[Bloggeraktion] Gastbeitrag - CoalHearted - Overnight Oats



So langsam wird es richtig Frühling. Zeit, meinen allmorgendlichen warmen Porridge gegen etwas Frischeres einzutauschen. Auf diversen Instagramaccounts kursieren momentan Fotos von "Overnight Oats", und was soll ich sagen, ich war vom ersten Glas an Fan... Wer Bircher Müsli und Porridge mag, wird die Overnight Oats lieben!

Mein Grundrezept sieht folgendermaßen aus

40 g Haferflocken (Blütezart)
5 g Chiasamen (aus dem Reformhaus)
5 g gepufftes Amaranth (gibt's z.B. beim DM)
180 mL Reismilch (normale geht auch)

Dazu kommt, auf was ich gerade so Lust habe. Erdbeeren, Heidelbeeren, Himbeeren, Bananen, Kokoschips, Nüsse, da sind eurer Phantasie keine Grenzen gesetzt.

1. Zutaten am Vorabend in einem Glas oder einer Schüssel vermischen und mit der Reismilch angießen. Gut durchrühren, sonst klumpen die Chiasamen beim Aufquellen zusammen und ihr habt am nächsten Morgen einen Teppich aus Chiaglibber in eurem Frühstück!

2. Über Nacht im Kühlschrank stehen lassen, am nächsten Morgen durchrühren und gegebenenfalls noch Flüssigkeit nachgießen. Fertig!

Amaranth und Chiasamen sind natürlich kein Muss, für mich hat sich diese Mischung allerdings bewährt. Der Amaranth gibt dem Ganzen etwas luftig-fluffiges, die Chiasamen binden und machen die Mischung schön cremig...


Ich hoffe, ihr habt jetzt alle Hunger bekommen und probiert die Overnight Oats mal aus! :) Ich würde mich freuen, wenn ihr mir auf coal-hearted berichten würdet, wie es euch geschmeckt hat.

Share:

7 Kommentare zu diesem Post

  1. schöner Post und unkomplizierte Anleitung. war auch am Überlegen, wie ich meinen warmen Porridge aus dem Winter frühlingstauglich mache, werd ich auf jeden Fall mal ausprobieren ^^

    AntwortenLöschen
  2. Oh wow, da sieht superlecker aus! Ich mach mir seit einigen Tagen auch Overnight Oats, die allerdings bisher nur aus Haferflocken und Leinsamen mit Joghurt, Milch und Rosinen bestehen, aber trotzdem sehr lecker sind. Großartige Bilder!!

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt auf jeden Fall lecker. Den Amaranth muss ich mal probieren und in mein Müsli einbauen.

    Ich lese und sehe in letzter Zeit auch ständig "Overnight Oats". Fühle mich daher ziemlich cool und als Trendsetter, weil ich mein Müsli schon immer am Abend vorher fertig mache, damit es am nächsten Morgen schnell geht und ein wenig durchgematscht ist...
    Ab sofort gibt es bei mir also kein Müsli mehr, sondern Overnight Oats. ;-)
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Klingt lecker! Ich tüftel derzeit an einem neuen sättigendem Frühstück. Vielleicht probier ich das hier ja mal aus.

    AntwortenLöschen
  5. Sieht super aus!
    Eigenltich bin ich kein MüsliFan,
    aber das werde ich ganz bestimmt ausprobieren!
    Liebe Grüße :)
    Isa

    http://namenlos23.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. Das werde ich demnächst auch mal ausprobieren :)

    AntwortenLöschen