[Lifestyle] Kabellos glücklich - eine Review über einen Staubsauger


Nachdem immer alle für mehr Reallife und dreckige Sockentürme auf Blogs sind - tada - heute gibt es bei mir Reallife pur - denn ein Beautyblogger schreibt über ein Haushaltsgerät! Genauer gesagt über einen Staubsauger  und haargenau um den Hoover FJ 192 R Akku-Handstaubsauger.

Jetzt fragt ihr euch bestimmt, wie ich darauf komme? Ehrlich gesagt bin ich da selber ein kleines bisschen hineingeschlittert. Eines abends war ich bei Facebook unterwegs, jemand teilte einen Produkttester Beitrag von ''wir-testen-und-berichten'' und ich habe eigentlich nur drauf geklickt, weil ich die Farbe des Staubsaugers klasse fand. Spasseshalber habe ich mich dann mit meinem Blog beworben und war mir ziemlich sicher, dass ich eh nie ausgewählt werde einen Staubsauger zu testen. Habe ja keine Referenzen als ''Produkttester'' - wenns nicht gerade um Beautyprodukte geht.

Schliesslich hielten sie mich dann wohl doch für einen geeigneten Kandidaten um über einen Staubsauger zu bloggen, wahrscheinlich weil ein kleiner Langhaarchihuahua der Grund für einen guten Staubsauger ist! ;) So durfte ich mich nach nur ein paar Tagen über ein Päckchen mit einem neuen Staubsauger freuen - und ich staunte nicht schlecht beim Auspacken! 



Allgemeine Infos zum HOOVER Freejet 192 R:

  • Spannung (Volt): 19,2
  • Anzahl Akkuzellen: 16
  • Typ Akkuzellen: NiMh
  • Max. Laufzeit: 35 Minuten
  • Zyklon-System ohne Staubbeutel: Ja
  • Vormotorfilter: HEPA (waschbar)
  • Fugendüse: Ja
  • Möbelpinsel: Ja
  • Zuschaltbare Bürstwalze: Ja
  • Abnehmbarer Akkusauger: Ja
  • Ladeschale mit Zubehörhalterung: Ja
  • Staubbehälterentleerung: Ja (einfach)
  • Farbe: Dunkelrot matt
  • UVP: EUR 179,00
 Bei dem Staubsauger handelt es sich wie gesagt um einen beutellosen - kabellosen Akkustaubsauger, also quasi alles, was das Frauenherz begehrt! Ich habe mir schon lange überlegt, einen neuen Staubsauger anzuschaffen, da ich aktuell zwar zwei Modelle besitze, aber bei beiden etwas zu bemängeln habe. Der Staubsauger selbst ist in einer kleinen Kiste geliefert worden und musste erstmal zusammengebaut werden, was mein Freund aber binnen ein paar Sekunden schon erledigt hatte. Ich habe ihn danach gleich mal über den Teppich gleiten lassen - und überraschenderweise hat er gleich beim ersten Probelauf funktionert und ziemlich viele Hundehaare aus meinem Teppich gezogen! Das Feuer war entfacht! Bereits hier habe ich mich sehr über meinen neuen treuen Begleiter gefreut! 

Der Staubsauger macht natürlich äusserlich einen netten Eindruck, nicht nur in der Beautyszene geht der Trend zu matter Optik und dunklen Beerentönen. Das hübsche dunkleweinrot passt perfekt in meine Aubergine-farbige Küche (wo er aktuell immer griffbereit steht).

Besonders gut hat mir bei dem Hoover gefallen, dass er sehr leicht ist (wiegt auch nur 4kg). Dass man beim Saugen über kein Kabel stobert oder es hinterher ziehen muss, ist definitiv ein Pluspunkt. Meine Wohnung besteht ja zu 100% aus Fliesen übersäht mit ein paar Teppichflecken, deshalb reicht mir eigentlich ein Staubsauger mit mittelmäßiger Saugkraft, aber für die Teppiche darfs gerne etwas mehr sein. Seitdem wir Sammy haben liegen natürlich überall Hundehaare, deshalb bin fast täglich mit saugen beschäftigt.

Neben der normalen Staubsaugerfunktion  kann man durch die Turbofunktion noch eine zusätzliche Bürstwalze hinzufügen - gerade bei Teppichen sehr empfehlenswert!


Besonderer Clou bei dem Staubsauger ist, dass er sich mit nur einem Klick in einen Handstaubsauger verwandeln. Einfach klicken, umdrehen und schon kann weitergesaugt werden (weil sich übrigens immer alle über benutze Produktfotos freuen - ich habe den Staubsauger extra nicht geleert für meine Fotos - das ist das Ergebnis nach 3 Wochen Testlauf! ;).

Obwohl mir der Staubsauger als normaler Staubsauger besser gefällt, finde ich die zusätzliche Funktion sehr gut! Falls man neben dem Boden noch schnell mal die Couch absaugen möchte! Für einen Handstaubersauger würde ich nur das Gewicht ein klein wenig bemängeln, aber es ist halt der schwerste Teil des Staubsaugers.  

Die Lautstärke ist übrigens in beiden Funktionen eher mittelmäßig laut. Mein anderer Handstaubsauger ist definitiv lauter und sogar Sammy - der Staubsauger eigentlich hasst - konnte sich langsam damit anfreunden!


Die Laufzeit des Staubsaugers beträgt ungefähr 35 Minuten, in knapp 10 Minuten bin ich damit durch meine komplette Wohnung. D.h. man kann ihn ruhig drei - vier Tage für kurze Sauggänge genießen. Danach stellt man ihn einfach wieder in die Ladestation (wo er dann auch wieder fest steht) und kann ihn wieder aufladen.

Ich muss schon sagen, gerade wenn ich von der Arbeit nach Hause komme und nur schnell mal durchsaugen möchte, ist der Staubsauger wirklich spitze. Kein lästiges aus der Kammer zerren, zusammenbauen, Kabel rausziehen, von Steckdose zu Steckdose wandern und wieder auseinanderbauen und in die Kammer zwängen. Nein, den Staubsauger schnappt man sich schnell und flitzt damit durch die Wohnung - fertig!

Da der Staubsauger keinen Beutel benötigt, lässt sich das Gehäuse mit einem Klick öffnen und entleeren. Ich bin sowieso kein Freund von Beuteln - ich habe auch schon Erfahrungen mit Vorwerk Staubsaugern und muss sagen, ich mag die Beutellosen einfach lieber. 

Ich habe es oben schon erwähnt - ich besitze natürlich selbst auch schon Staubsauger, aber ich war einfach neugierig, deshalb habe ich mich für den Produkttest beworben. Insgesamt befinden sich in meinem Haushalt sogar zwei Staubsauger, wo ich mal so frech bin und euch die im Vergleich vorstelle ;)


Den Dyson Animal Pro Handstaubsauger habe ich mir letztes Jahr zu Weihnachten gewünscht, sehr zur Verwunderung meiner Mama, die mir lieber teuren Schmuck der Marke Schmarotzki schenken möchte, bei dem ich ein Gesicht wie sieben Tage Regenwetter ziehe, wenn ich etwas davon auspacken muss. Bei dem Staubsauger habe ich regelrecht gequietscht! Ich wollte ihn so gerne haben! Mit 30 hat man halt (neben der Beautysucht!) einfach andere Highlights. Der Dyson Handstaubsauger ist im Vergleich ein wenig leichter zu tragen und die Saugkraft ist noch besser, wie bei dem Hoover. Bei mir steht er eigentlich immer im Badezimmer um lose Haare einzusaugen oder mit der Extrabürste für die Matratze um Hundehaare loszuwerden.


Mein Staubsauger für die großen Flächen ist von der Marke Dirt Devil und ich habe ihn mir zum Einzug in die neue Wohnung gekauft. Bereits nach den ersten zwei Wochen war ich sehr enttäuscht von der Saugkraft, ich bin es echt leid ihn immer hinter mir herzuziehen und relativ viel Platz braucht er auch in meiner Abstellkammer. Deswegen würde ihn auch nicht wirklich weiterempfehlen und für mich war es auch der Grund, mich nach einem neuen Haushaltshelfer umzusehen.

Mit dem Hoover bin ich aktuell definitiv sehr glücklich und ein guter Ersatz für den Dirt Devil Staubsauger ist er definitiv. Ich hatte mir eigentlich nicht ganz soviel von dem Hoover erwartet, aber ich wurde vom Gegenteil überzeugt. Gut, für eine Wohnung, die z.b. zum größten Teil aus Teppichboden besteht, würde ich wahrscheinlich nicht zu einem Akkustaubsauger greifen, aber für meinen Haushalt (mit überwiegend Fliesen) empfinde ich ihn schon als kleinen Helfer, der mir die Arbeit erleichtert.

Bei meiner Recherche habe ich sogar festgestellt, dass er bei vielen Anbietern sogar aktuell um ca. 70€ günstiger zu bekommen ist. Es soll tatsächlich Frauen geben, die sich zu Weihnachten über Haushaltsgeräte freuen!

Meine erste Nicht-Beauty-bezogene Review, also seid gnädig... und ich kann wirklich viel zum Thema Staubsauger erzählen was? Ich bin halt langsam wirklich eine kleine Hausfrau geworden ;)

Falls mir noch mehr Firmen Haushaltsgeräte schicken möchten, 
ich stelle mich gerne den Tests :D

Share:

6 Kommentare zu diesem Post

  1. Mal eine Off-Topic-Frage: Wo habt ihr denn das Sofa her? Ich steht grade kurz vor meinem nächsten Umzug und suche noch nach passender Einrichtung. :-D

    Die Review ist doch super! Ich kann mir echt vorstellen, dass es mit Sammy viele Haare weg zu saugen gibt.

    Liebe Grüße,
    Jasmin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *hihi* ist ja witzig, dass dir bei dem Post die Couch ins Auge sticht ;) Das war definitiv das Herzstück meiner Wohnung, bei der ich am längsten gebraucht habe, bis ich mich entscheiden konnte. Ich wollte nämlich unbedingt etwas zeitlos. Entdeckt habe ich das Modell sogar bei mehreren Möbelhäusern (Hiendl, Wanninger, Mömax...aber bei Wanninger lies sich am besten handeln :D) und es war wirklich toll, dass man sich Ober - und Unterstoff zusammenstellen konnte. Nochdazu kann man sie komplett ausziehen, und im Longchair befindet sich ein Bettkasten. Allerdings muss ich dazu sagen, dass der vorderste Teil des Longchairs eigentlich nochmal ein extra Hocker ist, denn ich einfach noch mitbestellt habe, weil er auch nochmal Stauraum bietet... meine kompletten Gartengarnitur befindet sich darin, sowie die Gästebetten ;)

      So... soviel zur Couch ;)

      Löschen
    2. Danke für Deine ausführliche Antwort! Ich werd's mir auf jeden Fall mal anschauen! So viel Stauraum ist natürlich fantastisch, das sieht man dem Sofa so auch gar nicht an.^^ Und das Gästebett wäre damit auch noch abgehakt. Beweggrund für meine Frage war aber tatsächlich auch der Bezug, da ich mir nun schon einen schwarzen Ohrensessel gegönnt habe (dass ich mich mal so in ein Möbelstück verliebe, hätte ich auch nicht gedacht^^) und das Sofa natürlich irgendwie dazu passen sollte.

      Liebe Grüße,
      Jasmin

      Löschen
  2. Das ist ja cool, habe mir grade vor wenigen Tagen auch so ein Modell, aber von einer anderen Marke gekauft. Ich wollte unbedingt so einen Staubsauger haben, der immer griffbereit da steht und womit man schnell mal kurz den Flur saugen kann oder die Küche oder was auch immer, ohne erst den Staubsauger aus seiner Ecke raus zu zerren und dann das Kabel raus ziehen, Stecker in die Steckdose.... da hab ich dann schon keine Lust mehr, was zu machen. ;-) Ein Akku-Sauger hat natürlich nie die Saugkraft wie einer mit Strom aus der Dose, aber wir haben auch zwei.

    Viele Grüße,
    Moppi

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja mal ein cooler erfrischender Beitrag :-) Mal so was ganz anderes, aber wie immer mit tollen Fotos (Sammy ist ja wirklich süß) und kein typisches BlaBla Produkttest-Ding! Vielen Dank!
    Ach ja, und die Farbe ist natürlich klasse... Fliesen haben wir auch überall und ja... auch eine Fellnase, die das Saugen wirklich öfter nötig macht. Der "Feger" wird also im Auge behalten!
    Viele liebe Grüße,
    Liz MiniMe

    AntwortenLöschen
  4. Jaja bei so kleinen Fellknäueln zuhause ist so ein Staubsauger einfach genial! Habe mich vorhin erst mit meinem Vater darüber unterhalten dass unser Staubsauger einfach ein Segen ist ♥ Wir haben den Dyson AnimalPro und der ist einfach super!

    AntwortenLöschen