[Bloggeraktion] Demak'Up - Detox Challenge - Tag 1 Peeling


Wie ihr vielleicht schon auf dem ein oder anderen Blog entdeckt habt, gibt es aktuell von Demak'Up eine kleine Detox Challenge zum mitmachen! Auch ich wurde vor ein paar Wochen gefragt, ob ich mitmachen möchte und gerne auf natürlichem Wege etwas für meine Haut tun möchte! Detox ist ja gerade ein beliebtes Thema und bei Peelings, Masken und DIY Anleitung mit einfachen Hausmittelchen bin ich gerne dabei. Ziel ist es dabei sich 10 Tage lang mit dem Thema Gesichtspflege auseinander zu setzen! 

Bildquelle Demakeup

Eigentlich bin ich ganz zufrieden mit meiner täglichen Gesichtsroutine, da ich aber immer offen für neues bin und sowieso gerne selber mische, war ich gespannt was mich hier erwartete! Gestartet ist die Aktion ganz offiziel am 05.06.2015 - und ihr könnt es natürlich auch hier verfolgen.

Für die Challenge erreichte mich vor ein paar Tagen ein prall gefülltes Päckchen mit mehreren Utensilien von Demak'Up, die für die Detox Tage benötigt werden. Unter anderem viele Wattepads und Tücher auf die ich schon sehr gespannt war, ob man da einen Unterschied zu meinen herkömmlichen Wattepads merkt. Und ein paar hübsche Anleitungen und Ideen in Form von Kärtchen.

Enthalten waren:

Reinigungstücher Mild & Soft
Reinigungstücher Expert
Wattepads Expert groß
Wattepads Expert klein
Wattepads Sensitive
Augen Make Up Entferner Pads
Clipper Organic Detox Tee


Für den ersten Tag stand alles unter dem Gesichtspunkt ''Gründliche Reinigung''. Da ich sowieso gerne Peelings verwende und mir somit gerne einen ''Entspannungstag'' gönne, habe ich mich sehr auf Rezeptvorschläge mit ''einfachen und vorhandenen Materialien'' gefreut. Die Haut ist jeden Tag Verunreinigungen, Chemikalien und Dreck ausgesetzt, deshalb kennen wir wohl alle die dunklen Wattepads, die man am Ende des Tages in Händen hält. Eine tägliche Reinigung ist daher quasi zwingend notwenig. 

Aktuelle verwende ich für meine Gesichtsreinigung am liebsten das Mousse und Tonic aus der Dermasence Pflegereihe und komme damit sehr gut klar. Das Mousse wird einfach aufgetragen, schäumt leicht und wird mit warmen Wasser wieder abgespült. Einfach schnell und effektiv! Die Haut fühlt sich sofort gepflegt und weich an.


Für den ersten Tag gab es zwei Optionen, die man für eine Gesichtsreinigung anrühren konnte. Die eine Variante als Karte mit Haferflocken, Erdbeeren und Joghurt, die ich mal auf ein anderes Mal vertagt habe und eine Variante mit Kaffee und Olivenöl. Angesprochen hätte mich zwar die Variante mit Erdbeeren mehr, aber ich bin immer mehr für ''Peelings mit vorhanden Materialien'' und die Erdbeeren hätte ich mir für dieses Peeling extra besorgen müssen. Deshalb habe ich zum Peeling mit Kaffee und Olivenöl gegriffen, weil sie einfach schon in der Küche vorhanden waren.


Dafür benötigt ihr also nur 2 Esslöffel Kaffee und 2 Esslöffel Olivenöl, diese werden in einem kleinen Gläschen vermengt und fertige ist das schnelle DIY - Peeling! Aufgetragen habe ich es mit den Fingern, weil ich finde, dass sich Peelings immer besser mit der Haut verbinden, wenn man sie leicht einmassiert und durch die Wärme der Hände auch besser wirken können.


Nach dem Einmassieren wird das Peeling einfach wieder mit Wattepads und lauwarmen Wasser abgespült. Überraschenderweise funktioniert das ziemlich einfach und es bleiben weder fleckige Hautstellen noch Ölreste auf der Haut. Hätte ich mir schwieriger vorgestellt. Da ich mich für sehr fein gemahlenen Kaffee entschieden habe, war der Peelingeffekt auch sehr angenehm auf der Haut.


Nach dem Abspülen fühlt sich die Haut weich und gepflegt an. Durch das Olivenöl wird sie schön weich und geschmeidig. Für mich also definitiv ein Peeling, dass man öfter nachmachen kann. Kleinen Kritikpunkt gibts allerdings für den Geruch, als Nicht-Kaffee-Fan ist die Olivenöl Kaffee Variante nicht ganz so relaxend für die Nase ;)


Wie gefällt euch die Detox Challenge? 
Habt ihr schon davon gelesen oder macht sogar selbst mit?
Freut ihr euch schon auf weitere DIY Tipps für Masken und Peelings,
oder habt ihr noch bessere Vorschläge für mich?

Share:

2 Kommentare zu diesem Post

  1. Ich hab von der Challenge noch nicht gehört find sie aber interessant, weil ich mir aufgrund von Unverträglichkeiten so einiges zuhause anrühre(n muss).

    AntwortenLöschen
  2. Kaffee-Olivenöl-Peeling les ich grad zum ersten Mal aber klingt echt spannend :D

    AntwortenLöschen