[Review] Beautypress Event - Lavera Goodiebag


Meinen Eventbericht zum Stand von Lavera habe ich euch ja schon vor einiger Zeit geschildert, tatsächlich kam mit Verspätung nach dem Event noch eine Mail, dass wir uns ein paar Produkte aussuchen durften und mit noch reichlicher Verspätung nach der Mail kamen dann auch die Produkte. Fast hab ich ja schon nicht mehr damit gerechnet, aber irgendwie gabs wohl eine Problemlage in der Presseabteilung. Über das Paket habe ich mich trotzdem gefreut, da mich gerade die Pflegeprodukte sehr interessiert haben. Für mich natürlich positiv, wenn man sich die Produkte selber aussuchen darf, weil ich ja immer das Glück habe, dass mir dann Produkte mit Zitrusfrüchten (Allergie!) zugesendet werden. Wie ihr an der Ausbeute schon erkennen könnt, habe ich auf Zitrusfrüchte verzichtet.

Insgesamt habe ich mir 6 Produkte im Pflegebereich ausgesucht und drei Produkte aus der dekorativen Kosmetik und ein Täschen gabs von lavera noch mit dazu. 


Im Winter habe ich versucht meine Essence Dufthandcremes endlich zu verbrauchen, wie es immer so ist, kann man irgendwann den Duft einfach nicht mehr riechen. Deshalb habe ich mich mir von Lavera eine Handcreme mit neutralem Geruch ausgesucht. Durch die Sheabutter ist angenehm auf der Haut und zieht vorallendingen sehr schnell ein. Könnte also definitiv ein neuer Winterklassiker werden. Preis: 3,95 - 4,95€ (laut Amazon, auf der Homepage von lavera konnte ich keine Preise entdecken).


Das Gesichtswasser mit Bio-Malve und Biomandel war wohl ein Testervorschlag von Lavera, da ich eigentlich eher selten Gesichtswasser nutze, hätte ich mir auch keines zum Testen schicken lassen. Auch hier muss ich wieder sagen, dass ich den Duft mag, es gibt nichts schlimmeres wie zu intensive Düfte bei Reinigungsprodukten. Jedoch ist es bei mir nicht in der näheren Testphase gelandet und meine Mama durfte sich darüber freuen. Erhältlich für 5,95€.


Die Colorglanzkur ist natürlich ideal bei meinen colorierten Haaren und Kuren kann man nie genug haben! Im Gegensatz zu Reinigungsprodukten darfs hier gerne mal fruchtig frisch zugehen und für meinen Geschmack hätte es sogar noch intensiver nach Mango duften dürfen. Ich bin ja ein absoluter Mangofan. Insgesamt bin ich mit Haarkur sehr zufrieden. Ich hatte sie nach meiner Phytophase für 5-6 Haarwäschen in Gebrauch, aber irgendwie sind diese kleinen Tübchen bei mir immer so schnell leer. Die Haaren wurden damit weich und geschmeidig, jedoch von der Glanzleistung nicht überragend. Ich denke, eher ein gutes Mittelfeld, was die Haarkuren anbelangt, bei einem Preis von 6,88€ (laut Amazon) jedoch für mich keine Haarkur zum Nachkaufen.


Zwei meiner Lieblingsprodukte aus der Goodiebag ist das ''regenerierende Set'' mit Cranberryduft. Irgendwie befürchte ich immer, dass ich meine Haut mindestens 20 Jahre von meinen 29 Jahren zu wenig gepflegt habe (meine Mama hat sicherlich noch alles dafür getan) und in der Pubertät hab ichs defintiv mit der Hautpflege untertrieben, deshalb greife ich jetzt immer zu ''regenerierenden'' Produkten! Die müssens retten! Gut, eine wirklich schlechte Haut habe ich nicht, vielleicht etwas trocken.. aber nachdem wir bald auf die 30 zugehen, muss jetzt definitiv was getan werden oder halt gerettet werden. Aber zurück zu Bodymilk (5,95€ und Creme-Öl-Dusche (3,95€). 

Vom Pflegegehalt erinnert mich die Creme-Öl-Dusche an die In-Duschbodylotionen (wie z.b. von Eucerin), lässt sich sehr gut auf der Haut verteilen, hätte noch etwas mehr nach Cranberry duften dürften, aber insgesamt hat man den Eindruck, dass die Haut mit Feuchtigkeit versorgt wurde. Bei den meisten Duschgelen habe ich eher das Gefühl, dass sie nicht sonderlich viel Pflegeleistung erbringen, aber hier fühlt sich meine trockene geschundene Haut definitiv gut an. Die perfekte Ergänzung ist dann die Bodymilk nach der Dusche, wo der Cranberryduft auch etwas besser herauskommt und hier muss ich definitiv sagen, wäre es für mich ein Set, dass ich mir wieder zulegen würde.


Seit Mai 2014 führt Lavera auch einige Produkte im Bereich der deokrativen Kosmetik, deshalb habe ich mir auch drei Lippenstifte zum Testen ausgesucht. Ihr fragt euch sicher... warum gleich drei Produkte zum Testen? Beim Beautypress Event wurde mir ein dunkler Lippenstift vorgeführt, aber leider konnte ich anhand der Homepagebilder nicht feststellen, welcher dunkle Lippenstift das nun war. Deshalb habe ich mir gleich drei Lippenstifte der Beautiful Intense Lipcolors ausgesucht. Ich muss auch ehrlich gestehen, dass ich von den Farben überrascht war, als ich sie aus dem Päckchen genommen habe, weil sie im Vergleich zu den Homepagebilder doch noch anders aussehen (ich suche mir relativ selten kräftige Rottöne aus)

*Wild Cherry - klassisches knalliges Pinup Rot
* Sweet Bramble - pink-violett Ton (aktuell sehr passend zu meiner Haarfarbe)
* Deep Red - kühler knalliger Rotton

Was ich euch hier unbedingt noch reinsetzen möchte sind die Inhaltsstoffe:
Rizinusöl*, Carnaubawachs*, Beerenwachs, Candelillawachs, Jojobaöl*, Sheabutter*, Kokosnussöl*, Kakaobutter*, Mandelöl*, Olivenöl*, Arganöl*, Wirkstoff aus der Süßholzwurzel, Sanddornextrakt (ölig)*, Malvenblütenextrakt*, Lindenblütenextrakt*, Rosenblütenextrakt*, Bio-Alkohol*, Vitamin E, Sonnenblumenöl, Vitamin C, Aroma. *Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau 

Insgesamt sind die Lippenstifte definitiv empfehlenswert. Die Farbabgabe ist ein Traum, richtig gut pigmentiert und ein tolles Tragegefühl auf den Lippen. Für meinen Geschmack auch genau die richtige Konsistenz eines Lippenstifts zum Auftragen - nicht zu cremig, nicht zu weich, nicht zu hart - sondern wirklich perfekt! Die Haltbarkeit ist gut (nach dem Essen musste nachgepinselt werden), aber kein Austrocknen der Lippen oder rauhe, bröslige Lippen. Für 8-10€ sind die Lippenstifte definitiv empfehlenswert. Einiges Manko: Die Farbauswahl ist nicht so ausergewöhnlich.

 Liebes Laverateam, bringt doch bitte noch ein paar speziellere Farben auf den Markt!


Das letzte Produkte, dass ich euch von Lavera vorstellen möchte, ist das Hautstraffende Serum aus Karanjaöl & weißem Tee mit sofortigem Hautstraffungseffekt. Serum ist bei mir auch so ein Schlagwort, dass mich sofort zum Kauf ermutigt, weil ich immer das Gefühl habe, es ist etwas besseres wie eine normale Creme. Sowas wie ''wasserfest'' und trotzdem ist die Wimperntusche nicht wasserfest..aber sie ist bestimmt besser, wie die normale Wimperntusche. Manchmal sind wir Weiber halt dämlich. Aber wenn man sich schon Produkte aussuchen darf, darf man sich das Serum auch gönnen! (haha!)

Das Serum ist in einem kleinen Pumpspender verpackt und ich hatte beim Testen eher mit einer typisch cremigen milchig-weißen Konsistenz gerechnet. Jedoch ist es eher eine flüßigere Textur als eine Creme und hat eine leicht bräunliche Farbe. Seien wir ehrlich, gut sieht es nicht aus, aber dafür riecht es ganz angenehm. Deswegen kann man sichs auch einfach mal ins Gesicht klatschen. Ist ja nicht so, dass wir Beautyblogger das nicht ständig mit seltsamen Dingen tun würden.

Ich muss gestehen, den sofort hautstraffenden Effekt konnte ich jetzt bei mir nicht ausmachen, aber vielleicht zähle ich noch nicht ganz zu der Altergruppe, wo man den Effekt mit bloßem Auge erkennen könnte. Ich habe das Serum mittlerweile gerne Abends in Gebrauch, da sich meine geliebte Sisley Youth Creme dem Ende neigt und ich finde, dass sie die Haut gut mit Feuchtigkeit versorgt.

Insgesamt wäre es für mich kein Produkt, dass ich nachkaufen würde, weder Pflege noch Duft würde ich jetzt als überragend beschreiben. (Preis: 13,95€).

Kanntet ihr bereits Produkte der Marke Lavera oder könnt mir eure Highlights der Marke verraten, ich bin mittlerweile sehr angetan von Naturkosmetikprodukten, aber ich befürchte, ich habe noch nicht die besten Stücke davon erkannt?

Share:

9 Kommentare zu diesem Post

  1. Wild Cherry sieht toll aus :-) Ich hab ein Brombeer-Lipgloss von Lavera und finde es toll - dunkle Glosse mit mittelmäßiger Deckekraft zu finden ist schwer! Leider sagt mir der Duft oft nicht zu - lieber ein künstlicher, blumiger Duft als ein Produkt, das nach Erde 'duftet'.

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe die Handcreme von Lavera...

    LG
    http://yveloves.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Bei der Haarkur hast du dich verguckt, die kostet bei Amazon 17,99 für 4 Stück!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah danke, hab mich schon gewundert, dass gerade die so teuer ist ;)
      Aber ich hab ja aufmerksame Mitleser - Ausgebessert!

      Löschen
  4. die Lippenstifte sehen wunderschön aus! :-)

    AntwortenLöschen
  5. Lavera ist eine Marke, an der ich immer vorbei gelaufen bin. Finde aber die Verpackung doch sehr ansprechend :-)

    AntwortenLöschen
  6. *hihi also ich bin ja wie gesagt als alter Naturkosmetik-Hase auch bei Lavera immer ganz gerne mit dabei. Hier finde ich persönlich die Creme-Öl-Duschen einfach grandios. Für den Winter hatte ich im letzten Jahr eine mit Macadamia - die war einfach göttlich toll und machte eine super streichelzarte Haut :)

    Generell glaube ich aber, muss man bei NK sehr viel länger rumtesten, bis man das Produkt für sich gefunden hat. Es sind eben keine synthetischen Alleskönner, sondern leichtere, sanftere Zutaten, die dann u.U. nicht bei jedem sofort die Bombenwirkung erzielen. Ist eine Geduldfrage, denk ich - aber wenn dann einmal das Produkt gefunden ist, hat man (außer es wird ausgelistet) viel Freude daran :D

    Dass die Lavera-Lippenstifte so gut sind, finde ich schön - ich hatte mal einen zum testen, der leider voller Goldpigmente und von der Farbe eben auch gold war. Das sah leider an mir unmöglich aus, weswegen er genau einmal getestet wurde und seit dem in der Schublade traurig rumkullert ^^;

    AntwortenLöschen
  7. Hmmmm mich hat die Marke beim Event schon nicht sonderlich angesprochen und auch hier ist jetzt nichts dabei, was mich irgendwie interessiert.

    AntwortenLöschen
  8. Die Haarprodukte mag ich ganz gerne. Hatte mal so ein richtig leckere Apfelshampoo von denen :)

    AntwortenLöschen