[Bloggeraktion] Bloggin' around the christmas tree - Türchen 2



Ich freue mich heute sehr, dass sich bei mir das zweite Türchen zum ''Bloggin' around the christmastree'' Adventskalender gemeinsam mit SweetCherry öffnet! Einleiten möchte ich meinen Beitrag mit einem kleinen Rezeptvorschlag mit dem Titel
''der beschwippste Elch'' 
dabei handelt es sich um 
Schokoladen-Amarettini-Küchlein mit extra viel Schokolade!

Ich weiß, ich weiß... ihr scrollt jetzt eh nur runter und schaut, was es bei mir zu gewinnen gibt, deshalb fasse ich mein Rezept dieses Mal kurz, aber vielleicht will sie ja trotzdem jemand nachbacken... meine treuen Leserchen natürlich! :)

Vielleicht habt ihrs ja oben schon entdeckt, was es bei mir zu gewinnen gibt! Ich habe mich für ein Giveaway entschieden, dass wirklich 1A zu meinem Blog passt und wenns mir gefällt... und ihr natürlich meinen Blog schon ewig verfolgt... dann muss es auch gefallen? Also hoff ich doch zumindest....

Zu gewinnen gibt es bei mir ein 
3er Set von Deborah Lippmann Nagellacken:


Die Lacke Ruby Red SlippersLet's go crazy habe ich euch ja bereits schon vorgestellt :) Als ich das Set bei TK Maxx entdeckt habe, habe ich nämlich nicht nur eins für mich gekauft, sondern gleich eins für meine Weihnachtsverlosung mitgenommen! Ich freue mich also schon seit Monaten drauf einem von euch eine Freude zu bereiten... und wenn ich mir die Kommentare zu den Lacken anschaue, denke ich, dass ich damit bei einigen definitiv ins Schwarze treffen werden? Die Verlosung möchte ich faulerweise natürlich über Rafflecopter laufen lassen, damit auch alles fair und gerecht abläuft! Dafür müsst ihr mir nur eine Frage unter den Kommentaren beantworten und wer sich Zusatzlose verdienen möchte, steht euch noch weitere Optionen zur Verfügung!

Regeln:
  • Das Gewinnspiel läuft von 02.12.2012  bis 03.12.2012 12:00 - und kurz darauf wird der Gewinner per Mail informiert, die Auslosung erfolgt über Rafflecopter (der Gewinner ist auch in diesem Beitrag sichtbar). Ich würde mich natürlich doppelt freuen, wenn es sich dabei um einen Leser meines Blogs handelt ;)
  • Teilnahmeberechtigt ist jede Person über 18 Jahre (oder mit Einverständniserklärung der Eltern) mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich und der Schweiz.
  • Reine Gewinnspielblogs werden aussortiert.
  • Der Gewinn wird nicht in bar ausgezahlt.
  • Sollte sich der Gewinner nicht innerhalb von 3 Tagen melden, wird neu ausgelost.
  • Mitbloggerinen der Aktion dürfen ebenfalls mitmachen.
  • Ich behalte mir das Recht vor die Teilnahmebedinungen auch unangekündigt zu ändern.
Erzählt mir von eurer
 lustigsten, schönsten, traurigsten Weihnachtsgeschichte! 
Mich interessieren eure Weihnachtserlebnisse! 




... und einen offiziellen Weihnachtssong gibts auch noch
zum Abschluss :)
 



Ich wünsche euch viel Glück bei meinem Gewinnspiel, natürlich ein paar wundervolle Vorweihnachtstage und morgen gehts dann weiter mit 
Türchen 3 bei NinjaHasemykosmetikblog!

Share:

163 Kommentare zu diesem Post

  1. Ich weiß nicht, ob es die schönste oder traurigste Weihnachtsgeschichte meines Lebens ist - aber sie ist auf jeden Fall die aktuellste, denn sie hat sich gestern zugetragen.
    Da ich ja gerade meine MA schreibe und dazu noch meinen Umzug in 2 Wochen organisiere, ist bei mir Weihnachten gerade wirklich zweitrangig und ich bin auch sehr traurig darüber, dass ich kaum Zeit/Geld für Geschenke oder nicht mal Karten habe. Aber eine wirklich liebe Freundin hatte mich (wg. etwas ganz anderem) gestern zum 1. Advent eingeladen und mir eine volle Portion Adventssonntag bereitet mit Kaafeetrinken, Adventskranz, geschmückter Wohnung, Weihnachtstee und - einem handgebastelten Adventskalender.
    Ich war so glücklich und dankbar und überwältigt davon - ich hab direkt angefangen zu weinen - ich werde sie so vermissen!
    Aber das war einfach eine super schöne Weihnachtsgeschichte für mich, denn darum geht es doch, oder? Sich die gegenseitige Liebe zeigen :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich denke meine schönste Weihnachtserinnerung ist eindeutig der Kirchenbesuch mit meinen Eltern letztes Jahr, und zwar nicht weil wir in der Kirche waren sondern aus einem ganz anderen Grund. :) Ich selber bin nicht sehr religiös aber in meiner Familie ist es einfach Tradition an Weihnachten in die Kirche zu gehen. Gelangweilt wie mein Vater und ich eben waren begannen wir irgendwann damit kleine Papierflieger zu basteln und bei den Liedern einfach lautstark irgendwas anderes zu singen.
    Die meisten Leute schlagen jetzt wahrscheinlich die Hände überm Kopf zusammen aber für mich war das einfach so toll weil mein Vater durch seinen Job oft sehr gestresst ist und ihn so glücklich zu sehen hat mich einfach auch glücklich gemacht :)

    AntwortenLöschen
  3. Wir haben vor ~6Jahren Weihnachten bei meiner Oma gefeiert und mein Bruder brachte seine neue kleine Katze mit. Bei der Bescherung hat sie sich langsam und heimlich daran gemacht, denn Baum zu erklimmen. Meine Oma rief nur noch erschreckt "die KATZE", die oben aus der Spitze rausguckte und der ganze Baum viel um. Meine ganze Verwandtschaft konnte sich vor lachen nicht mehr halten als die Katze aus dem umgestürzten Baum rausguckte mit dem "ich hab nichts gemacht"-Blick.
    Lg
    LauraV

    AntwortenLöschen
  4. Hmm, bei schönstem weihnachten fällt mir eigentlich nie etwas ein. Die schönen Weihnachtstage hatte ich als kleines Kind und daran kann ich mich kaum bis gar nicht erinnern. Weihnachten sieht bei uns so aus: 24. Weihnachten mit dem engsten Familien Kreis, da gibt's auch noch nichts zu meckern. Aber am 25. fahren wir traditionsgemäß zu meiner eher weit Entfernten Oma. Dort wird meistens nur gestritten, mein Bruder und ich bekommen meist wenig bis gar keine Geschenke und müssen dann zusehen wie unsere kleine Cousine ihre Geschenke auspackt -.- Nicht besonders tolle Aussichten. Und darf ich mal ganz kurz noch was über diese Oma loswerden? Ich hatte kürzlich eine OP an der Galle, was relativ unüblich für mich mit 15 ist. Sie ruft EIN Mal an, NACHDEM ICH WIEDER ZUHAUSE WAR. Und alles was ihr einfällt, ist, dass sie schmerzen im Knie hat. Keine gute Besserung, keine Worte der aufmunterung oder gar mal die einfache Frage 'Wie geht es dir?' -.-
    sorry fürs auskotzen, musste mal sein. Trotzdem allen hier ein schönes besinnliches Fest :)

    AntwortenLöschen
  5. Ich hatte leider letztes Jahr ein ganz schlechtes Weihnachten, deswegen kann ich gar nicht so viel berichten... Aber dieses Jahr freue ich mich darauf. Sonst hatte ich das schönste vor 10 Jahren, da haben wir bei unserer Familie in der Ukraine gefeiert und es war toll. Wir waren sonst immer nur im Sommer dort weil mein Papa im Winter keinen Urlaub bekommen hat. Und ich bin bis ich 6 war dort aufgewachsen... aber das eine mal war leider das erste und bis jetzt letzte Mal. Aber es war wunderschön wieder Weihnachten auf ukrainisch zu feiern.

    LG Adriana

    AntwortenLöschen
  6. mein schönstes weihnachten war vor 6 jahren. mein opa war schwerkrank und es hieß das er nicht zu weihnachten aus dem Krankenhaus kommt. kurz vor dem Abendessen an heilig abend klingelte das Telefon und es war mein opa. er durfte über die Feiertage heim. wir sind alle ins Krankenhaus gefahren um ihn abzuholen. es war mein liebstes Weihnachtsgeschenk. gleichzeitig war es unser letztes weihnachten, er ist ein paar Monate später verstorben.

    AntwortenLöschen
  7. Die Kuchen sehen ja toll aus...
    Eine meiner schönsten Erinnerungen ist das erste Geschenk meines Liebsten. Wir wohnten damals noch getrennt und er wusste, dass ich gern Desperate Housewifes gucke. Also schenkte er mir zu Weihnachten eine DVD und als ich schon dachte, dass ich doch garkeinen Player besitze: den gab es noch dazu. Das war so toll von ihm ausgedacht, ich habe mich sehr gefreut.
    Traurig war es letztes Jahr als kurz vor den Feiertagen unser geliebter Kater in meinen Armen gestorben ist.
    LG
    Frau Frigga

    AntwortenLöschen
  8. Vor einigen Jahren zu Weihnachten hatte es mal (ausnahmsweise) richtig dolle geschneit gehabt. Und wir wohnen auf einem recht steilen und schlecht geräumten Berg. Der Freund von meiner ältesten Schwester kam und besuchen und ist ohne Schneeketten stecken geblieben. Meine Schwestern und ich standen dann in unsern Weihnachtsfestklamotten (sehr winterunpraktisch so Kleidchen^^) dahinter und haben geschoben. Die erste rutscht weg in den Schnee, als ich mit lachen anfange flieg´ich hinterher und als meine Älteste ihr Gelächter anstimmen will legt es sie auch in den Schnee^^
    Die Männer standen alle im Übrigen nur da und haben Anweisungen gegeben^^
    xo Jess

    AntwortenLöschen
  9. Auf jeden Fall lustig - für uns:
    Meine Eltern haben sich, "wir schenken uns nichts!", unabhängig voneinander dieselbe CD gekauft. Natürlich habe ich nichts dazu gesagt, nur meine Brüder eingeweiht. Schon Wochen vorher hatten wir eine unglaubliche Freude und haben uns ständig zu kichernden Grüppchen zusammengeschlossen.
    So haben wir also johlend unterm Weihnachtsbaum gesessen und unsere Eltern genötigt, gleichzeitig auszupacken: Dieselbe CD - überraschung!
    War aber nicht schlimm, so konnte mein Paps sie mit zur Arbeit nehmen und meine Ma Daheim hören. Ich erinnere mich leider nur nicht mehr daran, welche CD es eigentlich war. Muss ich heute abend mal meine Ma fragen.

    AntwortenLöschen
  10. Eigentlich haben wir jedes Jahr wundervolle und lustige Weihachten. Ich liebe diese Zeit so sehr und genieße es extrem mit meiner Familie zusammen sein. Unterm Jahr sehen wir uns fast nicht (abgesehen von den Eltern meines Mannes - wir sehen uns beinahe täglich :) ). Für mich ist das eine ganz besondere Zeit und ich finde es immer wieder schade, dass es viele als Pflicht sehen. Dieses Jahr wird es noch besonderer, da ich für die ganze Familie koche und wir Heiligabend hier bei uns sind und unsere kleine Tochter Weihnachten das erste mal bewusst wahrnimmt. <3

    AntwortenLöschen
  11. Hm mein schönstes Weihnachtserlebnis.. das ist eigentlich jedes Jahr wenn die Familie zusammen kommt, wir alle gemeinsam essen und den Abend miteinander verbringen. Und natürlich der Weihnachtsurlaub, 2 Wochen ausspannen und genießen - das ist doch eigentlich das Beste :)

    Liebe Grüße, Chrissi ♥

    AntwortenLöschen
  12. das schönste erlebnis an weihnachten war, als mein dazumaler ex am 24.dezember vorbeikam und mir seine liebe gestand und mir eine wunderschöne herzkette schenkte. das war einfach traumhaft ;) und er ist übrigens jetzt wieder mein freund :))
    liebe grüsse, noreen

    AntwortenLöschen
  13. Haha, der Kuchen ist ja mal süß ^^ Fast zu schade zum Essen!

    Mein schönstes Weihnachten (und irgendwie aber auch das traurigste) war das letzte mit meinem Papa. Meine Eltern hatten sich getrennt und Weihnachten war jedes mal kompliziert weil wir mit meinen Eltern getrennt feiern mussten und dann auch noch mit den Eltern meines Mannes und meinen Omas. Und bei diesem speziellen Weihnachten, das letzte bevor Papa an Krebs gestorben ist, haben wir es tatsächlich nochmal geschafft die komplette Familie an einen Tisch zu bringen und es war ein wirklich schöner Abend :)

    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  14. Mein traurigstes Weihnachten war vor 3 Jahren, als ich am erste Feiertag einen Autounfall durch Glatteis auf der Autobahn hatte. Eigentlich war ich auf dem Weg zur Familie meines Freundes, weit bin ich bei dem Wetter aber nicht gekommen. Nach ca 3 Kilometern war schluss und ich bin in der Leitplanke gelandet. Meine Alte Möhre hatte damals noch nicht mal ABS. Inzwischen habe ich glücklicherweise ein neues Auto mit erhöhter Sicherheit ;)

    AntwortenLöschen
  15. Hei :) Eigentlich erlebe ich an Weihnachten nie etwas besonderes :D Naja letztes Jahr Weihnachten war sehr interessant, weil ich ein komplett neues Zimmer bekommen habe. Dh. vom 20- 28. 12 das ganze Zimmer ausgeräumt, gestrichen, Möbel zusammengebaut, Möbel ins Zimmer rein und zum Schluss noch dekorieren :D
    Es war mega viel Arbeit, aber es hat sich gelohnt :)
    Lg Denise

    AntwortenLöschen
  16. Was für schöne Lacke :) Ein besonderes Weihnachten fällt mir gar nicht auf, aber letztes Jahr war einfach soooo süß: Unser kleiner Hund stand als wir reinkamen mitten in allen Geschenken und war total aufgeregt am rumhüpfen: Er hatte das gefunden, in dem ein Knochen für ihn versteckt war und hat mit dem Auspacken auf unserer Erlaubnis gewartet :)

    AntwortenLöschen
  17. Mein schönstes Weihnachtserlebnis war wohl als Kind, als ich angeblich den Weihnachtsmann am Himmel fliegen gesehen habe. Da hat mir meine Fantasie wohl einen Streich gespielt, die Erinnerung ist trotzdem sehr schön.

    Liebe Grüße Genia

    AntwortenLöschen
  18. Das sieht sooooo lecker aus :D zum Hineinlegen. Die Lacke sehen ja auch total nice aus. Glitziglitzi geht immer ^^.

    Liebe Grüße Joella von www.joellas-day.de

    AntwortenLöschen
  19. Der Kuchen sieht ja mal geil aus!!!!!

    Hmm... Also Weihnachten ist für mich irgendwie nie toll gewesen. Vielleicht mit ein Grund, wieso mein Mann und ich es nicht mehr feiern. Ich werde mich aber immer an das Fest 2007 zurückerinnern, denn das war das letzte mit meinen Großeltern zusammen und wir haben bei meiner Tante mit allen zusammen gefeiert :)

    AntwortenLöschen
  20. hmm-- also mein schlimmstes weihnachtserlebnis war 2011. dabei war es eigentlich vor weihnachten, aber trotzdem hat es auswirkungen auf die stimmung gehabt.
    mein opa war lange zeit ein pfelgefall und damit meine oma nicht alleine feiern musste, haben wir immer bei ihr zu hause gefeiert. das war schon tradition. und dann... ja, dann starb am 19. 12., 5 tage vor dem großen tag, mein geliebter opa. die tage vor heilig abend waren dann von trauer geprägt und beerdigung. der heilige abend war dann prinzipiell auch traurig, ABER: an diesem abend fühlte ich mich so geborgen und wohl in der familie, wie noch nie. ich hatte das gefühl, dass wir uns alle so einen halt geben. das war wirklich toll!
    liebe grüße,
    netzbaendsche

    AntwortenLöschen
  21. Meine beste Weihnachtsgeschichte findet eigentlich schon vor meiner Geburt statt ;) Mein ausgerechneter Geburtstermin war nämlich Heiligabend. Ich kam jedoch viel zu spät, erst am 5. Januar, worüber ich heute noch froh bin, denn ich wäre nicht gerne ein Christkind geworden.
    Und dieses Jahr habe ich die Befürchtung, dass es mir wie netzbaendsche gehen könnte und eine traurige Weihnachtsgeschichte entsteht, wenn es auch 'nur' mein Großonkel ist.

    Alles Liebe, Chimiko

    AntwortenLöschen
  22. Erst mal möchte ich loswerden, dass ich statt des Nagellackes auch den Kuchen nehmen würde. ;D

    Mein tollstes Weihnachtserlebnis? Hmm, ganz besonders habe ich Weihnachten 2012 in Erinnerung, da ich im September für ein Studienjahr ins Ausland gegangen bin und eigentlich nicht wirklich nach Hause kommen konnte. Meine liebe Familie hat es mir aber ermöglicht und so musste ich Weihnachten nicht alleine in einem fremden Land verbringen! :)

    Wünsche dir einen guten Wochenstart!

    Viele Grüße
    Jasmin

    AntwortenLöschen
  23. Meine schönste Weihnachten war 2012. Da hat mir mein jetziger Mann einen Heiratsantrag gemacht. Sehr kitschig unterm Weihnachtsbaum ( ich liebe es kitschig :))

    Liebe Grüße
    Diana

    AntwortenLöschen
  24. Ich möchte dir einmal von meinem schrecklichsten Weihnachtsgeschenk erzählen... Es war richtig hässliche Unterwäsche, die mir meine Oma geschenkt hat. Oh mein Gott! Ich wusste gar nicht was ich sagen soll als ich das Paket auspackte.... Aber ich habe es ihr dann gesagt, dass mir die Unterwäsche nicht gefällt und zum Glück hatte sie noch den Kassenzettel :D

    Einen schönen Tag noch :)

    AntwortenLöschen
  25. Hallo :)
    Früher waren meine Mutter und ich immer bei meinem Opa und der haben Familie. Meine Oma ist immer nach dem gemeinsamen Essen heimlich verschwunden und hat dann den Weihnachtsmann gespielt. :) es hatte ein bisschen gedauert, bis ich das wieder verstanden hatte ;)

    Liebe Grüße
    Elli

    Eliese(Punkt)schmitt(ät)gmail(dot)com

    AntwortenLöschen
  26. Ein besonderes Erlebnis kann ich leider nicht wirklich liefern. Ich liebe jedes Weihnachten, da mutiere ich geradlinige zur kompletten Weihnachsterroristin und verwandle unser Haus in eine Kitsch-Hölle ;-) Ich liebe es! Ich hoffe auch diese Liebe zur Weihnacht meiner kleinen Tochter mitgeben zu können, da man so wenigstens einen Grund hat sich auf den Winter zu freuen… und wie oft blödelt man bitte als Erwachsener schon so rum… ich nicht oft

    AntwortenLöschen
  27. 2006 war ich mit meiner Familie auf Amrum, meine Tante, mein Onkel, meine Oma, Mama und ich. Das war sehr heimelig, weil wir dort ein kleines Häuschen gemietet hatten und uns da abends so richtig einkuscheln konnten mit Kamin und allem. An Weihnachten waren wir in einer kleinen Kirchen und alles war irgendwie so herzallerliebst.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  28. Ist das Rezept aus der aktuellen "lecker"? Das wollte ich diese Woche auch backen :)

    AntwortenLöschen
  29. Die Lacke sehen wirklich toll aus und es sind auch noch meine Lieblingsfarben :)

    Mein letztes Weihnachten war sehr traurig, aber auch schön, weil ich mich sehr darüber gefreut habe bei meiner Familie zu sein. Am 20.12. ist der Vater meines Freundes gestorben. Dadurch lag ein schwarzer Schleier über dem Weihnachtsfest. Es hat mir aber auch mal wieder gezeigt, wie kostbar die Zeit ist, die wir mit unseren Liebsten verbringen.

    AntwortenLöschen
  30. Erstmal muss ich dir ein riesiges Kompliment für diese unheimlich tollen Bilder machen. Die sind einfach richtig gut und ich schaue mir sehr gern deine Bilder an! <3 Dann habe ich eine Weihnachtsgeschichte für dich, es geht um einen Esel mit einem riesigen Kopf und einer Nikolausmütze auf :D Vor vielen Jahren wollte ich diesen Russ Berrie Esel unbedingt hab, aber es sah nicht danach aus, dass ich ihn bekommen würde, was mich schon etwas traurig machte und auch irgendwie zum Runnig Gag wurde. Tagelang lag ich meinem Bruder in den Ohren mit diesem Plüschesel. An Heiligabend überreichte er mir dann einen riesigen Umschlag und ich fragte mich ob der seltsamen Form, was das wohl sein würde. Als ich es dann auspackte, fiel ich aus allen Wolken, denn es war tatsächlich DER Esel und ich habe ihn lieb bis heute und habe ihn jeden Abend im Arm. Er erinnert mich an meinen tollen Bruder und ein schönes Weihnachtsfest <3

    AntwortenLöschen
  31. Wir verbringen unser Weihnachten eigentlich immer ziemlich gleich. Früher gingen wir zu meinen Grosseltern mit der ganzen Familie. Da wir nur ein Haus weiter wohnten, verschwand meine Mutter im Laufe des Abends um unsere Geschenke bei uns zuhause unterm Weihnachtsbaum zu legen. Als wir dann total kaputt abends nach hause gingen, fanden wir dann immer alle Geschenke die durch "Geisterhand" plötzlich da waren. Meine Mama hat uns natürlich immer erzählt, es sei der Weihnachtsmann, der sich genau dann mit den Geschenken heruntertraut wenn keiner zuschaut. Wenn ich so drüber nachdenken war's immer richtig schön und ich hoffe ich kann, wenn ich iiiirgendwann in vielen vielen Jahren auch Kinder habe, genau dieses Gefühl weitergeben!
    Inzwischen feiern wir hier im kleineren Kreis. Weihnachten ist für mich immer etwas ganz besonderes! Vor allem auch die Vorweihnachtszeit :) Plätzchenbacken mit Mama, Weihnachtsbaum zusammen schmücken, und und und! Es gibt einfach nichts schönes :)
    Dein Elch ist übrigens unglaublich süss! Du machst immer so tolle Sachen *_* Da würd man sich am liebsten ein Stückchen klauen ^^

    Liebe Grüsse,
    Steph

    AntwortenLöschen
  32. Nicht direkt Weihnachten, aber Nikolaus. Als Kind hatte ich immer so furchtbare Angst vorm Krampus, weil ich immer so gemein zu meinem Bruder war und böse Kinder ja bestraft werden. Jedes Jahr konnte ich dann die Tage vor Nikolaus schon überhaupt nicht richtig schlafen und als er dann gekommen ist, hab ich mich den ganzen Abend im Schrank versteckt, damit er mich nicht findet.

    AntwortenLöschen
  33. Das ist ja so niedlich... Und so schöne Bilder! - Ich habe ein richtig schlechtes Gewissen - bisher hat jede von Euch noch etwas so schönes vorgestellt und ich bin... äh... ich bin ein Weihnachtslegastheniker... Ich weiß gar nicht, ob ich so einen schönen Rahmen für mein Türchen schaffen werde! - Aber ICH habe übrigens NICHT einfach weitergescrollt und nach den Gewinnen geguckt! Der süßguckende Elch hatte mich zuerst :-) Und dann der Glitzerlack... ich geb's zu. Habe letztens meinen ersten Deborah Lippmann Lack gekauft und würde mich sehr freuen! Schön, dass wir alle teilnehmen können und hab lieben Dank für die wunderschöne, weihnachtliche Rahmung!

    AntwortenLöschen
  34. Was für ein wahnsinnig hübsches und gut aussehendes Küchlein!
    Eine spezielle Weihnachtsgeschichte habe ich eigentlich nicht und das hat auch einen Grund: bei uns läuft Weihnachten immer gleich ab und das ist auch gut so! :D Mir sind die Tradition und die Besinnlichkeit sehr wichtig, deshalb sorge ich persönlich dafür (wenn es denn sein muss), dass nichts schief geht. Jemandem fehlen am 23. noch Geschenke? Ich fahre mit ihm noch mal los. Der Baum ist irgendwie schief? Ich richte ihn noch mal gerade. Schlechte Laune? Lasse ich nicht durchgehen! :)

    Liebe Grüße, Amelie

    AntwortenLöschen
  35. Oh... Montagmorgen..vergess ich doch meine Weihnachtsgeschichte... Für mich ist WEihnachten selbst, wenn ich ehrlich bin immer ein familiärer Spießrutenlauf. Ich bin meist sehr froh, wenn ich es hinter mir habe. Es ist spannungsreich, oft tränenreich und belastet von den Geistern der letzten und den falschen Vorstellungen der nächsten Jahre bei jedem am Tisch. - Ein schönes Weihnachtserlebnis war dennoch, als ich vor vielen Jahren (ich denke, ich war 16 etwa) nach der Bescherung Heiligabend doch noch zu einem Freund gehen durfte, der an dem Abend niemanden hatte. Ich lebte in einer kleinen Stadt und konnte zu Fuß durch den Schnee stapfen... und er hat sich so gefreut, nicht allein zu sein. Es kamen sogar noch zwei andere. Und ich danke meiner Mutter, dass sie das damals erlaubt hat. Das war nämlich sehr ungewöhnlich für sie und mir war es so wichtig gewesen.

    AntwortenLöschen
  36. Hallo!
    Mein allerschönstes Weihnachtserlebnis war vor 4 Jahren... da kam nämlich genau eine Woche vor Weihnachten meine Tochter zur Welt, und am Heilig Abend war sie unser kleines Christkind ;) Sie hat allerdings den ganzen Abend verschlafen; außer genau um 20:14 Uhr, der Zeit ihrer Geburt, hat sie kurz die Augen aufgemacht, einmal gequäkt, und hat dann gleich wieder weitergeschlafen :)
    Liebe Grüße aus Österreich schickt
    Petra Sch.

    AntwortenLöschen
  37. Das ist ja süß! Ich frag mich immer wie man nur auf solche Ideen kommt. Vielleicht bin ich momentan einfach nur ziemlich fantasielos. Örks, das hasse ich so an mir. :D
    Dafür hast du dir also diese Speiseringe gekauft, wirklich sehr cool gemacht. Eigentlich bin ich nicht so der Alkoholfreund, aber diese Ameretti-Kekse mag ich ja doch irgendwie gerne, weil es so süß und knackig ist und nasche die deswegen auch manchmal so. Bei deinen Bildern läuft ja einem gerade zu das Wasser im Mund zusammen so wie das Schokotopping da runter läuft. *-*

    So, und jetzt zum Türchengewinn. Das ist ja wirklich typisch Missy. Die Farben finde ich auch super ausgewählt wobei so ein helles pures rot wäre nichts für mich, aber definitiv was für meine Mama, die mopst immer die roten Nagellacke meiner Schwester, weil die sich selber nie welchen kauft. Da bin ich mal bei der Sale Aktion zu KIKO gefahren und hab für Mutti sämtliche Rot-Töne kaufen gegangen, die sie so mag. Soweit ich weiß trägt meine Mama seit Jahren roten Lack, wenn die sich mal lackiert, Das ist einfach mal ihre Lieblingsfarbe. :D

    Wir haben bisher keine besonderen Weihnachtsereignisse gehabt. Aber ich liebe es immer zu dieser Zeit zu Hause zu sein, weil ich ja von meinen Eltern fast 600km weit entfernt wohne und ich nicht so oft nach Hause fahre. Bahn fahren ist meist teuer, sodass sich für nur ein Wochenende nach Hause fahren kaum lohnt. Deswegen nutze ich solche Gelegenheiten um 1-2 Wochen zu bleiben und die Zeit zu genießen. Ich liebe es total wenn Papa endlich den Baum geholt hat und wir anfangen können ihn zu schmücken. Schon seit Jahren machen wir das immer zusammen. Dabei haben wir aber kein bestimmtes Farbschema, dem wir folgen. Nö, unser Baum ist einfach kunterbunt und glitzer und glänzt in allen Farben. Früher haben wir mit Paps auch vor Weihnachten immer Baumschmuck gebastelt, aus Salzteig und Strohsterne und sowas.

    Seit einigen Jahren gibts zum zweiten Weihnachtstag auch ein großes Familien Essen wo sich alle aus der Familie väterlicherseits treffen und dann beginnt immer das große Fresse. Da ist thailändisches Essen irgendwie der Dauerbrenner, weil sie das wirklich immer nur zu den Feiertagen bekommen.´Und da haben sie das große Glück dass meine Mama und meine Tante dann immer so ein riesen Büffet zaubern, wie das nun so üblich ist. Natürlich lässt mein Deutscher Onkel sich auch nicht lumpen und schwingt den Kochlöffel und zaubert was deutsches oder irgendwas anderes. Also an Weihnachten wird bei uns viel gegessen. Das mit den Geschenken hat seit wir Kinder größer geworden sind abgenommen. Aber ich finde auch dass die Zeit miteinander einfach die schönste und das wertvollste ist!

    AntwortenLöschen
  38. Das war vor 8 Jahren als meine Schwester mir zu Weihnachten Zugtickets geschenkt hat, das ich zu meinem Schatz fahren konnte. Ich war damals noch Schülerin und er Student und hatte mir die Tickets damals nicht leisten können zu ihm zu fahren. Sie hat mir damit mein Weihnachten gerettet :)

    lg fedi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach und das Teil da oben sieht total lecker und süß aus! :)

      Löschen
  39. Als Kind waren Weihnachten irgendwie immer was Besonderes (heute ist es leider nur noch Stress).
    Hier ein lustiges kleines Erlebnis: Mein Opa spielte bei uns immer den Weihnachtsmann. Gut versteckt hinter einer Maske, Mantel und dickem Bart. Man sah nur die Augen und er sprach mit brüchiger Stimme und machte das echt gut. Meinem 4 Jahre jüngeren Bruder und mir wurde damals immer erzählt, Opa muss noch arbeiten und kommt später nach.
    Ich wusste schon Bescheid zu dem Zeitpunkt (hab aber brav mitgespielt), mein Bruder hingegen war noch ahnungslos. Dachten wir. Er war gerade mal 4. Als der Abend vorbei war und meine Großeltern heim gehen wollten, rief er ihnen im Treppenhaus nach: "Ach Opa! Übrigens danke fürs Weihnachtsmann spielen!"

    AntwortenLöschen
  40. Ein besonderes Erlebnis an weihnachten fällt mir gar nicht ein. Weihnachten verläuft bei uns auch immer gleich und darüber bin ich recht froh,denn so ist alles geregelt und jeder weiß was er machen soll z.b. den Baum schmücken oder das Essen kochen. So kommt glücklicherweise kein Stress auf :)

    AntwortenLöschen
  41. Mein erstes Weihnachtsereignis dieses Jahr war das Plätzchen backen mit meiner Mama. Da sie auch Samstags arbeitet haben wir Freitag und Samstag Abend jeweils bis um halb 1 in der Küche gestanden und Weihnachtslieder geträllert beim Eiweiß schlagen:)
    Obwohl wir immer nur ein Wochenende Zeit haben, backen wir immer so viele, dieses Jahr warens sogar 8 Sorten!
    Ich finde, dass wenn es draußen schneit, und man in der warmen, nach Plätzchen duftenden Küche steht, geht es nicht weihnachtlicher:)

    AntwortenLöschen
  42. Ich liebe Weihnachten, vor allem die Vorbereitungen und das gemeinsame Kochen. Da komme ich am meisten in Weihnachtsstimmung. Beim Plätzchen Backen, wenn sich der Duft im ganzen Haus breit macht. Ich liebe das.
    Liebst,
    Lavinka

    AntwortenLöschen
  43. am liebsten mag ich jesdes Weihanchtsfest, die FAmilie ist beisammen, alles strahlt eine wahnsinns wärme aus und man kann alles mal etwas runterfahren... das ist das schöne an weihnachten, jedes Jahr.
    man ha tja immer so wenig Zeit und die die man hat, sollte man gut nutzen.

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  44. Die Lacke sind ja der Knaller, ich muss mitmachen ;) Ich hatte bisher weder schlimme noch traurige Weihnachten, bei uns kommt da immer die gesamte Familie zusammen und es ist einfach großartig, ohne Zeitdruck mit allen ewig reden zu können :) Ein besonders tolles Erlebnis fällt mir jetzt aber auch nicht ein..es ist einfach konstant schön und erholsam! Liebe Grüße, Leona

    AntwortenLöschen
  45. Hallöchen :)
    Ich muss sagen, dass ich mich leider an kein besonders schönes Weihnachtsfest bei meiner Familie erinnern kann. Wir geben uns gegenseitig die Geschenke und das wars dann irgendwie.
    Aber das Ritual bei meinem Freund finde ich toll: Sie verstecken sie Geschenke im Weihnachtsbaum, so dass man erstmal suchen muss. Generell ist da einfach eine viel wärmere Stimmung, so dass ich viel lieber dort bin.
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin bei Rafflecopter übrigens als Nataly angemeldet... Nicht das es zu Verwirrungen kommt ;-)

      Löschen
  46. Hallo :) Ich habe nun nichts besonderes zu sagen oder gar nur eine itu...Für mich ist es seit ein paar Jahren immer ein schönes Weihnachten weil die Augen meines Sohnes immer sooo Leuchten wenn er das Papier von seinen Geschenken reisst und sich nen Loch in Bauch freut! Das macht immer den ganzen Stress davor wie von Zauberhand weg.

    AntwortenLöschen
  47. Letztes Jahr habe ich Weihnachten in Spanien gebracht. Das Wetter war wunderschön und es gibt doch nichts Tolleres im Dezember eine Meeresbrise in der Nase zu haben. Zusammen mit der Familie habe ich täglich Cluedo gespielt und dieses Spiel somit lieben gelernt. Ich denke gerne an die Zeit zurück!

    AntwortenLöschen
  48. Dein Elch ist ja echt süß!
    Ich fand es immer witzig, wenn die Kids auf dem Weihnachtsmarkt zum Weihnachtsmann gekommen sind und ich sie im Auftrag eines Fotogeschäfts fotografiert habe. Jedes Kind reagiert anders und die, die dann angefangen haben zu weinen, haben mich irgendwie an mich erinnert...ich fand den Weihnachtsmann immer unheimlich. Da musste ich schon öfter schmunzeln ;o)

    AntwortenLöschen
  49. Dieses Jahr war mein schönstes Weihnachtserlebnis gestern - meine Mutti und ich fuhren im Auto und sie meinte, dass sie dieses Jahr trotz täglichem Radiohören keine Weihnachtslieder gehört hatte und keine Minute später trällert Chris Rea "driving home for christmas". :D

    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  50. Ich hab eigentlich kein bestimmtes Erlebnis. Ich freue mich einfach jedes Jahr auf Weihnachten, weil es ein grosses Familientreffen ist. Bei uns kommt es leider viel zu selten vor, dass wir uns alle einmal treffen. Meine Familie ist leider auch weit vertreut, unter anderem lebt meine Tante in Portugal. Und zu Weihnachten kommen wir immer alle zusammen und feiern.

    AntwortenLöschen
  51. Erstmal: Wow, sehen die Küchlein lecker aus. Dafür würde ich ja jetzt sonst was geben. ;) Mein schönstes Weihnachtserlebniss war vor einigen Jahren, als ich mit Freuden in New York gefeiert habe. In dieser Stadt kommt ganz automatisch Weihnachtsstimmung auf. An Heiligabend haben wir zusammen gekocht und uns beschenkt. Das sind tolle Erinnerungen. :) Dieses Jahr bin ich aber auch noch nicht so richtig in Stimmung. Die hübschen Lacke würden aber sicher dabei helfen, haha. So oder so, ich wünsche dir eine schöne und entspannte Vorweihnachtszeit. Liebe Grüße, Lidia

    pardonme_blog@gmx.de


    AntwortenLöschen
  52. Hm.. wenn ich an Weihnachten denke, erinner ich mich eigentlich immer an eine Geschichte - ich war grade in dem Alter, in dem man aufhört an das Christkindl zu glauben. Das hat meinem großen Bruder anscheinend gar nicht gepasst - er hat mit allen Mitteln versucht mir das Christkind wieder einzureden. Geklappt hat es schließlich sogar: Er hat eine alte Puppe mit weißem Kleidchen und Heiligenschein verziert und an einer Schnur vom Balkon lassen, sodass ich vom Wohnzimmerfenster aus das "ganz echte" Christkind vorbeifliegen gesehen hab :)

    marlene.kladnik@gmx.at

    AntwortenLöschen
  53. Mmh eigentlich ist jedes Weihnachten schön, denn es die Zeit der Familie, in der alle beisammen sitzen und alles harmonisch ist. Letztes Jahr aber haben wir zur Weihnachtszeit auf die Geburt meiner Nichte mitgefiebert. Ein Weihnachtskind ist es dann nicht ganz geworden, aber immerhin der 26.12.
    LG Sandy

    AntwortenLöschen
  54. Hey, dieses Küchlein sieht echt sowas von niedlich aus! Hmm vielleicht sollte ich mich auch mal an sowas versuchen ^_^

    Die eine Sache, die mich jedes Jahr in Weihnachtsstimmung versetzt ist das Aufstellen der Weihnachtsgrippe von meinem Uropa. Das erledigen meine Mutter und ich jedes Jahr am ersten Advent. So auch gestern :) Es ist eine richtig alte Grippe aus Holz mit Porzelanfiguren. Sieht sehr hübsch aus ^_^

    Liebe Grüße,
    Yasmin
    yasmersi[at]gmail.com

    AntwortenLöschen
  55. ich freue mich jedes jahr auf weihnachten weil dann die familie immer so schön bei einander sitzt :) alle essen zusammen und das finde ich eigentlich so schön an weihnachten. der kuchen sieht ja echt toll aus:)
    ich folge dir über bloglovin

    liebe grüße
    kathisbeautyworld@aol.com

    AntwortenLöschen
  56. Ein ganz besonderes Weihnachtserlebniss habe ich leider nicht, freue mich trotzdem immer jedes Jahr auf die Zeit, da alles so gemütlich und fröhlich ist :)

    AntwortenLöschen
  57. Oh was für ein tolles Gewinnspiel - ich liebe ja Lacke ;)

    Mein schönstes Weihnachtserlebnis kommt eigentlich immer in der Vorweihnachtszeit vor: Plätzchenbacken mit meiner besten Freundin - dieses Jahr 3 Tage lang. Die Zeit mit ihr zu verbringen, in Ruhe, fern ab von Stress und Hetzerei ist einfach das schönste für mich jedes Jahr... und jetzt hör ich auf bevor mir die Tränen kommen ^^

    Liebe Grüße, Pacifique
    pacifique(at)gmx.net

    AntwortenLöschen
  58. huhu!

    erst einmal gratulation zu diesem tollen blog. ich muss gestehen, diesen erst vor kurzem für mich entdeckt zu haben! :)
    bei uns hängen sich jedes jahr unsere katzen in den weihnachtsbaum, darauf freu ich mich immer! die beiden sind völlig überdreht, wie zwei kleine kinder und schaukeln dann in de ästen hin und her. ;D dabei sind schon großartige fotos entstanden, immer wieder ein erlebnis.

    weiter so!

    gruß,

    Betty
    medusalein@yahoo.de

    AntwortenLöschen
  59. Ich muss jedes Jahr an Weihnachten Angst haben, dass meine 2 Katzen nicht in den Weihnachtsbaum springen. Letztes Jahr ging alles gut, aber iwie seh ich es schon vor mir, dass sie in dieses Jahr umwerfen :D

    AntwortenLöschen
  60. ich feiere nicht wirklich gross weihnachten, aber dafür koche ich immer sehr sehr viel für uns zwei :-) aber ich würde gerne mal weihachten in london verbringen

    AntwortenLöschen
  61. Grrr das war mein Kommentar auch schon wieder weg :(

    So dann nochmal...

    also mein liebstes Weihnachtsgeschenk war ein selbstgebasteltest Spielhaus, welches mein Papa für mich, seine kleine Prinzessin gemacht hat ;) :)

    Liebste Grüße
    neeeta86

    AntwortenLöschen
  62. Ein Weihnachten, das ich nie vergessen werde war vor Jahren. Ich war noch ein Teenie und Messdiener und es war alles spiegelglatt. Wir sind damals kaum aus der Kirchentür raus gekommen und haben uns an den Außenwänden lang gehandelt. Dann mit etwa Tempo 5 wieder nach Hause!

    Meggi

    AntwortenLöschen
  63. Lustigste Weihnachtsgeschichte...Das wäre dann wohl die, als unsere Katzen die glitzernden Weihnachtskugeln entdeckt haben. Nichtsahnend saßen meine Tante und ich in der Küche, und auf einmal macht es RUMSKLIRRPENG...auf dem weg ins Wohnzimmer schossen und zwei Klobürstenschwänzige Kater entgegen :D Seitdem binden wir den Weihnachtsbaum immer an der Decke fest...:D

    AntwortenLöschen
  64. Ich hatte bisher eigentlich noch kein Weihnachtserlebnis, dass sich so doll in meinem Kopf festgesetzt hat. Ich freue mich jedes Jahr erneut auf die ruhige und gemütliche Zeit :)

    AntwortenLöschen
  65. Mein schönstes Weihnachten. Das ist irgenwie ein schwere Frage, also ich habe alle noch wirklich ganz gut in Erinnerung und eigentlich sticht kein Fest heraus. Einzig und allein eine kleine Anekdote fällt mir zu dem Thema ein. Als ich noch klein war, gab es jedes Jahr aufs neue Jim Knopf von der Augsburger Puppenkiste auf Video Kassette, weil ich es immer innerhalb von einem Jahr geschafft hatte, dass einer oder gleich alle Videos weg oder kaputt sind, aber ich hab es so gerne gesehen und ich sie die Augsburger Puppenkiste immer noch so gerne, dass es die Filme jedes Mal aufs neue mit viel Freude verbunden zu Weihnachten gab.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  66. Ich will zwar nicht mitmachen...aber ich muss mal loswerden wie absolut herrlich, klasse, toll diese Küchlein sind.*g*

    AntwortenLöschen
  67. Mein lustigstes Weihnachtserlebnis war wohl als wir kurz vor weihnachten ein neues Kätzchen bekommen haben und dann rausfanden dass es keine Milch verträgt als es schon den Weihnachtsbaum voll gebrochen hatte :)
    Liebe Grüße
    Tessa
    teresa@aquakadabra.de

    AntwortenLöschen
  68. Das Weihnachtserlebnis, das mir besonders im Gedächtnis geblieben ist, ist schon mehrere Jahre her.

    Wir sind mit unseren Eltern in den Weihnachtsurlaub gefahren und haben im Vorfeld den Vermieter der Ferienwohnung gebeten, uns einen Weihnachtsbaum zu besorgen. Als wir dort ankamen, sagte er uns, er hätte seinen Sohn losgeschickt, uns ein "Bäumele" zu schlagen.
    Erwartungsvoll gingen wir in die Wohnung und fanden - wirklich ein "Baumele". Es hatte Platz in einer Blumenvase und mit einem Strohstern bogen sich die Ästchen bedenklich durch :)
    Natürlich ist mein Vater bei Glatteis noch losgefahren, um einen ein wenig größeren Baum zu besorgen.

    LG Kirsten
    Kirsten_duisburg@gmx.net

    AntwortenLöschen
  69. Mein traurigstes Weihnachten war definitiv das erste ohne meinen Opa. Er ist vor 3 1/2 Jahren verstorben und da er bei uns im Haus gelebt hat, standen wir uns sehr nah. Das war schon heftig, das erste Fest ohne ihn. Aber ich genieße das Weihnachtsfest trotzdem jedes Jahr auf's Neue, ich finde es immer sehr schön mit meiner Familie zusammenzusitzen und lecker zu essen und zu quatschen.

    Liebe Grüße, Gina

    AntwortenLöschen
  70. Mein schönstes Weihnachten war letztes Jahr, da es das erste mit meinen Kleinen war. Weihnachten mit Kindern ist einfach vieeeel spannender und schöner....
    LG Lina

    AntwortenLöschen
  71. Hallo,
    Ich habe deinen Blog durch den Adventskalender gesehen und ich bin fasziniert... Deine Bilder sind sooo unglaublich schön genauso wie der Inhalt der Posts. Ich werde versuchen das Rentier auch zu machen ^^ ich hoffe mal es klappt.
    Also ich hatte glaube ich leider noch nie ein Schönstes Weihnachtsfest, sie waren alle ganz normal für mich (leider). Aber trotzdem liebe ich einfach diese Stimmung: kälte, warme Sachen, Tee und all das trägt dazu bei das ich Winter einfach nur sooooo liebe.
    LG

    beautyvelvet@gmx.de

    AntwortenLöschen
  72. Mein schönstes Weihnachten war als meine ganze Familie zusammen ausgeritten sind und danach wurde lecker gegessen, reiten im Schnee ist einfach so schön :)
    schmeedi.borrmannn@gmx.de

    AntwortenLöschen
  73. Mein schönstest Weihnachtserlebnis ist schon etwas länger her. Meine Familie und ich sind mit den Nachbarn zum Mitternachtsgottesdienst gelauften. Die ganze Kirche war voller Kerzenlichter beschmückt und zum Abschied bekamm jeder eine Kerze. Wir sind dann mit den brennende Kerzen dann nach Hause gelaufen und hab unterwegs immer drauf geachtet das die Kerzen ja nicht ausgehen :)

    Liebste Grüße, Katrin

    AntwortenLöschen
  74. Ich werde nie vergessen, wie mein kleiner Bruder im Alter von ca. 9 Jahren sich am Weihnachtsabend heulend im Schrank versteckt hat, weil er glaubte, meine Eltern hätten ihm nicht das PC-Spiel geschenkt, das er sich gewünscht hatte. Hatten sie dann aber doch, und so ließ er sich auch wieder aus seinem Versteck hinauslocken. Wir haben Tränen gelacht :)

    AntwortenLöschen
  75. das traurigste weihnachten war als mein opa vor zwei jahren kurz davor verstorben ist...aber trotzdem freue ich mich immer auf die weihnachts- bzw. familienzeit :)

    schmied-johanna@gmx.at

    AntwortenLöschen
  76. Also mir gefällt erstmal der Kuchen echt super mit dem Elch :) Total simpel aber grandioser Effekt!

    Jedes Jahr ist meine Großtante aus Berlin zu uns an Weihnachten gekommen. Eine typische Berliner Schnauze wie man so schön sagt, die auch gut und gerne ihre 2 Schachteln Menthol-Zigarettchen am Tag geraucht hat. Jedenfalls hat sie wirklich jedes Jahr ihre Zettelchen mit Weihnachtsgeschichten hervorgekramt und diese vorgelesen. Nur das es jedes Jahr die selben Geschichten waren und sie sie immer damit ankündigte, sie hätte da neue Geschichten gefunden xD Man konnte förmlich die Uhr stellen, wenn alle irgendwann der Reihe nach eingeschlafen sind, bei den 30 Grad, die bei meinen Großeltern immer herrschen xD Leider ist sie letztes Jahr gestorben und so gibt es diesen Part nicht mehr. Auch wenn wir immer erst dachten: Oh nein, nicht wieder die Geschichten. So vermisse ich es jetzt doch. Weil ihre Art, wie sie sie erzählt hat, immer toll waren.

    Danke für deine immer tollen Rezeptideen. Meine Lesezeichen in der Sidebar werden immer mehr. Muss sie nur mal endlich umsetzen xD

    Liebste Grüße,
    Elisa

    AntwortenLöschen
  77. Ein Weihnachtserlebnis, an das ich mich heute noch ganz genau erinnere: Meine Schwester, meine Tante und ich standen in meinem Zimmer und schauten aus dem Fenster, um uns die Zeit zu vertreiben, bis wir endlich in die Stube kommen durften. Da fuhr auf einmal ein rotes Auto vorbei und drin saß der Weihnachtsmann - wir waren total hin und weg, den Weihnachtsmann gesehen zu haben..und dass er Auto fährt war uns auch ganz neu :D

    AntwortenLöschen
  78. Ich backe total gerne mit meiner Oma kekse :) Zwar kitschig, aber es gehört einfach dazu :3
    Liebste Grüße
    :3

    AntwortenLöschen
  79. Ein schönes Weihnachtserlebnis war für mich, als vor einigen Jahren an Heiligabend irre viel Schnee fiel. Meine 2 kleinen Cousins waren zu Besuch und wir haben einen tollen Schneespaziergang mit wilder Schneeschlacht gemacht..

    AntwortenLöschen
  80. Die traurigste Weihnachtsgeschichte war 2008, als ich ein halbes Jahr in der USA war und meine Oma am Weihnachtsabend gestorben ist. Ihr ging es schon länger schlecht, aber am Todestag und an der Trauerfeier etc. nicht dabei zu sein, hat mir das Herz gebrochen.

    AntwortenLöschen
  81. Das Essen ist natürlich auch immer ein Highlight ^^

    AntwortenLöschen
  82. Letztes Jahr war für mich besonders schön. Das 1. Weihnachten als Ehefrau. :) Mein Mann und ich haben die ganze Familie zu uns eingeladen und ganz traditionell gefeiert. :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  83. Oooh der Elch ist ja süß...wie der guckt <3
    Die schönste Geschenke sind die, die man bekommt, obwohl der Verschenker eigentlich dagegen ist, zum Beispiel habe ich mich immer über gruftige Klamotten oder Konzertkarten von meiner Mama gefreut :)

    AntwortenLöschen
  84. Beschwibst sieht er allerdings aus ;D
    Finde zwar eher wie ein Bärchen, aber ein süßer Hingucker ist er allemal!
    die Lacke sind auch prima, da denk ich dann jetzt grad schon an Silvester ;)

    Ganz liebe Grüße
    Mary // Mary@April28.de

    AntwortenLöschen
  85. Huhu liebe Missy :)

    Ich habe wirklich lange darüber nachgedacht, was ich dir hier spannendes hinschreiben könnte.
    Im Grunde, ist jedoch jedes meiner Weihnachten ähnlich abgelaufen.
    Das Schönste bisher war aber auf jeden Fall letztes Jahr, da ich zum ersten Mal mit meinem Schatz die Weihnachtstage verbracht habe! :)

    Liebste Grüße,
    Madeline :*

    AntwortenLöschen
  86. Ich glaube, mein lustigstes Weihnachten war das vor 10 Jahren. Damals bekam ich von einer Freundin ein Kamasutra-Buch geschenkt :-) Ich legte es irgendwo unter die anderen Geschenke und wir packten alle schön weiter aus, jeder freute sich über seine Geschenke. Irgendwann im Verlauf des Abends taperte meine über 80 jährige Oma jedoch los, alle Geschenke zu begutachten und fand natürlich prompt ein großes Buch mit vielen buten Bildern, das ihr Interesse weckte. Bevor wir schlimmeres verhindern konnten, hatte sie es damit im Sessel bequem gemacht und begann interessiert zu blättern ... auf Seite 8 oder so bekam sie einen knallroten Kopf, der Schweiß trat ihr auf die Stirn und sie jappste merklich nach Luft. Aber sie sagte gar nichts, legte das Buch nur piliert zur Seite und konnte nicht fassen, dass wir anderen und vor Lachen über den Boden kugelten :-)
    Lieben Gruß
    LuL
    (nurluftundliebe@gmail.com)

    AntwortenLöschen
  87. Hallo,
    letztes Jahr zu Weihnachten beim Krippenspiel in der Kirche klingelte plötzlich ein Handy. Frau XY (dorfbekannt natürlich) regte sich minutenlang lautstark darüber auf, bis ihr Mann ihr mitteilte, dass es sich - natürlich - um ihr eigenes Handy handelte. Großartige Stimmung in der Kirche :D
    Liebe Grüße
    Saphye
    sonnige88@yahoo.de

    AntwortenLöschen
  88. Mal schauen wann ich die Zeit finde, all die tollen Sachen nachzubacken, die du uns hier so unter die Nase reibst. *yummy* Der Elch ist so süß. :) Und die Lacke sind der Hammer *lechz*

    Mein schönstes Weihnachtsgeschenk ist meine Babypuppe Angie (ich konnte mit 6 Jahren noch nicht wissen, dass wir mal 'ne Bundeskanzlerin mit Namen Angela bekommen … zu meiner Verteidigung). Meine Oma hat sie mir an unserem letzten gemeinsamen Weihnachten geschenkt. 30 Jahre ist sie jetzt als, sieht ein wenig mitgenommen aus, aber ich halte sie weiterhin in Ehren.
    Als wir dann den Sommer danach bei meinen Großeltern väterlicher Seite zu Besuch waren, musste mein Opa mir noch eine neue Puppenwiege schreinern. Angie war nämlich zu groß für die Alte. Am Ende des Besuchs hatte dann aber auch Angie ein kuscheliges Bettchen. :)

    ♡ Mel xoxo

    AntwortenLöschen
  89. Ich hab mir überlegt dir mal zu erzählen, was es bei uns an Weihnachten zu essen gibt. Die meisten kennen das nämlich gar nicht, aber für uns ist es Tradition ;) Ich komme nämlich aus dem tiefsten Erzgebirge (ja, da wo Weihnachten am schönsten ist!) und da gibt es jedes Jahr etwas zu essen, das sich Neunerlei nennt. Neun Sachen kommen dabei auf den Tisch: Pute, Klöße, Rotkraut, Sauerkraut, Kompott, Getränke, Semmelmilch, Brot und Salz. Das alles gibt es Abends und am Mittag davor gibt es immer Linsensuppe mit Bratwurst. Das ist jedes Jahr so an Weihnachten und an Silvester wiederholt sich das Ganze :) Ich freu mich jedes Jahr wieder darauf das zu essen und es gemeinsam mit meiner Oma zuzubereiten. Es käme uns nie etwas anderes auf den Tisch.

    AntwortenLöschen
  90. Hmm...was erzähl ich dir denn da?
    Ich liebe Weihnachten total und bin froh, dass ich es nun seit ein paar Jahren richtig geniessen kann. Denn das war leider nicht immer so...es gab sogar eines, wo ich den Heiligabend ganz allein verbringen musste..aus familiären Gründen, da ich zu meinem Dad, woran er Schuld war, gar keinen Kontakt mehr hatte..aber umso schöner ist es jetzt, dass sich das Verhältnis wieder gebessert hat und wir nun alle zusammen bei der Familie meines Freundes feiern!

    AntwortenLöschen
  91. Letzte Weihnachten habe ich meneim Bruder einen Raketenwecker geschenkt, den wir dann auch ausprobierten (:

    AntwortenLöschen
  92. Also ich bin der absolute Weihnachtsfan und leider möchte ich dann auch alles perfekt haben. Aber so läuft es natürlich nicht immer, sodass ich immer der Lacher schlechthin bin, wenn meine Gans zusammenfällt nach dem Braten und ich den Tränen nahe stehe. Aber gut, dass man Familie hat, da braucht man keine Feinde mehr :D Nein, nein, es ist schon immer ganz schön. Ich liebe es weiterhin :D

    Nadja (N.Lindner1@web.de)

    AntwortenLöschen
  93. Was für ein süßes Törtchen! Der Elch ist wirklich zum Knuddeln! Ich bin leider backtechnisch total untalentiert...
    Hmm, eine Story zu Weihnachten. Spontan fällt mir nur das Weichnachten vor drei Jahren ein. Ich habe in der Herbstzeit plötzlich extremen Haarausfall gehabt, keiner wusste wieso. Ich war bei Ärzten, war panisch und habe nur geheult, wenn ich morgens neben einem Büschel Haare aufgewacht bin. (Von denen im Abfluss ganz zu schweigen.) Ich hab eigentlich nur noch Mützen getragen und gehofft, dass es aufhört bzw. jemand den Grund feststellt. Und - ungelogen- an Heiligabend habe ich morgens die Haare gewaschen und es waren keine Haare (bis auf die normalen zwei bis drei) im Auffangssieb. Ich konnte es kaum glauben und hab geheult vor Freude. Ich glaube zwar nicht an sowas, aber das war für mich wie ein Weihnachtswunder! Seitdem ist haartechnischalles wieder in Ordnung, aber ich denke jedes Weihnachten daran. :)
    Alles Liebe,
    Liv

    AntwortenLöschen
  94. Hmm.. mit meiner Familie feiere ich eigentlich kein Weihnachten. Letztes Jahr habe ich mich aber sehr gefreut, es mit Freunden feiern zu koennen. Wir haben uns alle einige Kleinigkeiten geschenkt, ich finde, das ist eine sehr schoene Geste. Das hat mich wirklich sehr gefreut. :)

    AntwortenLöschen
  95. Ich habe heuer für meine Nichten einen riesigen Adventkalender gebastelt. Puh! da steckt ganz schön viel arbeit dahinter... geschenke verpackenx24 :) Aber so schön, wenn man sieht, wie sie sich dann freuen und die Augen leuchten und es kaum aushalten, das nächste Türchen zu öffnen, hach <3

    AntwortenLöschen
  96. Hallihallo!

    Wunderschöner BLog und wundervolles Rezept, das ich sofort ausprobieren werde :)
    Die Giveaways oder Gewinne sind natürlich auch nicht zu verachten, besonders der rote Lack gefällt mir, weil mein Herz an roten Nagellacken hängt! (Davon kann Frau nie genug haben!)

    Mein schönstes Weihnachten war 2008, weil es das erste Weihnachten mit meinen heutigen besten Freunden war, es gab tolle Geschenke und wir hatten wirklich viel Spaß!

    Liebe Grüße,
    Coco

    AntwortenLöschen
  97. Hey :) Richtig tolles Gewinnspiel! Mein schönstes Weihnachten war 2011, weil es da letzte mit meiner Oma war :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  98. So ein tolles Gewinnspiel! Von Deborah Lippmann gibt es einfach richtig geniale Lacke!

    Mein schönstes Weihnachten war letztes Jahr, weil da die ganze Familie inklusive Tanten, Onkeln, Cousins und Cousinen versammelt war und wir leckeres Essen und viel Spaß miteinander hatten :)
    Und das wird dieses Jahr wiederholt!

    Liebe Grüße,
    Polly

    AntwortenLöschen
  99. Wow das ist ja ein genialer Kuchen. Habe mir das Rezept mal weggespeichert und werde bestimmt mal etwas in der Art nachbacken. Vlt in Muffinform?
    Und mein schönstes Weihnachtserlebnis...hmm... schwierig... für mich ist das denke ich die ganze Gesamtsituation und die Atmosphäre. Man nimmt sich Zeit füreinander und macht etwas gemeinsam, überalll ist es schön dekoriert und duftet nach Gebäck, Zimt, Duftkerzen etc. Das finde ich alles so toll!

    AntwortenLöschen
  100. Meine traurigste Weihnachtsgeschichte ist schnell erzählt und leider wirklich tragisch. An Heiligabend 2004 haben wir meine Oma ins Krankenhaus bringen müssen. Die Ärzte meinten sie sei stabil. Dennoch ist sie in der folgenden Nacht verstorben. Meine Mutter stand damals um 6 Uhr morgens heulend bei mir im Zimmer.
    Es war meine Lieblingsoma. Weinen kann ich auch heute noch drüber. (hab schon vom schreiben wieder Tränen in den Augen -.-)
    Seitdem wird Weihanchten bei und nicht mehr so sehr gefeiert wie früher, meine Mum hat nicht mehr so viel Spaß dran. Ich leibe Weihnachten immernoch, aber es ist schon irgendwie anders.

    AntwortenLöschen
  101. Eines meiner schönsten Weihnachten war das erste Weihnachten zusammen mit meinem Schatz :) <3 Und als wir dann kurz darauf zusammen zu meiner Familie gefahren sind, um dort Silvester und das neue Jahr zu feiern :-)

    AntwortenLöschen
  102. Ich war letztes Jahr Weihnachten nachts in der Messe - allein. Nur mein Schwiegervater war als Mitglied des Chores mit dabei. Der Messe, die der Chor gesungen hat bei Kerzenschein in der abgedunkelten Kirche zu lauschen - ohne Ablenkung - nur in die eigenen Gedanken und die Musik versunken... das war unglaublich schön.
    LG

    AntwortenLöschen
  103. Der Elch ist ja super cool :)
    Und die Nagellacke sind der hammer, da mach ich doch gleich auch mal mit :)
    Als ich mein Kaninchen noch hatte (musste mittlerweile leider eingeschläfert werden) ist an jedem Heiligabend die gesamte Familie mit in den Keller zum Häschen gegangen und hat ihr ein Plätzchen oder einen Keks oder ein anderes kleines 'Geschenk' mitgebracht :) Das ist zu einem richtigen Ritual geworden und hat zu Weihnachten gehört, dass auch die Hasendame was bekommt <3
    Liebe Grüße :)
    Anna

    AntwortenLöschen
  104. Oh, die Lacke sind ja der Hammer!

    Also, meine "Lustigste" Weihnachtsgeschichte war, dass wir mal Heiligabend in der Notaufnahme verbringen mussten. Mein Papa wollte kurzerhand das Sofa reparieren und hat mit dem Industrietacker nicht das Sofa eriwscht, sondern seinen Daumen ;)
    Zum Glück war aber nichts schlimmes passiert und das Metallteil konnte schnell entfernt werden

    LG,
    Melly

    meli_7@gmx.de

    AntwortenLöschen
  105. Das schönste Weihnachten war, als eine Freundin ganz überraschend vor meiner Haustür stand und mich überrascht hat. Da ich nicht 'nah am' sondern eher 'im' Wasser gebaut bin liefen natürlich gleich Tränen der Rührung ;)
    Liebe Grüße Lisa

    AntwortenLöschen
  106. Für mich ist jedes Weihnachten schön. Die Familie ist zusammen, es gibt gutes Essen, Punsch, einen schönen Weihnachtsbaum..... es ist diese besondere weihnachtliche Atmosphäre. Jedoch gibt es ein Weihnachten was noch schöner war als die zuvor. Vor 2 Jahren hat meine Oma, die nicht in der Nähe von uns wohnt, Weihnachten bei uns verbracht und es war einfach schön sie um uns zu haben.

    AntwortenLöschen
  107. Ich habe das Traditionelle als Kind noch am meisten geliebt. Erst Kirche, dann warten die Kinder in ihrem Zimmer bis der Baum von den Eltern geschmückt wurde und das Glöckchen zur Bescherung klingelt. Heute geht der Weihnachts-Flair meistens wegen Stress verloren.
    Grüße,
    Mechthild
    burg1beta(at)gmx.de

    AntwortenLöschen
  108. Mein schönstes Weihnachtsgeschenk war eine Wochenendereise von meinem Schatz. Es war eine totale Überraschung, er hat absolut nichts vorher gesagt. Das war toll.
    Lg, Sunny

    AntwortenLöschen
  109. sieht ja wirklich lecker aus :D
    und die Lacke sind wirklich wunderschick

    Ich liebe deine Blogeinträge :D

    Lg
    Lia

    AntwortenLöschen
  110. Bisher habe ich leider nicht so viele Weihnachts-Storys zu erzählen, da ich erst letztes Jahr das erste mal richtig schön und harmonisch mit meinem Vater, seiner Freundin und Kindern Weihnachten gefeiert habe. Dafür war das ein wirklich toller Abend und ich freu mich schon auf dieses Jahr :-)

    AntwortenLöschen
  111. Für mich ist das schönste an Weihnachten, dass ich an diesem Tagen meine ganze Familie sehe, da wir uns über das Jahr selten sehen und ich deshalb diese Zeit besonders genieße. Ich liebe all die schönen Vorbereitungen und kann es meistens gar nicht abwarten, dass der 1. Dezember kommt und ich anfangen kann weihnachtlich zu dekorieren, backen und kochen :)!

    lg, Ann-Kathrin

    AntwortenLöschen
  112. Olala - Da hast du es wirklich geschafft, meinen Geschmack zu treffen. Ich lauf ja schon ewig schwarz-rotem Nagellack hinterher xD
    Mein schönestes Weihnachten war 2011. Zwar waren es nicht die fetten, teuren, Geschenke, aber die Menge. Ich war überwältigt von all den Leuten die an mich gedacht haben! Ja - Sogar zwei Bloggerinnen haben es geschafft mich zu weihnachtren zu überraschen xD

    AntwortenLöschen
  113. Spontan fällt mir da nur ein, dass der Hund meiner Großeltern einmal ziemlich ausgerastet ist, bis der Baum umgeworfen und das Geschirr kaputt auf dem Boden lag, bei dem Versuch, ihn zu beruhigen. :D
    LG
    Elif

    AntwortenLöschen
  114. Das schönste Weihnachten hat man doch bestimmt zuletzt als Kind erlebt, wo alles noch so aufregend war :)

    Liebe Grüße,
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  115. Lustig war früher immer, als meine kleine Cousine sich vor dem Weihnachtsmann unter'm Tisch versteckt hat :-P

    Viele Grüße,

    Caterina C.

    AntwortenLöschen
  116. Wir feiern immer mit der russischen Verwandtschaft. Das ist immer sehr lustig. Es gibt kein klassisches Weihnachtsessen, kein Singen. Stattdessen verkleidet sich einer der Männer immer als Weihnachtsmann und die Kinder müssen etwas aufsagen, um ihre Geschenke zu bekommen!

    AntwortenLöschen
  117. Ich habe von meinem Mann (der damals noch mein Freund war) vor vier Jahren zu Weihnachten eine Reise nach London an Silvester geschenkt bekommen. Dort hat er mir einen Heiratsantrag gemacht! Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  118. Ich "musste" früher immer etwas vortragen, bevor Bescherung war. Als ich ganz klein war, habe ich ein Gedicht aufgesagt, später Blockflöte gespielt, dann Gitarre. Und als ich dann älter war, habe ich angefangen, selber Gedichte für Weihnachten zu verfassen.
    In dem Jahr, bevor ich ausgezogen bin musste ich beim Vorlesen meines Gedichtes total weinen, weil ich meine Eltern so lieb habe. Die beiden haben erstmal mitgeweint und es gab Gruppenknuddeln. Das war ein sehr sehr schöner Weihnachtsmoment für mich. :')

    AntwortenLöschen
  119. Mein schönstes Weihnachten war das erste, als mein Sohn auf der Welt war. Und es wird von Jahr zu Jahr schöner. Jetzt ist er vier und bekommt schon ALLES richtig mit. Da muss man die Geschenke schon richtig gut verstecken. Er freut sich total über die ganzen Lichter. Das ist einfach schön, das Kinderstrahlen zu sehen. Und diese Wochen werden wir noch Plätzchen backen, natürlich welche zum Ausstechen.
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  120. Bei uns gibt es nach wie vor jedes Jahr ein gewisses Weihnachts"ritual". Unter dem Weihnachtsbaum wird gewürfelt - immer brav Reih um, dass es ja schön lange dauert ;-). Immer, wenn eine 6 gewürfelt wird, darf derjenige ein Päckchen unter'm Baum vor holen und der, dem es gehört, darf es dann öffenen. Im Anschluss geht es weiter. Und das seit ich denken kann :-). Irgendwie erhält das ein bisschen die vorweihnachtliche Spannung und mit den Jahren gab' es kaum noch "größere" Geschenke, sondern jeder hat lieber Kleinigkeiten verpackt, dass es viel zum auspacken gab, haha.

    Das Liebste!

    AntwortenLöschen
  121. Hm..schwierig. Ich bin Scheidungskind und habe seit meinem ersten Lebensjahr immer 2x Weihnachten gefeiert, wobei das Weihnachten bei meinem Vater sehr klassisch verlief (gemeinsames Baumschmücken, Gedicht vortragen, Blockflöte spielen, gemeinsames 3-Gänge-Menü, Bescherung) und bei meiner Mutter sehr trostlos (selten einen Weihnachtsbaum, meine Halbbrüder waren außer Haus oder sind sehr früh gegangen). Je älter ich wurde desto lieber wurde mir das "feiern" bei meiner Mutter, da konnte ich dann schnell verschwinden und mit Freunden feiern. Mittlerweile sind einige Jahre ins Land gegangen und an den Weihnachtsfesten hat sich nicht viel geändert. Ich fahre an Heilig Abend bis zum 2ten Weihnachtsfeiertag zu meinem Vater und genieße die besinnlichen Tage weit ab von zu Hause und meine Mutter gönnt sich jedes Jahr zu Weihnachten einen Urlaub um dem Weihnachtsfest, welches noch nie ihr "Ding" war, zu entkommen. Damit sind wir alle glücklich : )

    AntwortenLöschen
  122. Jedes Weihnachten ist schön :) Aber schöner wäre es, wenn es mal wieder weiße Weihnacht geben würde

    AntwortenLöschen
  123. Das schönste Weihnachtsfest hab ich 2006 erlebt. In diesem Winter wurde bei meinem Vater Krebs diagnostiziert. Weil meine Eltern im Ausland wohnen, war klar, dass wir Weihnachten nicht zusammen feiern, da ich am 28.12. schon wieder arbeiten musste. Irgendwie hatte ich aber Angst, dass das das letzte Weihnachtsfest mit meinem Papa sein könnte und so bin ich für einen Tag knapp 800km gefahren. Bin im Nachhinein sooo froh, dass ich das gemacht habe. Und dieses Weihnachtsfest werde ich wohl immer in Erinnerung behalten :-)

    AntwortenLöschen
  124. Hey,
    ich wünsche dir eine schöne Adventszeit.Ich freue mich jedes jahr unheimlich auf Weihnachten,um Zeit mit meiner Familie verbringen zu können.

    AntwortenLöschen
  125. Es ist einfach schön bei meiner Familie zu sein und gemütlich beisammen zu sitzen :) Ich mag das sehr gern.
    so gaaanz langsam komm ich in Weihnachtsstimmung...und dir wünsche ich, dass du auch in Weihnachtsstimmung kommst ;)

    Lieben gruß,Janina

    AntwortenLöschen
  126. Für mich ist das schönstes Weihnachtserlebnis jedes Jahr wieder mit meiner Familie zusammen zu sitzen und die Zeit zu genießen.

    AntwortenLöschen
  127. Ich muss ja sagen: Ich hab ein bisschen Bammel vor Weihnachten - so essenstechnisch (was für mich aber bisher mein größtes Weihnachtsvergnügen war). Ich bin nämlich ein ganz traditionsvernarrter Mensch und bin seit Anfang des Jahres Veganerin...und nun heißt es Schluss mit Ente, Hühnerfrikassee und Wild. Das ganze Jahr über gaaaaaar kein Problem. Aber Weihnachten? Ich hoffe, die veganen Alternativen können sich ebenso in mein Herz schleichen. Denn Ausnahmen gibt es bei mir natürlich nicht, nur weils früher mal schön war. ;)

    Ich sende dir liebe Grüße und wünsche dir eine tolle Weihnachtszeit!
    Sora

    AntwortenLöschen
  128. Schönstes Weihnachtserlebnis war für mich definitiv das Weihnachten, an dem mir mein Opi ein selbstgebautes Puppenhaus (mit Dachterasse!! :D) mit Möbeln und Spielfiguren geschenkt hat. Wir waren den Rest des Abends alle mit Spielen beschäftigt und ich werde es definitiv nie weggeben, weil so schöne Erinnerungen daran hängen!

    AntwortenLöschen
  129. Meine schönsten Weihnachtserlebnisse drehen sich alle um meine Oma. Ich vermisse sie jedes Jahr so sehr, dass ich mich immer gern an unsere Weihnachtsfeste erinnere. Wir haben lecker gegessen, sind dann zur Christmette gegangen und danach kam dann die Bescherung.

    AntwortenLöschen
  130. Mein schönstes Weihnachtserlebnis war als ich einen Hund geschenkt bekommen habe und mich tierisch gefreut habe.

    AntwortenLöschen
  131. Aaah ist der Kuchen geil! Ich will den Kuchen! :D

    Vor neun Jahren verstarb drei Tage vor Weihnachten mein bester Freund und mir ging's unfassbar beschissen. Und ausgerechnet mein Opa, der jetzt nicht so der empathische Oberknaller war, hat es geschafft, mich mit ne, Gespräch - er hat gesprochen, ich zugehört - aufzubauen und mir Hoffnung zu geben. Auf eine Art, wie ich das bisher von niemanden mehr erlebt habe. Das war toll.

    AntwortenLöschen
  132. Huhuuu :)
    hach~ das küchlein sieht einfach wahnsinnig lecker aus!! Vielleicht werde ich es tatsächlich mal nachbacken ;) aufjedenfall habe ich es mal abgespeichert ;)
    Gerne mache ich noch bei deiner Verlosung mit :) hehe im TK Maxx hat es einfach immer tolle Sachen :D Und Nagellack ist sowieso super cool~
    Soo nun noch eine kleine Weihnachtsgeschichte, hmh ich erinnere mich noch aus meiner Kindheit an etwas sehr einprägsames für mich. Dabei habe ich sozusagen den Weihnachtsmann gespielt ;) Meine Geschwister und andere jüngerne Cousins und so waren bei uns zu Besuch. Als es dann endlich Abend wurde und es Zeit für die Geschenke war, wurde das Wohnzimmer sozusagen abgeschlossen und man hat gewartet bis der "Weihnachtsmann" kommt. Das Wohnzimmer hat einen Balkon, welcher auch ein Fenster zu einem anderen Zimmer hat, so bin ich mit den Geschenken durch das Fenster auf den Balkon und dann ins Wohnzimmer gestampft habe schon Krach gemacht und ein wenig Schnee verstreut und eine Weihnachtsmütze dagelassen ;) natürlich haben alle Kinder schon mitbekommen, dass jemand im Wohnzimmer ist und wollten unbedingt rein, jedoch war der Schlüssel nicht zu finden. Als wir endlich die Tür aufgeschlossen hatten, war ich natürlich schon längst wieder durch den Balkon reingekommen und stand auch wartend an der Wohnzimmertür. Und so waren die Kinders mega happy :D naja jetzt war meine kleine Geschichte doch etwas lang :D '
    Dann noch eine schöne Vorweihnachtszeit und dann auch bald schöne Weihnachten!
    liebe Grüße, maackii

    AntwortenLöschen
  133. Wir waren vor ein paar Jahren mal Abends an Heiligabend in der Kirchen und in der Zeit hatte es so viel geschneit und durch den Wind war die Tür der Kirche durch einen riesigen Schneeberg blockiert. Da ist dann jemand durch die Sakristei raus und hat die Kirchenbesucher erst mal von den Schneemassen befreut. Aber es war richtig schön dann in dem "Schneechaos" nach Hause zu laufen - da war man richtig weihnachtlich eingestimmt. Nur leider wurde das Schneechaos dann so schlimm, dann an den beiden Feiertagen kein Autofahren möglich war und unsere Verwandtschaft nicht kommen konnte :(

    AntwortenLöschen
  134. Tolles Rezept, muss ich auch mal machen :)

    AntwortenLöschen
  135. Ich liebe einfach das Beisamensein der gesamten Familie (:Ich habe drei Brüder, die alle verheiratet sind und schon Kinder haben. Zu Weihnachten kommen wir dann alle zusammen! Meine zwei Neffen und eine Nichte versüßen uns das Fest:) es ist immer mit viel Lachen und Freude verbunden.... leckeres Essen und schönes Wein... PLätzchenduft in dem Räumen... einfach nur schön (:
    Liebe Grüße,

    Ana

    AntwortenLöschen
  136. Guten Abend! :>
    Ich weiß jetzt nicht ob das unbedingt lustig ist, aber die Geschenke von meiner beinahe Oma in spe (Mutter des Ex Freundes meiner Mutter) waren immer so furchtbar fehl am platz, dass ich nicht wusste ob ich lachen oder weinen sollte. Zählen wir doch mal auf:
    - Alle Twilight Bücher... Friedhilde, ernsthaft!? -.- Seh´ ich wirklich so aus?
    - Furchtbar hässlicher protziger Modeschmuck, den man noch nicht mal zu ´nem Dirndl hätte tragen können
    - Ein Kalligraphie Set, da meine Schrift ja eh so bezaubernd ist xD
    - und was wirklich den Vogel abgeschossen hat war eine Prinzessin Lilifee Schmuckschatulle... Ich war fast 16! :'D
    Da gab´s noch einiges mehr, was ich erfolgreich verdrängt habe! Haha!
    Sie hat´s ja wirklich gut gemeint, aber in den 5 1/2 Jahren hätte sie sich ja wirklich mehr Mühe geben können um zumindest was über mich heraus zu finden bzw. mehr auf mich eingehen können. Das letzte Geschenk von ihr waren dann Kinogutscheine, für ´nen Film ab 12/oder "jünger" (!?). Na gut, immer hin ´ne Steigerung und Rapunzel neu verföhnt war dann ja doch recht cool! :D

    Nu hab ich aber mal ´ne Frage: Brezelchen mit Schoki? Schmeckt das wirklich? Mein Kerl will mich ja auch dazu bekehren meine Brezelchen mit Nutella zu essen *schauder*, aber der isst eh die seltsamsten Sache. Wäre er die Frau würd ich ja vermuten, dass er heimlich (und vier Jahre an Stück xD) schwanger ist. ^^
    Aber wenn du nun auch mit Schokibrezeln kommst, na denn :P

    Liebe Grüße! :)

    AntwortenLöschen
  137. Meine Mutter fand es zwar gar nicht schön aber vor einigen Jahren hat unser Hund den Weihnachtsbaum umgerissen. Ich glaube er hat sich am meißten erschrocken der Arme :D

    AntwortenLöschen
  138. Bei uns is mal was gaanz lustiges passiert. Meine Mutter total im Weihnachtsstress will noch schnell die Regale abwischen und stellt den Wassereimer ins Wohnzimmer, sagt vorher allen aber noch dreimal Bescheid, dass der da jetzt steht und wir doch bitte einen Bogen drum machen sollen. Und was macht mein Vater? Kaum kommt er ins Wohnzimmer ist der Eimer umgekippt... Genauso wie die Stimmung :D

    AntwortenLöschen
  139. Seit ich selber Mama bin und meine Kinder Weihnachten bewusst erleben, ist es jedes Jahr aufs neue ein Highlight!
    Besonders freue ich mich darüber, dass meine Großeltern noch immer fester Bestandteil dieses Festes sind und sie noch fit, gesund und wohlauf sind! Toll ist es auch jedes Jahr zu beobachten, wie meine Kids aus dem Kindergarten kamen, und die selbst gebastelten Geschenke bis Weihnachten versteckt haben.
    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  140. Die Frage ist ganz interessant... Ich weiß nicht, ob es mein schönstes Weihnachten war, aber ich musste kürzlich dran denken. Weihnachten 2007 war ich im Ausland wegen Auslandsstudium und konnte nicht heim. Am Heiligabend bin ich mit meinem damaligen Freund zusammengekommen. War irgendwie eine schöne Zeit und mal ein ganz anderes Weihnachten als die davor und danach. ;)

    In was backst du denn die Küchlein? Muffinform? 4 Küchlein aus 200g Mehl erscheinen mir irgendwie nicht passend für ne Muffinform... Das Rezept klingt nämlich so ganz lecker ;)
    LG,
    Kayono

    AntwortenLöschen
  141. Eine spezielle Weihnachtsgeschichte habe ich zwar nicht auf Lager, aber für mich ist mein schönstes Weihnachten einfach ein gemütliches Fest mit der ganzen Familie und einen schönen Weihnachtsbaum ♥
    LG

    AntwortenLöschen
  142. Das schönste Weihnachten ist schon ne ganze Weile her bei mir. Ich war noch klein und mein Onkel kam zu uns nach Hause und hat den Weihnachtsmann gespielt. Ich wusste es natürlich nicht und war unglaublich gespannt und ehrfüchrtig. Wenn ich mir heute Bilder davon ansehe, frag ich mich, wie ich damals glauben konnte mein Onkel sei der Weihnachtsmann. Das Kostüm war grottenschlecht und seine Haare haben überall rausgeschaut :D

    Liebe Grüße,
    Gebäck

    AntwortenLöschen
  143. mein schönstes Weihnachten war vor 3 Jahren: mein Papa war seit 3 wochen geschäftlich in Argentinien & sollte eigentlich erst mitte Januar wieder kommen. Am Heiligabend klingelte es an der Tür & stand dort! das beste Weihnachtsgeschenk überhaupt!
    liebe Grüße
    Alessa

    AntwortenLöschen
  144. Meine schönste Weihnachtsgeschichte ist aus Kindheitstagen... ich wollte immer ein Schaukelpferd haben und mein Opa hat damals wochenlang extra eins für mich komplett selbst gebastelt und es im Garten versteckt und mir erst ganz spät geschenkt... das schönste Weihnachtsgeschenk, das ich je hatte und irgendwie für mich das tollste Erlebnis zu Weihnachten :)

    Liebe Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen
  145. Was mein schönstes Weihachten war kann ich nicht sagen, ich weiß aber, dass die, die ich noch mit meinen Großeltern feiern konnte am schönsten waren, also bis 2010. Seitdem ... naja. Dafür habe ich jetzt einen süßen kleinen Neffen, der extra aus China kommt und mit Kindern ist Weihnachten eh immer schöner <3

    AntwortenLöschen
  146. Ich habe Weihnachten als Kind immer sehr gern gemocht, vor allem das Baum schmücken. Wir hatten eine Zeitlang auch immer 2 Weihnachtsbäume geschmückt, damit jeder seinen Favoriten dekorieren konnte, wie er wollte. Mit den echten Baumkerzen haben wir nach mehreren Unfällen allerdings aufgehört, wir hatten dann ziemlich viel angekokelten Baumschmuck ;-)
    LG
    Kat

    AntwortenLöschen
  147. Als kleines Kind war ich felsenfest von der Existenz des Christkindes überzeugt! Ich hatte (in meinen Augen) sogar einen Beweis!
    Ich muss irgendwas zwischen 4 und 6 Jahren alt gewesen sein. Es war Heiligabend, spät nachmittags, mein Bruder und ich spielten im Kinderzimmer. Dann ging ich zu meinen Eltern in die Küche, die mit den Vorbereitungen fürs Abendessen beschäftigt waren. Auf dem Weg dorthin kam ich Wohnzimmer vorbei, konnte durch die Glastür den Tannenbaum sehen und dass noch keine Geschenke drunter lagen. Ich hatte dann irgendwas aus der Küche geholt, bin zurück ins Kinderzimmer und keine 10 MInuten später nochmal zu meinen Eltern...und siehe da: untem Baum alles voller Geschenke!!!
    Ich habe nach meinen Eltern und meinem Bruder gerufen, war am jauchzen und quieken!
    Und das Christkind musste es doch geben, schließlich waren meine Eltern doch die ganze kurze Zeit fleißig in der Küche... Kinderlogik ^^

    AntwortenLöschen
  148. Als Kind war es für mich immer das größte, wenn ich den Weihnachtsbaum schmücken durfte. Dies mache ich heute noch immer total gerne und mit viel liebe. Ich lasse mir für den Baum immer besonders viel Zeit und überlege mir jedes Jahr eine andere Farbzusammenstellung an Schmuck.
    Außerdem hatten wir früher immer ein paar Gebräuche. So z.B. haben wir immer "Rudolf das Rentier" gesungen und dabei hat jeder immer eine Rolle von mir zugewiesen bekommen wie ich noch klein war. Ich war aber jedes Jahr immer der Erzähler. Leider machen wir dies nicht mehr :(

    lg

    AntwortenLöschen
  149. Meine schönsten Weihnachten hatte ich definitiv immer in meiner Kindheit. Das Warten im Zimmer bis das Glöckchen klingelt, das Herzklopfen wenn man dann zurück ins Wohnzimmer durfte und dann die Freude über den leuchtenden Baum und die bunten Päckchen darunter. Das sind schöne Erinnerungen :-)

    AntwortenLöschen
  150. OMG wie lecker sieht das denn aus :) Ich fand es als Kind immer sooo spannend, wenn wir in unser Kinderzimmer geschickt wurden und warten mussten, bis ein Glöckchen klingelt. Allgemein habe ich an Weihnachten nur gute Erinnerungen :)
    Liebe Grüße
    Inga inga_kl@gmx.de

    AntwortenLöschen
  151. eigebtlich ist doch jedes Jahr weihnachten so schön, dass man garnicht DAS Ereignis hat. Was aber meine Eltern jedes Jahr aufs neue Erzählen ist eines meiner ersten Weihnachten. ich konnte laufen und ein bisschen sprechen, rannte ins Wohnzimmer und anstatt mich auf die Geschenke zu stürzen, lief ich zum Wohnzimmertisch zu den Nüssen und rief wohl wie verrückt "Nütte!!!!!". Diese Geschichte wird eigentlich jedes jahr erzählt ;)
    LG
    maren1988 at yahoo.de

    AntwortenLöschen
  152. Ich hyperventiliere gerade, deshalb muss ich mich kurz halten. Ein schönes, aber trauriges Weihnachten hatten wir vor ein paar Jahren, als wir am 23. unseren Hund einschläfern mussten. Am 24. sind dann Freunde aus Japan angereist, die wir schon ewig nicht mehr gesehen hatten und es war dann sehr traurig, ihnen unterm Christbaum von unserem Hund zu erzählen. Aber es war schön dass sie da waren, und vor allem eine angenehme Ablenkung!
    Lg Reklamedame
    reklame.dame(at)hotmail.com

    AntwortenLöschen
  153. Hi!
    Bei uns ist jedes Weihnachten wunderschön, wir lachen und weinen gemeinsam, wir haben ein wunderbares Weihnachtsessen, packen gemeinsam Geschenke aus und haben einen schönen Abend. Daher gibt es keine Geschichte, da müsst ich dann von jedem Weihnachten erzählen :)

    AntwortenLöschen
  154. Das schönste Weihnachten war bei mir vor drei Jahren. Das war das erste Weihnachten mit meinem Sohn. Das war natürlich total aufregend. Besonders spannend war es auch immer als Kind. Da haben wir draussen warten müssen und wenn das Glöckchen geklingelt hat dann durften wir rein. Da war dann das Christkind da. So ist es eigentlich jedes Jahr bei uns.

    AntwortenLöschen
  155. Mein schönstes Weihnachtserlebnis war das letztes Jahr meine beste Freundin nach 7 Jahren zu Weihnachten mich besuchen kam und mich am Heiligabend überrascht hat...ich werde dieses erlebnis nie in meinem Leben vergessen :)

    Lg

    AntwortenLöschen
  156. Meine schönsten Weihnachten hatte ich früher als kleines Kind. Ich hab immer Märchen-VHS geschenkt bekommen (die hab ich das restliche Jahr jeden Tag gesehen ;)). Und alle waren zusammen (Eltern, Großeltern, Geschwister) und haben mit den neuen Sachen gespielt (mein Opa und mein Papa v.a. mit den Sachen von meinem kleinen Bruder ;)). Jetzt feiern nur mehr meine Eltern und meine Geschwister, da wir im Ausland wohnen und meine Mama an Weihnachten arbeiten muss.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  157. Ich glaube mein tollstes Weihnachten war das, an dem ich endlich das lang ersehnte rosa Barbiemobil bekommen habe. Ich durfte meine Geschenke immer schon nachmittags auspacken, bevor es zur Kirche und danach zu meinen Großeltern ging, wo sich die ganze Familie traf. Ich glaube es gab kein Jahr, wo ich so gern lieber daheim geblieben wäre und die restlichen Aufkleber auf dem rosa Plastiktraum geklebt hätte :D

    Liebe Grüße
    JuJu

    AntwortenLöschen
  158. We just discover your blog, following a link. We like it and you make very interesting articles.
    Samara Sisters
    xx
    http://samarasisters.com/

    AntwortenLöschen
  159. Das Gewinnspiel ist zwar vorbei, aber ich finde es muss zumindest noch einmal gesagt werden wie SÜSS und KNUFFIG der Elch ist ♥♥♥

    AntwortenLöschen