[Gastblogger] Mint Water Spotted Nails (Pictorial) by Simple Polish Blog



Hallo ihr Lieben,

heute gibt es einen Gastpost von mir auf Miss von Xtravganz. Wer ich bin? Ich bin Annika und schreibe normalerweise auf „Simple Polish Blog“. Hauptsächlich über alles was mit Nagellack zu tun hat, aber auch über andere Kosmetik. Die Nail Arts die ich dort zeige sind einfach nachzumachen und meist schon in sehr kurzer Zeit fertig. Heute habe ich auch ein extra Pictorial für euch gemacht:
 
  
Normales Water Marble will mir einfach nicht gelingen. Daher habe ich mich nach einer einfacheren Variante umgeschaut. Bei PolishPedia bin ich dann auf die WaterSpotted Nails getroffen. Bei dieser Technik wird eine Schicht Lack auf der Oberfläche des Wassers getropft und dann durch Alkohol zerstört.

 
Was ich dafür benutzt habe:
Farbigen Lack als Base (Essie – Mint Candy Apple)
weißen Lack (Essie – Blanc)
schwarzen Lack (P2 – Eternal)
Top Coat (Essie – Good to go)
Lackierhilfe (P2 Color Stop)
alkoholhaltes Spray (Treacle Moon Bodyspray)
Gefäß für Wasser (Plastikbecher für Kurze)
destilliertes Wasser bei Zimmertemperatur
Zahnstocher
  

Als erstes lackiert ihr eure Base und lasst sie gut trocknen (oder benutzt einen schnelltrocknenden Top Coat).


Um das Säubern am Ende zu erleichtern tragt ihr eine Lackierhilfe um die Nägel auf. Tesafilm zum Abkleben funktioniert beispielsweise auch gut.


Nun könnt ihr eine erste Schicht Lack auf die Oberfläche des Wassers tropfen. Über diese Schicht sprüht ihr dann das alkoholhaltige Spray. Probiert ein wenig herum um die geeignete Entfernung zum Wasser zu finden.

  
Dann taucht ihr euren Finger in eine Stelle, die euch besonders gefällt. Wenn der Finger noch unter Wasser ist, entfernt den restlichen Nagellack mit einem Zahnstocher von der Oberfläche. Entweder könnt ihr hier aufhören oder z.B. eine zweite Farbe verwenden.

  
Wenn ihr alle Nägel fertig habt könnt ihr eure Lackierhilfe wieder entfernen. Die restlichen unsauberen Stellen könnt ihr mit einem in Nagellackentferner getauchten Pinsel reinigen.
Tragt dann eine Schicht Top Coat auf, damit die Nägel eben sind und der Lack länger hält.
 

 
Falls euch dieser Beitrag gefallen hat, könnt ihr mich ja mal auf meinem Blog oder meinem Instagram Kanal @simplepolishblog besuchen.

Liebe Grüße an euch
Annika

___________________________________________

Vielen Dank an Annika, für diesen mehr als wundervollen Beitrag! Ich hoffe ihr klickt alle zahlreich bei ihr vorbei :) Ihr habt selbst mal Lust mit einem Beitrag auf meinem Blog zu erscheinen und bei dieser Aktion mitzumachen?
Dann klickt euch hier durch und schickt mir euren Text + Fotos an Miss @ Xtravaganz.com und vielleicht könnt ihr euch auch schon bald hier lesen :)


Share:

11 Kommentare zu diesem Post

  1. Gute Anleitung und ein sehr sauberes, schönes Ergebnis!
    Ich muss diese Technik auch unbedingt mal ausprobieren, mit normalem marbeln stehe ich irgendwie auf dem Kriegsfuß.

    AntwortenLöschen
  2. Suuuuper toll geworden! Die Farbkombi ist genial! Sehr toll auch die Anleitung, so richtig habe ich mich noch nicht ran getraut, aber irgendwann wird es mal was mit uns ;-) Liebste Grüße, Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht atemberaubend aus! Du hast es geschafft, nun möchte ich das auch mal ausprobieren. Den Gastauftritt hast du mit Bravour gemeistert <3

    AntwortenLöschen
  4. Das ist so toll geworden, richtig schön! lg

    AntwortenLöschen
  5. I tried this but I failed miserably. This looks amazing though, love it.

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht einfach super aus! Ich muß das wirklich auch mal machen, aber meine bisheren Sprühsachen haben kein gescheites Muster gemacht XD Aber wenn ich mir Dein tolles Ergebnis anschaue, dann hab ich wieder richtig Lust dazu :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also bei dem Treacle Moon Spray kann ich mich nicht beschweren, wobei man den Geruch schon mögen muss :D Habe es aus verschiedenen Abständen probiert und für mich haben zwei Sprühstöße aus ca. 15 cm Entfernung gut geklappt.

      Löschen
  7. Sieht richtig toll aus! :) Ich will nächste Woche mal die "splatter" variante versuchen, mal sehen, wie die Bude dann aussieht :D

    Liebe Grüße
    Ekiem (^.^)/

    AntwortenLöschen
  8. Super Design, werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren.
    Übrigens toller Beitrag, da super verständliche Anleitung.

    Viele Grüße,
    Sarah von http://givemeglow.blog.de/

    AntwortenLöschen