[Rezept] Oreo Beeren Tarte - ganz ohne Backen!


Bei mir gabs ja schon lange keinen Rezeptvorschlag mehr, nachdem uns dann doch noch ein paar heiße Tage ereilt haben, steht man natürlich nicht so gerne vor dem Backofen. Einen Kuchen auskühlen lassen ist bei 30°C+ eher schwierig oder gar mit einer Glasur zu versehen eher unmöglich.
Gerade als arbeitendes Pack, wenn man dann erst ab 18 Uhr zuhause ist und für den nächsten Tag einen Kuchen vorbereiten möchte, muss man hier schon genau überlegen, wie man das ''gebacken'' bekommt! Eigentlich ganz einfach - ohne Backen!

Es gibt wirklich unzählige Oreo Rezepte im Netz und eines davon wollte ich schon länger probieren. Da kam mir also gelackts Geburtstag gerade richtig! Mädelswochenende, nicht viel Vorbereitungszeit, aber so ein kleiner Geburtstagskuchen muss schon sein. Der perfekte Zeitpunkt um sich mal an einer 

OREO - BEEREN TARTE 

zu versuchen! Ich liebe ja schnelle und einfache Rezepte, die aber trotzdem jedem schmecken! Oreo Kekse eignen sich da natürlich super dafür!


Für eine kleine 15cm Rundform benötigt ihr folgende Zutaten:

Boden:
1 Packung Oreo Kekse
125g Butter

Füllung:
1 dunkle Schokolade zum Schmelzen
200g Sahne

Topping:
1 Packung Himbeeren
1 Packung Heidelbeeren 

Also selbst die Einkaufsliste für den Supermarkt ist kurz!
Die Zubereitung ist quasi kinderleicht oder idiotensicher: Einfach die Oreo Kekse mit Hilfe einer Tüte (Kekse in die Tüte bröselt weniger!) und einem Löffel zerdrücken. Die Butter kurz in der Mikrowelle erhitzen und mit den Keksbrösel vermengen. Den entstanden Teig drückt ihr gut in der Form fest und lasst ihn dann im Kühlschrank ne gute halbe Stunde fest werden.

Für die Füllung die Sahne kurz aufkochen lassen, die Schokolade schmelzen und beides zu einer cremigen Schokofüllung vermengen. Kurz abkühlen lassen und anschliessend für gute zwei Stunden im Kühlschrank fest werden lassen!

Topping könnt ihr natürlich je nach Geschmack wählen, ich habe mich für eine fruchtige Variante mit Himbeeren und Heidelbeeren entschieden, da es natürlich schon eine kleine Schokobombe ist. Wers gerne süß mag kann natürlich auch fürs Topping nochmal Oreo Kekse oder Schokotröpfchen verwenden.

Viel Spaß beim Nachbacken - ohne Backen!   

You Might Also Like

9 Kommentare zu diesem Post

  1. Die Fotos sind mal wieder zum Anbeißen! Ziemlich ähnlich gab es das bei mir neulich auch, allerdings ohne Beeren :) Einfach super schokoladig und kam auch gut bei den Gästen an. Mit der Säure der Beeren kann ich mir das richtig gut vorstellen - werde ich beim nächsten Mal auch so kombinieren.

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe solche einfachen, leckeren Sachen. Vor allem wenn sie herb sind :)

    AntwortenLöschen
  3. Die Chance, dass ich es nachmachen würde ist sehr gering, aber verdammt sieht das lecker aus. Vielleicht mache ich mir mal ein Stück :)

    AntwortenLöschen
  4. Da läuft mir ja schon allein beim Anblick direkt das Wasser im Mund zusammen und dann scheint der Kuchen ja auch noch mega easy zu sein - wird gleich abgespeichert *__*

    AntwortenLöschen
  5. mhh, das sieht ja richtig lecker aus :) vor allem find ichs gut, dass das Rezept "ohne Backen" ist. mhhh :)

    AntwortenLöschen
  6. Eine Freundin hat den Kuchen letztens für uns gemacht... seeehr lecker und fast hätte ich ein zweites Stück genommen. Zeitgleich hat jemand nach dem Rezept gefragt und nachdem mein Hirn etwas braucht um noch mal durch die Zutatenliste zu gehen... "Schock!!!! Soooo viele verdammt leckere Kalorien!"... und noch mal ...und noch mal zu überlegen - nein. Es blieb bei einem Stück. Jetzt weiß ich, warum der so lecker war :-)
    Viele liebe Grüße,
    Liz MiniMe

    AntwortenLöschen
  7. Sieht super lecker aus! Werde ich bei Gelegenheit mal ausprobieren.

    LG Sabrina

    AntwortenLöschen
  8. omg sieht das lecker aus! Ich backe ja total ungern, deswegen wäre das auf jeden Fall etwas für mich!

    AntwortenLöschen
  9. Das werde ich mal nachmachen!Hört sich mega lecker an und ich liebe Oreo!

    AntwortenLöschen