Websites oder Youtube-Tutorials empfehlen, den Granatapfel vor dem Öffnen zu rollen, damit sich die einzelnen Kerne besser von der Schale lösen. Keine gute Idee, nachdem viel zu viele Kerne dabei platzen...


Share:

6 Kommentare zu diesem Post

  1. Sieht ja mal superlecker aus ^^.

    Schöner Artikel mit schöner Blogvorstellung

    Joella von www.joellas-day.de

    AntwortenLöschen
  2. Diese Bilder sehen unheimlich appetitlich aus... Was für eine schöne Blogvorstellung, ich werd' gleich mal vorbeischauen!

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Blogvorstellung. Ich habe 8 Jahre in London gelebt, war auch mehrfach in Schottland. Somit habe ich jetzt einen schönen neuen Blog - eigentlich 2 mit diesem hier - entdeckt.

    AntwortenLöschen
  4. Mmh, appetitlich! :) Ich finde es total wichtig, dass man sich in der Bloggerwelt gegenseitig hilft und auch kostenlos Blogs vorstellt! :) Finde total cool, dass du das machst!
    Liebste Grüße
    Natalia

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht so lecker aus :) Yummy

    AntwortenLöschen
  6. Oh genial, schottisches Leben. Und schon der Einstieg ist klasse. Sehr schön, danke für den Hinweis zum Blog

    AntwortenLöschen