[Rezept] Cranberry - Mohn - Marzipan - Stollen


Mittlerweile gestaltet es sich bei mir schon zu einer kleinen Tradition, dass es jedes Jahr zur Weihnachtszeit ein neues Stollenrezept ausprobiert werden muss! 

CRANBERRY - MOHN - MARZIPAN - STOLLEN

Die Variante mit Mohn und Quark gefällt mir dabei immer sehr gut, weil dadurch der Stollen schon fluffig wird und ich nicht so auf die trockenen Kandidaten stehe! Orangeat und Zitronat kommt mir auch nicht in den Stollen, also muss ich selber ran! Dieses Jahr habe ich mir sogar extra einen kleinen Stollen vom Nürnberger Christkindlmarkt mitgenommen - in der Variante Bratapfel - um mich mal von etwas neuem überzeugen zu lassen, aber leider wars wieder einer dieser staubtrockenen Stollen, die wohl eher bis Weihnachten rumliegen und dabei noch härter werden! Da ist mir mein Stollen schon lieber und er ist einfach so schnell gemacht:

1. Mehl, Backpulver, Vanillezucker, Eier, Zucker, Quark, Salz, Butter, Cranberries und Rumaroma zu einem Teig verarbeiten und zum Schluss etwas Mohn dazugeben. Mein Backmohn musste mit etwas Wasser angerührt werden.
2. 100g Marzipan zu einer Marzipanstange formen, die so in die Stollenform passt, dass links und rechts davon noch etwas Platz für den Teig ist.
3. Stollenform umdrehen (Quarkstollen ist vom Teig her immer etwas flüssiger als normaler Stollenteig mit Hefe) und den oberen Teil befüllen, danach die Marzipan-Rolle hineinlegen und den Rest mit Teig auffüllen.
5. Bei 190°C - Ober/Unterhitze für 60 Minuten in den Backofen geben.
6. Gut abkühlen lassen und dann erst mit Puderzucker bestäuben.
 
Fertig!
 
Gerade das Zusammenspiel von Cranberries und Marzipan passt für mich perfekt zu Weihnachten. Ich freue mich jetzt schon auf nächstes Jahr, aber immerhin hab ich ja knapp 12 Monate Zeit um mir zu überlegen, was dann wieder in meinen Stollen kommt. ;)
 
Was gehört für euch in einen Stollen?
Eher die klassische Variante mit Rosinen?

Share:

4 Kommentare zu diesem Post

  1. Oooh... der Stollen sieht so lecker aus... und auch die Mischung *schmacht*!

    Ich bin auch kein Fan von traditionellen Stollen... wie Du schon beschrieben hast sind die meisten so extrem trocken... ich weiß noch bei meinem ersten Jahr meiner jetzigen Arbeitsstelle (ist auch schon wieder 5 Jahre her... wie die Zeit vergeht) kam einer der Chefs mit einen Original Dresdner Christstollen daher und hat den so hoch gelobt etc. ... das Ding war so staubtrocken, mir kam es vor als wäre der noch vom letzten Jahr...

    AntwortenLöschen
  2. Der sieht fabelhaft aus! :) Ich habe meine Stollen für dieses Jahr auch schon gebacken, ganz klassisch mit einem Haufen Trockenfrüchte und Rum. :)

    LG, Amelie

    AntwortenLöschen
  3. Mh, Stollen waren auch nie meins, aber vielleicht waren sie immer zu trocken XD
    Deine Variante sieht total lecker aus, leider bin ich weder der große Fan von Mohn, noch mag ich Marzipan (mein Papa würde ihn wahrscheinlich lieben ^^). Aber es sieht wirklich wirklich lecker aus!

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht bei dir immer so einfach und vorllame super lecker aus! Wenn ich mal so backen könnte *träum*

    AntwortenLöschen