[Review] Summer Essentials - Tops & Flops - Kurzreviews


Kaum versieht man sich, ist das halbe Bad schon wieder voll mit Produkten, die man sich zum Testen rausgesucht hat. Dann dauert die Testphase mal wieder länger als gedacht und man ist immer am Überlegen, wie man die Produkte vorstellt. Für einen Blogpost gibt es meistens zu wenig zu sagen, deshalb habe ich mich heute entschlossen euch mal wieder zu ein paar Produkten, die ich aktuell in Benutzung habe ein paar kleine Kurzreviews zu starten! Damit endlich auch mal wieder die Kategorie Pflege nicht so kurz kommt!  

Entschieden habe ich mich für Produkte aus dem Bereich: Haut, Haare, Gesicht und Zähne! Also einmal Querbeet durch mein Badezimmerkästchen!


Den Anfang machen gleich mal zwei Produkte aus der Balea Haarserie von DM, meines Wissens nach im Frühjahr auf den Markt gekommen und kurze Zeit darauf habe ich mir diese zwei Testfläschen mitgenommen. Das Schöne an der Eigenmarke von DM, die Produkte sind sehr günstig, halten aber definitiv was sie versprechen. Ich hatte bis vor einiger Zeit noch ein Föhnspray von got2be, dass ich geliebt habe, doch dann wurde aus leider aus dem Sortiment genommen. Das Balea Quick & Dry Föhnspray kam mir dabei genau gelegen. Ich hatte mir nämlich schon etliche Varianten zum Testen mit nach Hause genommen, aber leider konnte mein Got2Be keines davon ersetzen (auch Varianten für 20€+). Mit dem Quick & Dry Föhnspray komme ich sehr gut klar, es macht die Haare leicht kämmbar, was mir hier besonders wichtig ist und verleiht den Haaren einen schönen Glanz. Ich neige leicht zu trockenen Haaren, da sind solche zusätzlichen ''Weichmacher'' nicht verkehrt, bevor man stundenlang mit der Haarebürste durch die Zottel reisst. Ob es die Haare jetzt wirklich schneller trocken macht, sei bei meinen langen Haare dahingestellt. Bei der Preislage für mich aber definitiv ein Nachkaufprodukt!

Das Tagelang-Glatt-Spray war dann meine zweite Errungenschaft aus der Serie, bei Instagram wurde es mir von einigen von euch empfohlen, da ich mein Quick & Dry Spray ja schon zum Favoriten gekürt hatte. So einen wirklichen Unterschied konnte ich jetzt nicht ausmachen. Ich mag beide sehr gerne! Der Normale Sprühkopf gefällt mir bei dem Quick & Dry noch einen Ticken besser. Da meine Haare nach dem Föhnen sowieso glatt sind, konnt ich es jetzt nicht auf den Härtegrad testen ;)


Auch an meine Goodiebags von Beautypress Event habe ich mich gewagt und schonmal ein paar meiner Favoriten herausgezogen! Am Stand von Avéné habe ich mich total gefreut, dass die Physio Lift - Nachtcreme* in der Goodiebag enthalten war, die Physio Lift Serie zum Thema Anti-Aging gibt es ja schon lange bei Avéné und wurde nun um dieses Schätzchen erweitert. Normalerweise bin ich eher immer skeptisch und verliebe mich nicht beim ersten Auftragen in ein Produkt - auf der Handfläche ja immer noch etwas anderes wie im Gesicht. 

Das sagt Avéné selbst:
''Das Wirkstoff-Trio aus Ascofilline™, Hyaluronsäure-Fragmenten sowie Retinaldehyd festigt die Hautstruktur, während ausgeprägte Falten über Nacht sichtbar reduziert und Müdigkeitserscheinungen gelindert werden''
Das Flavonoid HMC (Hesperidin Methyl Chalcone) verhindert außerdem die Bindung von Glukose an Kollagenfasern im Bindegewebe und schützt sie davor, zu verhärten''.

Ich muss sagen, schon beim ersten Auftragen war ich begeistert von dieser Creme. Sie ist zwar für alle Hauttypen geeignet, aber ich mit meiner trockenen Haut bin regelrecht verliebt. Die Creme ist so reichhaltig und man merkt richtig, wie die Haut mit Feuchtigkeit versorgt wird. Seitdem Tag an dem ich sie nach Hause gebracht habe, verwende ich abends nur noch diese Creme und bin wirklich perfekt versorgt. Sofort entsteht ein weiches, samtiges Hautgefühl und über Nacht ist sie einfach der perfekte Begleiter für mich. Ich weiss, Reviews mit den Worten ''perfekt'' kommen immer nicht gut an. Aber ich bin wirklich, echt, ohne Scheiss - total angetan von der Creme! Erhältlich (je nach Shop) zwischen 23- und 30€.


Eine weitere medizinische Kosmetikmarke - Doctor Duve - hat mich im April mit Peeling Pads überrascht. Ein Mal eine ganz andere Art der Hautpflege, da es sich nicht um eine Creme oder eine Maske handelt. Die Glowskin - Daily Resurfacing Pads haben schon einen stolzen Preis von 69€, mit einem Packungsinhalt von 60 Pads. Die Peeling Pads sind mit einer Lotion getränkt, die einen Mix aus Milchsäure (AHA), Salicylsäure und Lycosin enthalten, die abgestorbene Hautschüppchen entfernen, glätten und Poren minimieren. 

Ich bin ja immer ein Fan von Pads, deshalb war ich schon sehr gespannt, was diese speziellen Peelingpads können. Hautschonender sollen sie sein und nach ein paar Wochen soll die Haut strahlender, der Teint ebenmäßiger und das Gesamtbild glatter sein. Nach den ersten paar Anwendungen war ich eher enttäuscht, man erkennt zwar an den Pads gut, dass die Haut gereinigt wird, bei mir fühlte es sich aber nicht so wirklich ''schonend'' an. Die Haut war leicht gereizt und rötlich. Und das, obwohl ich eher selten auf so etwas ''reagiere'' - da musste mit weiteren Pflegeprodukten wieder gemildert werden. Das Gefühl empfand ich eher als unangenehm und jetzt nicht wirklich wie ein angenehmes Peeling. Für mich daher kein Nachkaufprodukt, auch wegen des hohen Preises!



Positive Nachrichten: Die Foreo Familie bekommt Zuwachs! Quasi ein neues Baby - und das triffts auch noch ganz gut! Die Foreo Luna Play* ist seit kurzem auf dem Markt erhältlich. Ich habe euch ja schon vor einiger Zeit meine Luna Mini vorgestellt, die ich auch jetzt noch gerne in Benutzung habe - zwar aktuell nicht mehr ganz so regelmäßig, aber doch immer wieder mal! 

Die Foreo Luna Play* ist quasi für alle gedacht, die die Luna Serie erstmal testen wollten - deshalb ist sie kleiner, handlicher und vorallendingen günstiger (39,95€)! Als ich die Pressemitteilung dazu erhalten habe, war ich total begeistert - perfekt als Reisebegleiter! Gerade bei zwei Wochen Strandurlaub das perfekte Mitnehmsel! In der Handhabung ist die Foreo Luna Play genau wie die Mini mit verschieden großen Silikonnoppen ausgestattet, da die Fläche etwas kleiner ist, ist sie vielleicht nicht ganz so gut einzusetzen wie ihre große Schwester. Sehr schade fand ich, dass einem bereits auf der Verpackung der größte Minuspunkt ins Auge sticht: Sie ist nicht wiederaufladbar und reicht nur für 100 Anwenungen. 40€ - 100 Anwendungen und dann ist Schluß! Ohje.. super schade, wenn ihr mich fragt! Das hätte eine Liebe werden können, aber es wird wohl einer nur eine kurze Affaire. Bei Instagram haben mir die ersten schon mitgeteilt, dass sie quasi eine Woche durchhält. Jetzt habe ich beschlossen nicht auf Teufel komm raus durchzutesten, sondern wirklich für meine Urlaube zu sparen! Kleiner Wehrmutstropfen: Die Noppen lassen sich natürlich auch ohne die Vibration für die Gesichtsreinigung verwenden. Oder halt doch lieber gleich mehr in die große Schwester investieren.


Ein typisches ''Blogger made me buy it'' Produkte - die Batiste Trockenshampoos wurden vor einiger Zeit mit ihrem Einzug bei DM & Douglas von sämtlichen Bloggern in den Himmel gelobt, dass man das Gefühl hatte, man kann wohl nicht mehr ohne. Skeptisch habe ich das ganze verfolgt, vorallendingen, weil ich noch nie ein Trockenshampoo verwendet habe. Gekauft habe ich mir die Probiergröße für 1,95€, die ich noch bei einem Gutschein übrig hatte - man kann ja mal, wenns alle so toll finden! Ich muss ehrlich sagen, für fettige Haare habe ich keine Ahnung, wie man das Trockenshampoo loben kann. Entweder bringt das nur bei Blondinen was, oder meine Haare sind einfach nicht gemach dafür. Egal wie weit ich entfernt sprühe, meine Haare bekommen damit einfach nur einen Grauschleier, sehen trocken und spröde aus und Fazit: Ich muss sowieso mit einem Dutt aus dem Haus. Hm... einzig als ''Volumen-Booster'' finde ich das Teil ok, aber da tuts mein gewöhnlicher Taft auch. Für mich leider ein Flopprodukt. Klärt mich auf, warum findet ihr es so toll?


Marbert durfte ich auch auf dem Beautypress Event kennenlernen und von einem Produkt war ich gleich besonders angefixt - die Bath & Body Lotion* ist eine leicht getönte BB Tagescreme für Blassnasen wie mich, denn sie verleiht der Haut beim ersten Eincremen einen leicht gebräunten Teint. Natürlich wünscht sich jeder schöne gebräunte Beine, gerade im Sommer zum kurzen Kleid. Bei einer 40 Stunden Woche ist das aber gar nicht so leicht noch ein paar Sonnenstrahlen nach 18 Uhr abzubekommen. Das hübsche Sommerkleidchen sieht aber leider mit reflektierend-weißen Beinchen nicht ganz so schnieke aus wie erhofft. Dafür ist die BB Lotion der perfekte Helfer! Einfach auftragen, beim Verreiben erkennt man bereits wie sich die Creme leicht der Hautfarbe anpasst und sofort sehen die eingecremten Stellen gebräunter aus.

Der Effekt ist natürlich nur solange, bis man sie wieder abwäscht. Ich habe mich einen Tag damit in die Stadt getraut, der Auftrag ist sehr leicht und ebenmäßig und hat den Tag gut überstanden. Das Ergebnis ist jetzt nicht super braun, sondern sieht auf den Beinen eher wie eine leichte Hautfarbige Strumpfhose aus. Ich bin auf jeden Fall begeistert und habe an dem Tag viele Komplimente bekommen, dass ich meine Kalkleistenbeinchen doch noch mit Farbe versehen konnte -auch wenn ich nicht verraten habe, dass diese nur Abwaschbar ist. Aufpassen muss man bei heller Kleidung, wenn man schnell schwitzt, kann sie leicht abfärben, bei mir mit meinem Schwarz-Tick eher nicht das Problem!  Erhältlich für 13,95€ (auf meinen Bildern sieht man das Ergebnis leider nicht so wirklich toll, ich habs versucht :)


Und wenn ich schon dabei bin, gibts gleich nochmal eine kleine Pad-Review! Die Hypro abschwellenden Augenkonturenpads* von Rossmann sind mir vor einer Weile in meinem ''Blogger-on-the-Road'' Beutel ins Haus geflattert und ich liebe ja bekanntlich Augenpads. Diese werden einfach für 15 Minuten unter den Augen angebracht, versorgen die Haut mit Feuchtigkeit und sind dabei leicht kühlend. Für wenig Geld ein schneller Effekt, gerade wenn man abends eher müde mit leicht geschwollenen Tränensäckchen nach Hause kommt - 15 Minuten die Pads drauf und schon fühlt man sich wieder belebt und viel frischer! Kein Wundermittelchen, aber definitiv ein kleines Helferchen. Ich gönne sie mir auch manchmal einfach nur zum Serienschauen auf dem Sofa, danach fühlt sich die Haut einfach gut an und ich bin ja sowieso so ein Augenringekandidat!


Und zu guter Letzt stelle ich euch noch einen Kandidaten vom Beautypress Event vor - die Blanx - Zahnaufheller Serie aus der Drogerie - hier die 2 Wochen Intensivkur. Bereits als die Marken für das Event verkündet waren, waren die Blanx Produkte bei mir gleich Favoriten. Ich benutze immer wieder gerne mal Zahnaufhellende Produkte zum Testen, bisher ist meine Versuchsreihe aber nicht erwähnenswert gewesen oder es gab selten ein tolles Ergebnis. Ich muss dazu sagen, ich wünsche mir jetzt kein Hollywood-Monster-White Lächeln, aber ein bisschen weißer, dürften meine Zähne schon sein! Gerade als Beautyblogger, wenn man viele Tragebilder von Lippenstiften macht, blitzen ja doch auch mal gerne die Zähne durch und wer will da schon mit strahlendem gelb punkten!

Die Produkte von Blanx versprechen eine schonende Zahnaufhellung ohne den Zahnschmelz anzugreifen, dabei kommt der patentierten Inhaltsstoff namens ActiluX zum Einsatz, der sich in Form von Mikrokristallen über den Zahnschmelz legen soll und bei jedem Lichtkontakt seine aufhellende Wirkung entfalten soll. Dies funktioniert bereits bei Tageslicht, kann aber mit einem entsprechenden Lämpchen (dass der Packung beiliegt) noch intensiviert werden.


Für mich klang die Methode sehr interessant, deshalb habe ich gleich nach dem Beautypress mit der Anwendung begonnen. Passend dazu zeige ich euch heute gleich meine Bilder im Vorher und Nachher Vergleich im Zeitraum von 3 Wochen. Bei der Intensivkur verwendet man das Gel aus dem Pumpspender morgens und abends, und die Lichtschiene wird einmal in der Woche mit etwas Gel für 10 Minuten im Mund behalten. Die Zeit kann man dann gleich für die Augenpads oder Avene Nachtcreme verwenden. Dann wisst ihr gleich alles zu meiner Pflegeroutine ;)

Mit dem Ergebnis bin ich schon sehr zufrieden, ich denke, ihr könnt auch erkennen, dass ich den leichten Gelb-Schleier losgeworden bin! Gerade bei Fotos fällt es mir selbst jetzt ganz gut auf, dass die Zähne weißer geworden sind und der Effekt gefällt mir schon extrem gut! Mal schauen, was die restlichen Blanx Produkte noch so können! Weitere Vorher-Nachher Bilder findet ihr auch bei Smokey-Eyed.

Ich hoffe, meine kleine Kurzreview Runde hat euch gefallen,
die wird es nämlich ab jetzt öfter geben!

Welche Produkte waren für euch besonders interessant?


Share:

8 Kommentare zu diesem Post

  1. Ich hab kürzlich ein Angebot erhalten die Foreo Luna Play auszuprobieren und habe es abgelehnt. Einerseits war ich neugierig wie die Foreo Produkte funktionieren, weil meine Haut extrem empfindlich ist - Aber als ich gelesen habe, dass der Akku nicht wiederaufladbar ist, war Schluss mit lustig. Ich möchte diese Produkte und den dadurch anfallenden Müll nicht unterstützen. Kann man dafür nicht einfach ein Ladegerät anbieten?!

    AntwortenLöschen
  2. Oh, deine Bilder zu BlanX sind ja toll! Das schlägt mein Ergebnis noch mal und das fand ich schon super. Die BB Lotion von Marbert finde ich auch toll, vor allem, wenn einem Selbstbräuner zu nervig ist :D

    AntwortenLöschen
  3. Wenn die Luna Play wirklich nur so kurz durchhält, dann ist es im Verhältnis ein ganz schön teures Produkt.

    AntwortenLöschen
  4. Die Zahnaufheller-Kur ist echt interessant, die werde ich auch mal testen. Der tägliche Kaffee-Konsum macht sich schon bemerkbar und gerade, wenn nicht der Zahnschmelz abgetragen wird, um den Aufhell-Effekt zu erreichen, wäre das bei meinen empfindlichen Zähnen klasse!

    Liebe Grüße
    Nathalie

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe das Batiste Trockenshampoo für dunkles Haar - das hinterlässt keinen Grauschleier. Davon gibts aber leider keine Probegröße.

    AntwortenLöschen
  6. Vorallem die Haarprodukte von Balea sehen sehr interessant aus (: Ich bin immer auf der Suche nach günstigen UND guten Produkten für meine Haare!

    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://imaginary-lights.net

    AntwortenLöschen
  7. Wie schade, dass das Batiste Trockenshampoo bei dir nicht richtig funktioniert, aber bei dunklen Haaren ist das ja oft ein bisschen schwieriger. Ich bin ja blond und wäre ohne das Trockenshampoo echt oft aufgeschmissen! XD

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  8. Ich nehme das Batiste Trockenshampoo Medium & Brunette, das liebe ich für meine dunklen Haare. Dank der enthaltenen braunen Farbpigmente hinterlässt es auch kein Grauschleier im Haar.
    Liebe Grüße
    Nancy :)
    https://OrangeCosmetics.blogspot.de

    AntwortenLöschen