[Gastblogger] Stealmetics - Adventskranz - DIY


Buenos Dias!

Heute habe ich das Vergnügen ein kleines "Do it yourself" bei der lieben Missy zu veröffentlichen und da ich eine absolute Weihnachtsfanatikerin bin, wollte ich euch meinen selbstgestalteten Adventskranz präsentieren. :) Ich höre von vielen in meinem Umfeld, dass sie sich immer welche gekauft haben, weil sie denken es wäre zu viel Arbeit oder ein gebastelter Kranz wäre teurer, als ein gekaufter. Insgesamt habe ich zwei Stunden und circa 25 Euro in mein liebstes Weihnachtsaccessoire investiert und dafür habe ich nun ein Unikat!

            • Einen Rohling aus Styropor
            • Geschenkband
            • Verschiedene Glaskugeln
            • Vier Kerzenhalter
            • Heißklebepistole
            • Stoffschere
            • Kerzen
Den Rohling habe ich in einem Bastelgeschäft gekauft, denn dort kann man sich die Größen viel besser vorstellen und man hat trotzdem eine große Auswahl. Die Kerzenhalter habe ich auch dort gekauft, denn bei den ganzen Drogeriemärkten findet man diese nicht. Den Rest auf der Materialliste hatte ich entweder zuhause oder habe die Produkte beim Müller erworben. 

Im ersten Schritt entfernen wir von allen Glaskugeln die Aufhänger, denn diese sind überflüssig da wird die Kugeln ja am Rohling festkleben. Trotzdem schmeiße ich die Aufhänger nicht einfach weg, denn wer jedes Jahr den Weihnachtsbaum schmückt weiß, wie ärgerlich es ist, wenn die Aufhänger in eine andere Dimension verschwunden sind und man seine Lieblingskugeln deswegen nicht aufhängen kann. 

Nun nehmt ihr den Styropor Rohling und fixiert den Anfang des Geschenkbandes mit einer Reißzwecke. Dann fangt ihr an den kompletten Adventskranz exakt mit dem Band abzudecken, denn wir können nicht jeden Zentimeter mit den Kugeln abkleben und so scheint immer mal wieder etwas durch. Ich fixiere immer mal wieder das Band mit ein paar Reißzwecken, ansonsten könnte was verrutschen und das wäre mehr als ärgerlich. :) Wenn ihr damit fertig seid, solltet ihr noch die vier Kerzenhalter auf ihren Platz drücken, damit diese symmetrisch auf dem Adventskranz platziert sind. 


Der letzte Schritt dauert am längsten, denn jetzt heißt es kleben, kleben, kleben und nochmals kleben! Ihr tragt mit euer Heißklebepistole ein wenig Material auf die einzelne Kugel und klebt sie auf den Rohling. Viel gibt es dabei nicht zu beachten, nur solltet ihr nicht den heißen Kleber direkt auf das Geschenkband geben, denn das könnte sonst ein wenig verbrannt riechen. Ich bin immer sehr gut damit zurechtgekommen, den Kleber auf die Kugeln zu geben, diesen ein wenig antrocknen zu lassen {aber nicht zu viel!} und dann auf den Rohling zu drücken, bis der Kleber vollständig getrocknet ist.



__________________________________________________

Vorgestern habe ich euch ja schon meinen Adventskranz vorgestellt, da ich dieses Jahr aber nicht so wirklich DIY-mäßig unterwegs war, habe ich mich sehr gefreut, dass ich Jay von Stealmetics ihre Blogpost abtauschen konnte! Ja, ihr habt richtig gelesen! Den Beitrag habe ich mir ganz einfach ertauscht und ihr dafür einen Rezeptepost von mir aufs Auge gedrückt! Dieses Jahr habe ich soviele Gastblogger bei mir zu Gast, dass ich auch mal Gastblogger spielen wollte - deshalb findet ihr meinen Beitrag heute bei Jay! :)

Vielen Dank für den super unkomplizierten Blogposttausch, liebe Jay!
Das war sicher nicht mein letzter Tausch :D

Ich hoffe, ihr lasst euch meinen Rezeptvorschlag auf Stealmetics.de heute nicht entgehen ;)
Und für nächstes Jahr, sollte ich mich auch mal an einen Adventskranz mit vielen Kugeln versuchen, der geht doch auch super in schwarz-weiß, oder?

Share:

8 Kommentare zu diesem Post

  1. Der Adventskalender sieht toll aus ♥

    AntwortenLöschen
  2. Der gefällt mir sehr :) die meisten Gekauften sehen doch etwas lieblos aus.

    AntwortenLöschen
  3. Der Adventskranz ist echt wunderschön geworden!
    Da muss ich glatt mal auf deinem Blog vorbeischauen. :)

    AntwortenLöschen
  4. Eine tolle Idee, gefällt mir ausgesprochen gut!
    LG Babsi

    AntwortenLöschen
  5. Oh, das ist aber echt eine richtig tolle Idee. :) Ich hab in diesem Jahr keinen Kalender und keinen Kranz, einfach weil ich zu faul war und hab stattdessen ein bisschen mit Dekosand und -steinchen und Kerzen/ Teelichtern gespielt. Sieht auch ganz schick aus, aber ich glaub im nächsten Jahr werd ich wieder zum richtigen Dekomonster bei den vielen tollen Beiträgen. :D

    AntwortenLöschen
  6. Sieht ja echt klasse aus! Tolle Idee, und echt wenig umständlich. Gefällt mir! :D

    AntwortenLöschen
  7. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen