[Review] Gesichtsreinigung mit der Foreo Luna Mini


Anfang Januar diesen Jahres hatte ich die Chance, dass ich eine Foreo Luna Mini testen durfte! Als ich die Pressemitteilung bekommen habe, musste ich selbst erstmal googeln, um was es sich dabei handelt. Ein kleines vibrierendes Teil mit Noppen! Nein, nicht was ihr jetzt denkt - es handelt sich hierbei um einen kleinen Helfer bei der Gesichtsreinigung! Und da ich bisher keine besonderen Utensilien für meine Gesichtsreinigung verwendet habe außer Waschlappen, Abschminktücher und Wattepads, war ich wirklich gespannt auf das kleine Wunder und vorallendingen, ob sich dadurch eine neue Gesichtsreinigungsroutine für mich ergeben würde.

Aber fangen wir mal von vorne an: Insgesamt gibt es drei verschiedene Typen der Foreo Luna Serie, die Luna Palette. Die Foreo Luna - quasi das Allround Talent inklusive Anti-Aging Effekt für die eher reifere Haut (179€). Die Luna Men - auch die Männerwelt darf bei der Gesichtsreinigung nicht zu kurz kommen und die Foreo Luna Mini (119€), bei der es sich nur um ein Gesichtsreinigungsgerät handelt. 


Ich durfte mir meine Luna selbst aussuchen und habe mich für die Foreo Luna Mini entschieden. Zum einen, weil ich bisher noch gar keine Erfahrung mit solchen Geräten sammeln durfte und bei der Mini dabei stand, dass sie für jeden Hauttyp geeignet ist, zum anderen weil sie für mich irgendwie handlicher ausgesehen hat. Und der Hauptgrund: Hey, sie ist lila! ;)


Die Foreo Luna Mini kommt in einer schicken Plastikverpackung und neben einer kurzen Beschreibung, einem Echtheitszertifikat befindet sich darin noch ein kleines Ladekabel mit USB Anschluss. Gleich eins vorweg: Mein kleine Luna kam im Januar (wo ich sie wirklich täglich morgens und Abends verwendet habe) und im Februar habe ich sie jede Woche mindestens 2-3 mal verwendet - bisher musste ich sie noch nicht neu laden! Also definitiv mehr als ergiebig!


Bei der Foreo Luna Mini handelt es sich um das weltweit erste T-Sonic Gesichtsreinigungsgerät aus Silikon, dass die Hautreinigung erleichtert, dabei Poren verfeinert, Hautunreinheiten mindert und für einen strahlenden Teint sorgt. Das kleine Gerät hat auf beiden Seiten unterschiedliche Bereiche aus feineren und gröberen Silikonnoppen. Auf der Hauptseite befindet sich der Einschaltknopf und insgesamt gibt es zwei verschiedene Programme, sprich stärkeres vibrieren und leichteres vibrieren. Insgesamt gibt es 8000 Pulsationen pro Minute, wodurch abgestorbene Hautschüppchen entfernt werden, die Poren von Schmutz und Talg befreit werden und Makeupreste entfernt werden. Die komplette Reinigung dauert in etwa eine Minute, länger wie drei Minuten sollte man das Gerät nicht verwenden. Durch die Silikonoberfläche ist sie hygienischer wie so manch andere Reinigungsgeräte mit Borsten. Nach der Gesichtsreinigung wird sie einfach mit Wasser ausgespült und wieder zum Trocknen aufgestellt. Die Luna Mini ist 100% wasserdicht und lässt sich auch leicht auf Reisen mitnehmen, weil man dafür keine zusätzlichen Utensilien benötigt.


Meine Erfahrung zur Foreo Luna Mini:

Positiv finde ich vorallendingen
  • sie ist super leicht und liegt gut in der Hand
  • schickes modernes Design (und lila!)
  • man kann sie wirklich sehr oft verwenden ohne sie neu aufladen zu müssen
  • keine komplizierte Reinigung, die Noppen lassen sich leicht säubern
  • man benötigt keine zusätzlichen Bürstenköpfe oder Utensilien
  • durch die zwei Stufenprogramme ist für jeden das Richtige dabei 
  • passt in jede Reisetasche

Die Anwendung ist quasi wie immer, Gesicht mit einem Reinigungsschaum einschmieren mit der Luna in kreisenden Bewegungen die einzelnen Gesichtspartien abfahren und zum Schluss wieder abspülen. Durch die Vibration wird die Haut besser wie nur mit der Hand gereinigt und fühlt sich definitiv weich und geschmeidig nach der Anwendung an. Ob sich jetzt damit wirklich Poren verfeinern lassen und das Hautbild verfeinert wird, kann ich leider nicht sagen, denn ich habe von Natur aus eine sehr gute Haut (die im schlimmsten Fall nur etwas trocken ist). An meiner Problemzone - dem Kinn - habe ich mir zwar schon das erste Monat bei täglicher Anwendung eingebildet, dass sich das Hautbild etwas verbessert hat, aber ob das wirklich von der Foreo Luna kam, will ich jetzt mal nicht behaupten, aber auch nicht ausschliessen. Aktuell verwende ich sie gerne 2-3 mal die Woche und werde sie auch zukünftig für meine Gesichtsreinigungsroutine verwenden, weil ich das Gefühl habe, dass sie meiner trockenen Haut definitiv eine kleine Unterstützun ist .Bei vielen habe ich schon gelesen, dass ihnen das Vibrationsgefühl nicht so zusagt, aber ich muss sagen, ich find das ganz angenehm, bin aber da nicht so empfindlich!

Insgesamt bin ich also sehr zufrieden mit meiner Foreo Luna Mini und habe hier definitiv einen Wegbegleiter für mich gefunden! Einen kleinen Hacken gibt es für mich allerdings schon, ich weiß nicht, ob ich dafür 119€ ausgeben würde. Aber das muss jeder für sich selber entscheiden! Ich bin halt eher praktisch veranlagt und würd sie mir wohl eher zum Geburtstag wünschen ;) (die Foreo Luna ist direkt über Foreo zu beziehen oder z.b. über Douglas)

Weitere Berichte zur Foreo Luna und zur Foreo Luna Mini findet ihr bei:
chamy  (Vergleich mit Clarisonic Mia 2)
beautymango (ebenfalls Vergleich mit der Mia 2)
Kanntet ihr die Foreo Luna Serie bereits oder besitzt sie schon?
Wünscht ihr euch vielleicht sogar eine? ;)


You Might Also Like

9 Kommentare zu diesem Post

  1. Ich besitze den Foreo auch und finde ihn toll!! :D Was den Akku angeht… ich habe meinen schon einige Monate und verwende ihn regelmässig (nicht mehr jeden Tag) und ich musste ihn noch nie aufladen!! ;) Krass wenn man bedenkt, wie oft ich mein Handy aufladen muss;)

    xxx

    AntwortenLöschen
  2. Putzig - aber ziemlich teuer. Dafür bekomme ich auch andere vibrierende Dinge aus Silikon :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Darf ja jeder selbst entscheiden, was er für die Gesichtsreinigung nutzen will ;D

      Löschen
  3. Ich finde das Gerat - dafür, was es kann - leider viel zu teuer. Silikon, zwei stufiger Vibrationsmotor - wie EVY schon schreibt, da gibt es andere vibrierende Dinge aus Silikon und die sind auch nicht so extrem teuer ;) . Da beschleicht mich das Gefühl, dass man vor allem für Design und Marketing bezahlt, was mich persönlich immer abturnt.

    Das Produkt an sich klingt aber interessant. Vibration ist weniger reizend als mechanisches Peeling, was ich super finde. Eine günstigere Umsetzung und ich wär vermutlich dabei :) !

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Der Peis is ja echt mal der Hammer,
    aber es hört sich schon sehr interessant an.
    Wäre es billiger würde ich es mir sogar zulegen, da du mich
    mit dem Post recht neugierig gemacht hast.

    LG

    AntwortenLöschen
  5. Hübsch sieht das Ding schon aus und ich habe es bereits bei Douglas in der Hand gehabt, aber es konnte mich absolut nicht überzeugen. Für viele Reinigungsbürsten gibt es auch einen Aufsatz aus Silikon mit Noppen, der tut dann das gleiche. Aber an das Design kommt natürlich nicht viel ran und das Ding macht schon was her...

    AntwortenLöschen
  6. Zu Weihnachten hab ich mir allerlei Gesichtsreinigungsdinger angesehen und hab mich schließlich dann doch gegen dieses spacige Teil entschieden ... der Grund war, dass die Forea Luna vibriert und die Clarisonic Mia 2 rotiert und somit besser reinigen soll ... ob das Ergebnis dadurch beeinflusst wird, kann ich jetzt aber nicht sagen.

    Für Reisen usw. finde ich die Forea Luna aber auf jeden Fall praktischer und geräumiger als meine Clarisonic Bürste ...

    Lieben Gruß
    Kitty <3

    AntwortenLöschen
  7. Die Farbe ist ja mal richtig geil! :D Ich komme mit meiner Foreo Luna ja iwie nicht so klar und verwende sie aktuell auch nicht mehr. Ich bin und bleibe Team Clarisonic :D ♥

    AntwortenLöschen
  8. Witziges Ding XD Leider für mich preislich nicht machbar (und in den Größenordnungen wünsch ich mir auch nie was, irgendwie). Klingt aber nicht uninteressant. Die Akkuleistung find ich beeindruckend, das kann sich auf jeden Fall sehen lassen :)

    AntwortenLöschen