[Rezept] Valentine's Day: Ombre Strawberry Cake


Natürlich darfs zum Valentinstag auch mal etwas pinkiger und mädchenhafter zugehen, deshalb hab ich mich bei meinem zweiten Rezept für meinen Valentinstagswoche für einen

pinken Ombre Strawberry Cake
  entschieden.

Ich wollte schon ziemlich lange so ein kleines Törtchen versuchen, weil sie immer so toll aussehen und ich mir dachte, dass es gar nicht so schwer sein kann,
 so ein Küchlein zu zaubern! Außerdem: Pinker Verlauf? 
Was gibt es schöneres für ein Küchlein! Kitschiger geht schon fast nicht mehr!

Für 2 Minicakes benötigt ihr folgende Zutaten:


 Zubereitung:
1. Mehl, Butter, Zucker, Eier, Vanillezucker zu einem glatten Teig rühren. (je nach Geschmack könnt ihr natürlich noch Aromen oder sogar Obst hinzugeben, ich habe mich bei meinem ersten Versuch mit einem einfachen Teig ohne viel Schnickschnack herangewagt.

2. Den Teig müsst ihr quasi für jede dunklere Farbschicht wieder bearbeiten: D.h. in der ersten Teigrunde kommt nur ein Tropfen Lebensmittelfarbe mit in den Teig, damit er einen leichten rosanen Farbstich bekommt. Diesen Teig gebt ihr mit Hilfe eines Löffels auf das Backblech, damit zwei gleichgroße Flecken entstehen, die optimalerweise in euren runden Ausstecher passen.

3. Für den Teig 2 gebt ihr wieder ein paar Tropfen mehr Lebensmittelfarbe in den Teig, damit er dunkler wird und wiederholt das Spiel mit dem Backblech. Dies wiederholt ihr für Teig 3 - wieder ein paar Tropfen mehr Lebensmittelfarbe und Teig 4 sollte natürlich am dunkelsten und somit am meisten Lebensmittelfarbe aufweisen. Je nach Förmchengröße könnt ihr natürlich noch mehr Schichten machen.

4. Der Teig geht dann in seinem Fleckenmuster für 20 Minuten in den Backofen.

5. In der Zwischenzeit begeben wir uns an die Creme, die die einzelnen Schichten zusammen halten soll: Dafür benötigt ihr etwas Frischkäse, Zucker, für den Geschmack ein paar pürierte Erdbeeren und natürlich wieder etwas Lebensmittelfarbe, damit die Creme zu den Kuchenschichten passt. Ihr vermengt auch hier einfach die Zutaten und füllt sie in einen Spritzbeutel.

6. Den Teig aus dem Ofen nehmen und gut abkühlen lassen, damit er nicht zu weich beim Ausstechen ist. Mit einer runden (oder herzförmigen Form) stecht ihr aus Teig 1 bis Teig 4 immer wieder einen Kreis aus. 

7. Die Kreise nach Farbe ordnen (den hellsten ganz unten) und die Zwischenbereiche werden dann einfach mit der Creme aufgefüllt. Zur Dekoration noch ein kleines Häubchen auf die Spitze und fertig!

 Habt ihr auch schonmal einen Ombre Cake versucht? ;)
Gar nicht so schwierig!

Share:

15 Kommentare zu diesem Post

  1. Habe deinen Blog grade über Facebook entdeckt. Die Cakes sehen ja richtig niedlich und zum nachmachen aus! Danke für den Tipp!:))

    Liebste Grüße aus Hamburg
    Jules

    AntwortenLöschen
  2. Ein wahrer Augenschmaus! Die sehen fabelhaft aus!

    AntwortenLöschen
  3. Deine Bäckereien sind einfach immer so hübsch :D Perfekt für Pinterest hehe. Und fast zu schad zum Essen!

    Ich habe ja noch nie mit Lebensmittelfarbe gebacken...irrational, aber ich glaube immer, das schmeckt dann komisch lol.

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht ja unglaublich toll aus, viel zu schade zum essen :) LG

    AntwortenLöschen
  5. Valentinstag geht gar nicht finde ich, aber die Ombre Sachen sehen ja zauberhaft aus.
    Werde ich auf jeden Fall mal versuchen. Dachte immer, dass das mords die Arbeit ist, aber geht ja eigentlich.
    Danke für den Tipp. (:

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Die Idee ist ja toll! Ich hab nur irgendwie eine merkwürdige Abneigung vor pinkem Süßkram, kann mir das auch nicht erklären :D Aber in blau...oder grün? Mhm...ob das so gut aussieht? Und nicht sehr romantisch dazu :D Egal, vielleicht probier ich das trotzdem :)

    AntwortenLöschen
  7. Wie hübsch, finde ich sehr toll :) Vielleicht mach ich das mal nach ^^

    AntwortenLöschen
  8. Sieht wieder wahnsinnig toll aus! Fast zu schön um sie zu vernaschen :D

    <3 Kitty

    AntwortenLöschen
  9. Ich finde, du gehörst beruflich in eine Essenzeitschrift gesteckt :D Oder wie wärs mit einem Backbuch a la MsXtravaganz?:) Ich jedenfalls würde es kaufen :)

    AntwortenLöschen
  10. Dsa sieht soo genial aus! Würde ja gerne mal zum Kaffeekränzchenbei dir vorbeischauen :D

    AntwortenLöschen
  11. sieht nicht nur klasse aus, ich wette die teilchen schmecken auch genau so!

    glg, heike

    AntwortenLöschen
  12. wow, sieht das schön aus! super gelungen!! ich will unbedingt auch bald einen ombré kuchen probieren. xo j. von Stereo|typically Me

    AntwortenLöschen