[Review] Biomed - Organic Medical Skin Care


Lange lange und sehnsüchtig wurde dieser Bericht schon auf meinem Blog erwartet, also nicht wirklich von euch, sondern eher von der PR Abteilung von Biomed, aber ich habs doch tatsächlich mal geschafft auch ein paar Zeilen zu diesen Produkten zu verfassen. Als Beautyblogger hat mans ja manchmal gar nicht so leicht, ständig bekommt man komplette Pflegeserien zugeschickt und soll sie sich auf Herz und Nieren zur Brust nehmen, aber am besten schon am nächsten Tag dazu eine Review schreiben, obwohl man wahrscheinlich gerade mitten in der Testphase von einer anderen Pflegeserie steckt. Von Biomed habe ich bereits Anfang Februar eine Anfrage bekommen, ob ich mir Produkte zum testen aussuchen möchte und da ich immer an neuen Pflegeprodukten interessiert bin und meine Haut den Wechsel immer relativ gut übersteht, habe ich zugestimmt. Und Schade über mein Haupt, aber jetzt gibts erst die Review. Aber meine letzte Pflegeserie von Eucerin wollt ich halt erstmal aufbrauchen, bevor ich meine Haut mit einer neuen Serie konfrontiere.

Generell gehe ich ja auch als Blogger davon aus, dass mein Blog wegen meiner ehrlichen Reviews ausgesucht wurde, deshalb denk ich, darf man sich schon Zeit nehmen bis eine Review erscheint. Aber heute solls ja somit endlich um diese Review gehen!

Biomed geht ganz nach dem Motto ''organisch statt chemisch'' sprich Biomed ist bestrebt auf gefährliche oder schädliche Inhaltsstoffe zu vermeiden, dabei ein Produkt anzubieten, dass zu 98,9% aus natürlichen Inhaltsstoffen besteht. Die Produkte enthalten keine Parabene, Phenoyethal, Sodium Laureth Sulfate, Mineralöle und sind tierversuchsfrei. Alle Produkte sind dermatologisch getestet, die Wirksamkeit der aktiven Inhaltsstoffe sind klinisch geprüft und die Produkte werden innerhalb des ECOCERT-Standards hergestellt. Soviel dazu. Ich habe mich für insgesamt drei Produkte aus dem Standardsortiment entschieden, die mir am meisten zugesagt haben.


  • Pure Detox 24H Creme - 24,99€
  • Vergiss dein Alter - Augencreme - 19,95€
  • Wunderwimpern - Serum - 49,99€


Detox ist gerade in aller Munde, deshalb hat natürlich die Pure Detox 24h Feuchtigkeitscreme sofort meine Aufmerksamkeit bekommen. Hierbei handelt es sich um ein ''Allroundtalent, dass die Haut rund um die Uhr mit Feuchtigkeit versorgen soll und dank ihrer anti-oxidativen Eigenschaften vor äußeren Umwelteinflüssen und Freien Radikalen schützen soll. Entgiftung und Schutz, Feuchtigkeit durch Shea-Butter, Mandelöl und Aloe Vera, Hagebuttenöl zur Verbesserung des Hautbildes und Baumwollsamenöl zur Zellerneuerung''. Bei 50ml Inhalt bezahlt man für ein Döschen 24,99€. Die Creme ist seidig zart und hat keine extra ''Versiegelung'', was ich immer sehr schade finde, wenn man sich schon eine etwas hochwertigere Creme zulegt. Insgesamt habe ich die Creme jetzt knapp einen Monat verwendet und habe mehr als das halbe Tiegelchen verbraucht, die Creme ist jedoch sehr ergiebig. Sie zieht sehr schnell ein und hat eine angenehme Textur auf der Haut, es entsteht ein leichter Film, der aber gleich wieder weg ist. Leider konnte ich in meiner Testzeit keine Veränderung meines Hautbildes feststellen, also weder eine wirklich Verbesserung noch eine Verschlechterung. Die Creme zieht verdammt schnell ein und für meine trockene Haut ist der Feuchtigkeitseffekt einfach zu gering, weshalb ich sehr schnell wieder mit meinen kleinen Hautschüppchen zu kämpfen hatte. Auch der Geruch ist für mich sehr gewöhnungsbedürftig, ich weiß gar nicht, wie ich es beschreiben soll, aber es erinnert mich eher an die typischen alten Hormocenta-Cremedüfte. Irgendwie hatte ich mir von der Pure Detox 24H Creme mehr erhofft, da ich aber schnell mit trockener Haut zu kämpfen habe, denke ich, habe ich hiermit keine Tagespflege für mich gefunden, da sie meine Haut nicht mit genügend Feuchtigkeit versorgt, deshalb wär sie für mich wohl kein Nachkaufprodukt.


Ein zweiter Kandidat, den ich mir im Zuge meines Testerpäckchens aussuchen durfte, war die ''Vergiss dein Alter'' - Stammzellenverjüngende Augencreme. Ihr kennt mich ja mittlerweile, ich bin ein kleiner Fan was Augencremes angeht und mein derzeitiger Liebling ist immernoch die Dermasence Augenpflege, die ich vor kurzem getestet habe. Bei einer Augenpflege ist es mir persönlich immer sehr wichtig, dass die Creme nicht zu dick auf den Augen liegt, schnell einzieht und man einen leicht kühlenden Effekt verspührt. Die Augencreme von Biomed ist in ihrer Konsistenz sehr leicht und trocknet schnell ein, was mir sehr gut gefällt. Ich finde, dass sie die Partie um die Augen auf jeden Fall besser mit Feuchtigkeit versorgt als die Pure Detox 24h Creme. Erhältlich ist die Augenpflege für 19,99€ und man hat wirklich lange was von dem Tübchen, da die Creme sehr ergiebig ist. Einen Ticken besser hätte sie mir noch gefallen, wenn auch noch der kühlende Effekt gegeben wäre, deshalb würde ich euch eher zu der Augenpflege von Dermasence raten.


Als drittes Produkt habe ich mir das Wunderwimpern Wachstumsserum ausgesucht. Da ich aktuell schon zwei Wimpernseren verwendet habe, von denen ich euch noch in nächster Zeit berichten werde - ein Top Produkt und ein Flop Produkt, deshalb dachte ich mir, es wäre für euch ganz spannend zu sehen, wie jetzt noch ein weiteres Produkt bei mir abschneiden wird.

Das Biomed Wunderwimpern Serum ist ein klassisches Wachstumsserum zur Verlängerung und Verdichtung der Wimpern. Mit dem Pinsel ähnlich einem Eyeliner wird die Flüssigkeit über den oberen Wimpern auf die fettfreie Haut auftragen und bereits nach 28 Tagen soll man die ersten Ergebnisse erkennen können. (kann ggf. auch für die Augenbrauen verwendet werden, wenn man welche hat ;)

Insgesamt sind 4ml enthalten bei einem Preis von 49,95€. Die Ergebnisse zu dem Wimpernserum werde ich euch dann in der Übersicht mit meinem zwei Vergleichsseren noch vorstellen. Da ich aktuell aber noch mit meinem letzten Wimpernserum sehr glücklich bin, muss ich euch noch ein bisschen vertrösten (und vorallendingen die PR Abteilung von Biomed ;).
  

Share:

9 Kommentare zu diesem Post

  1. Ich muss ja ein wenig schmunzeln... nein eigentlich muss ich ganz viel schmunzeln... Ja, ich hatte auch schon mehrere Mails im Postfach, wie ich denn nun die Produkte finden würde und wann man denn mit der Review rechnen könne... *räusper* Ziemlich unprofessionell, zumal ja ursprünglich alles unverbindlich war... Dass man dann auch mal die Lust daran verliert, nun gut... ist dann halt leider so!

    Ich bin aber sehr gespannt auf deine Wimpernseren-Review!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, bei mir wars definitiv die erste Firma, die mir Produkte zugeschickt hat und jeden Monat eine Nachfragemail kam ;) sehr irritierend..man könnte meinen, sie hätten Angst, dass wir doch nur alle Abstauber sind und niemals was zu den Produkten schreiben. Aber wiegesagt, ich hoffe ja immer, dass mir jemand etwas zuschickt, weil er meine Reviews schätzt... und das kann halt mal ein Weilchen dauern bis man sich durch Pflegeserien testet..

      oder gerade bei Wimpernseren gehts ja nicht gleich übermorgen eine Meinung zu haben ^^

      Löschen
  2. ah, ich habe neulich auch die detox creme bei brands4friends bestellt, weil es sie dort sehr günstig gab :) bin ganz zufrieden, aber ich creme mich ehrlich gesagt nicht täglich ein... :) ab und an mal und dafür ist sie ganz gut. war am anfang etwas von der konsistenz überrascht... leicht zäh und klebrig/tropfig aber ich finde auch, dass sie angenehm auf der haut ist und schnell einzieht.
    liebe grüße,
    maze

    AntwortenLöschen
  3. Ich finds klasse, dass du es ehrlich angesprochen hast, dass Biomed so furchtbar penetrant ist. Ich habe nach einigen drängelnden E-Mails endlich klar stellen können, dass ich die Produkte nicht ausgiebig testen konnte, auf Grund von Unverträglichkeiten und "passt nicht zu meinem Hauttyp" und daraufhin keine Review schreiben werde. Gesichtspflege testen ist immer ein Glücksspiel und viele Firmen sind offensichtlich so überzeugt von ihren Produkten, dass ihnen gar nicht in den Sinn kommt, dass es auch Menschen gibt, für die das Zeug einfach nicht passt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zumal ich von so vielen gehört habe, dass sie die Produkte nicht vertragen haben...!

      Löschen
    2. Also generell fänd ich es nett, wenn Firmen nach ein paar Monaten mal eine Mail schreiben, ob man mit dem Produkt zurecht kommt und natürlich interessiert sie, wann man etwas dazu schreibt, das ist ganz klar. Jeden Monat finde ich eine Mail allerdings etwas übertrieben, weil man halt einfach eine gewisse Zeit braucht, bis man die Produkte testet und etwas dazu sagen kann. Man hat halt als Blogger dann schnell das Gefühl, dass es einer Firma eh egal ist, ob man das Produkt testet oder einfach nur irgendwas dazu schreibt - das find ich äußerst schade.

      Trotzdem wollte ich meinen Lesern aber meine Meinung zu den Produkten sagen und habe mich deshalb entschlossen, meine Review zu schreiben (auch mit dem kleinen Zaunpfahl zur PR Abteilung). Bei mir gabs keine Unverträglichkeiten, aber überzeugen konnten mich die zwei getesteten Produkte auch nicht wirklich. Vielleicht hab ich aber auch in letzter Zeit zuviele Pflegeserien getestet, die mir wirklich gut gefallen haben und der Vergleich hinkt deshalb schon. Deshalb habe ich auch meine aktuellen Empfehlungen angegeben ;)

      Löschen
  4. Ich habe mir auch ausreichend Zeit gelassen die Produkte zu testen und bin von solchen Mails zum Glück verschont geblieben. Aber viele anderen ging es wohl ähnlich und ich finde das auch sehr fragwürdig...

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe wie Ina die Produkte einfach nicht vertragen und wollte dann auch gar nichts mehr von Biomed auf meine Haut lassen. Ich hatte meinen Hauttyp (mit Rosazea) im Vorfeld genannt und hatte dann super feurig-rote Haut bekommen, na danke auch. Die Inhaltsstoffe habe ich auch nur als Präsentation erhalten, wo ein paar der Hauptinhaltsstoffe, nämlich diese ganzen Zitrusfruchtsachen, drauf standen. Na ja, hab daraus gelernt und probiere jetzt nicht mehr wild drauf los und schon gar nicht unter Druck. Von mir gibt es keinen Bericht zu Biomed.

    Viele Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *gg* also wenn ich nach ner Pflegeserie wie ein Langustensepp aussehen würde, hätt ich auch keinen Bock mehr drauf die Produkte weiter zu testen :D Das ist ja wohl klar!

      Löschen