[Review] MAC - Smoked Purple & Vamplify - She-Rebel


Obwohl meine MAC-Sammlung gar nicht so klein ist, bin ich bisher relativ selten dazu gekommen etwas davon vorzustellen (vielleicht sollte ich das mal nachholen?). Vor kurzem habe ich mir aber mal wieder zwei Schätze bei ein-zwei Städtereise gegönnt. Gerade bei den MAC Produkten finde ich das Online bestellen immer so schwierig, weil die Farben immer ganz anders aussehen, wie das, was einen dann in echt im Päckchen erwartet. 

Dafür ist es dann umso schöner, wenn man selbst am Counter steht und sich durch die Produkte testen kann. Meistens darf dann doch ne Kleinigkeit mit. MAC ist einfach immer ein gutes Mitbringsel für sich selber.


Aus Österreich habe ich mir den Lippenstift Smokey Purple mitgenommen, da ich meinen Klassiker Cyber sehr liebe und damit sehr gute Erfahrungen besonders in Bezug auf Haltbarkeit gemacht habe, wollte ich mir unbedingt mal wieder einen Lippenstift der Marke gönnen. Ich stand schon sooft vor dem Lippenstiftaufsteller und bin dann farbentechnisch unentschlossen wieder abgezogen. Bei unserer Wien-Tour wollte ich mir eigentlich die Farbnuance Stone einmal in ''echt'' ansehen, da diese ja aktuell in der Bloggerwelt sehr großen Anklag findet. Meinen Geschmack hat es allerdings nicht getroffen. Dafür machte Smoked Purple am Handrücken eine ganz gute Figur. Einer der matten Nuancen in einem fast schon rotbraun mit dezentem Violetteinschlag. Ich weiß gar nicht so recht, wie ich die Farbe beschreiben soll. Ich fand ihn so interessant, dass ich ihn unbedingt mitnehmen musste. Erhältlich für 20,50€ im Standardsortiment.


Die Vamplify Glosse gab es schon vor einer ganzen Weile als Limited Edition bei Douglas online. Ich war total begeistert von der Farbnuanceauswahl im Onlineshop und packte fröhlich meinen Warenkorb, da mir ziemlich viele Nuancen zugesagt haben. Bestellt habe ich vorerst nicht, weil ich irgendwie unschlüssig war. Als dann aber das Lush Event in Nürnberg anstand musste ich meine Chance nutzen und beim MAC Counter die Lipglosse begutachten. Zugegeben, ich war echt froh, dass ich nicht alle Nuancen, die ich online toll fand auch gleich bestellt habe, denn so in echt hat mir dann nur noch die Farbnuance She-Rebel ein dunkles kühles Lila mit leichtem Glitzereinschlag zugesagt.


Anhand der Swatches muss ich sagen, gefallen mir beide Nuancen sehr gut. Smoked Purple ist gut deckend und die Farbe gefällt mir auch sehr gut! She Rebel hat tolle Glitzerpartikel und auf dem kleinen Fleckchen, wie auch schon am Counter selbst, eine tolle Deckkraft! Ich war schon gespannt, wie sich der Lipgloss auf den Lippen machen (ich dachte eher so an die Lipglosse von Lime Crime von der Deckkraft und Textur). 

Zum Vergleich habe ich euch noch Cyber von MAC mit aufs Bild genommen, der noch etwas kühler und violetter ist als Smoked Purple.


 Auf den Lippen ist Smokey Purple wirklich eine aussergewöhnliche Farbe, die ich so noch nicht in meiner Sammlung habe. Auftragen hat er sich für einen matten Lippenstift relativ gut lassen, was mir nicht so gut gefällt ist, dass er kleine Unreinheiten schnell noch dunkler betont. Bei meinen trocknen Lippen leider immer schnell ein kleines Problem. Aufgetragen gefällt mir mein Klassiker Cyber von MAC einen kleinen ticken besser, wahrscheinlich, weil er einfach violetter ist.


Das Vamplify Gloss - She Rebel ist für mich eher eine kleine Enttäuschung gewesen. Selbst mit violetter Basis ist es mir einfach nicht möglich gewesen das Gloss gleichmäßig aufzutragen. Egal ob man mehr Produkt oder weniger verwendet, es entstehen immer wieder Stellen, wo sich das Gloss einfach auflöst. Schade, denn die Farbe ist ansich einfach ein Traum. Für den Preis muss ich leider sagen, hab ich günstigere Glosse, die mich definitiv mehr überzeugt haben.


Natürlich habe ich euch auch noch eine Variante ganz ohne Basislippenstift fotografiert, hier gefällt mir das Gloss leider absolut gar nicht. Die einzige Möglichkeit, wie man das Gloss noch verwenden könnte ist wohl mit einer matten schwarzen Base, aber nachdem ich für diese zwei schon ewig gebraucht habe um es einigermaßen aufs Bild bannen zu können, ist mir ehrlichgesagt die Geduld gerissen ;) Schade, das war wohl für mich mein erster totaler Fehlkauf von MAC.

Vielleicht ein gutes Beispiel dafür, dass auch etwas hochpreisigere Produkte (ich zähl ja MAC noch nicht zu HighEnd) auch nicht immer das halten was sie versprechen - darf man als Beautyblogger überhaupt an MAC Kritik üben? ;))

Wie gefallen euch die zwei vorgestellten Lippenprodukte von MAC? 

Share:

6 Kommentare zu diesem Post

  1. I love the colors on you. I also like your Black background... I need to get that.... great idea!
    Lily
    http://www.lilyseymour.com

    AntwortenLöschen
  2. Es wäre schlimm, wenn man keine Kritik üben dürfte :D mir gefallen die vorgestellten Produkte nicht. Gerade beim lila Gloss finde ich das echt schade, in der Verpackung sah der ja super cool aus.

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schade um den Gloss! Aber natürlich sind auch bei solch soliden Marken ab und an Ausrutscher dabei. Dennoch ärgerlich um das Geld.
    Die beiden Lippenstifte sind jetzt auch nicht so mein Fall, für meinen Geschmack etwas zu bräunlich. Trotzdem vielen Dank für die Review, denn wenn man schon nicht angefixt wird, bewahrt es einen immerhin vor einem potentiellen Fehlkauf :-)

    AntwortenLöschen
  4. Ach das ist ja wirklich sehr schade um den Gloss, der hätte eine ausgesprochen schöne Farbe gehabt. Aber es ist doch irgendwie tröstlich, dass auch einmal so eine gehypte Marke wie MAC etwas auf den Markt bringt, dass nicht so begeistern kann ;)

    AntwortenLöschen
  5. Schade, dass der Lipgloss so ein Reinfall ist. Gerade so extreme Farben kann man nicht tragen wenn sie unregelmäßig werden. Smokey Purple find ich sehr interessant, aber der scheint so ein wenig trocken zu sein oder?

    AntwortenLöschen
  6. Yeah, the gloss looks terrible. And to be honest, the lipstick's finish doesn't look all that great either.

    AntwortenLöschen