[Lifestyle & Fitness] Die Neujahrsvorsätze #missyspecktab


Gut, der Post heißt jetzt nur spaßhalber Neujahrsvorsätze, weil sich die ersten 4 Wochen des Januars sowieso ganz viele Menschen ins Fitnessstudio schleppen und die Weihnachtskilos wieder runtertrainieren wollen! Wie passend also! Auch mademoiselle_theresa und ich haben schon letztes Jahr beschlossen, dass wir 2017 durchstarten wollen und vorallendingen etwas mehr Bewegung reinbringen wollen, deshalb sind wir gleich nach den Weihnachtstagen ins Fitnessstudio und wurden schon mit einem schmunzelnden Lächeln empfangen. Hat sich der Probetrainer wohl gedacht, die zwei sind eh nicht lange da, aber zahlen immerhin für ein Jahr!


Jetzt hab ich mir gedacht, natürlich will ich euch auch auf dem Blog ein bisschen auf dem laufenden halten, aber ich möchte mich lediglich auf einen Post pro Monat beschränken. Damit ihr wisst, was sich so getan hat, was wir so treiben und wie es läuft! Ich hab deshalb immer fleißig abends meine Gerichte fotografiert und möchte euch so eine kleine Sammlung an kulinarischen Highlights zeigen, die den Monat über auf meinem Teller gelandet sind!

Die ultimative Frage zum Thema ''abspecken'' lautet natürlich immer ''wie wird abgespeckt?''. Ich bin kein Freund von Null-Diät, FDH oder irgendwelchen ominösen Pillchen. Deshalb gibts bei mir keine Diät, sondern eine Ernährungsumstellung! Ich möchte mich weitgehend Lowcarb ernähren - also so gut es geht auf Kohlehydrate verzichten. Der Schwerpunkt liegt hier allerdings auf meinen abendlichen Gerichten. Da wir meistens abends erst warm essen, passt das also ganz gut und für die Mittagspausen gibts sogar meistens noch ''Restessen''. Ansonsten lautet die Devise:



.... und auf mein Frühstücksmüsli kann und werde ich nicht verzichten :D

Aber kommen wir doch gleich mal zu dem, was sich so auf meinem Teller begeben hat:


Ich bin kein großer Frühstücksliebhaber, deshalb gibt es bei mir unter der Woche nur selten etwas! Ich weiß, leider ein ganz falscher Ansatz, denn Frühstück zählt eigentlich zu den wichtigsten Mahlzeiten des Tages. Bei mir ist es bestenfalls mal eine Schüssel Müsli, mit der ich über den Vormittag komme. Einzig, Sonntags gabs bei uns in den letzten Monaten immer großes Frühstücksbuffet mit viel frischen Brötchen und Kuchen zu Nachspeise, das wurde also leider im Zuge der Abspecktour gestrichen! Dafür sind wir auf ein Sonntagsomelett umgestiegen mit Schinken und Paprika! Sehr lecker, macht genauso satt und ich freu mich mittlerweile Sonntags schon drauf!


Die gefüllte Paprika ist bei mir ein Klassiker, den ich irgendwie immer wieder vergesse, obwohl ich sie wahnsinnig gerne zubereite! Hier habe ich mich an einer super einfachen Variante mit Hackfleisch, Kirschtomaten, Feta und ein klein wenig Käse oben drauf versucht! Überraschenderweise war ich nach einer Paprika schon satt!


Auch die Variante Fisch mit Gemüse gab es die letzten Wochen sehr oft! Ich liebe Lachs oder Kabeljaufilet, den Lauch habe ich z.b. nur in Gemüsebrühe angebraten und dazu serviert. Geht nicht nur sehr schnell, passt auch noch extrem gut zusammen! Muss ja nicht immer Reis oder Kartoffeln sein!


Die Salatvarianten sind natürlich gerade zur kalten Jahreszeit eine Herausforderung, deshalb muss immer mindestens etwas mit Hähnchen oder warmen Gemüse dabei sein. Wenns nach mir ginge, gäbs zwar öfter Salat, aber meinen Göttergatten kann ich dafür noch nicht so begeistern. Hier sehr ihr eine Variante mit Ziegenkäse, Birne und Hähnchenstreifen - an Honig Senf Dressing!


Mein kleiner Brokkoli Gratin war auch ein typisches Resteessen, der Raclette Käse von Silvester musste weg! Passt zum Glück super in die Low Carb Variante. Mit Brokkoli, Kirschtomaten und Hähnchen ist es super schnell zubereitet und auch hier muss ich sagen, es hat richtig satt gemacht!


Der wohl unspektakulärste Salat, den es irgendwann mal an einem Wochenende zum Mittagessen gab! Ganz klassisch mit Hähnchenstreifen, Karotte, Gurke, Feta und Paprika!


Auch Instagram ist eine tolle Inspirationsquelle für Low Carb Food - ein Gericht ist mir dabei immer wieder untergekommen - der Big Mac Wrap! Ich war wirklich überrascht wie lecker dieses Gericht ist, obwohl ich sogar eher selten Big Mac esse, also nichtmal wenn ich darf! Der Wrap Teig wird dabei aus Ei, Reibekäse und Magerquark hergestellt, 20 Minuten in den Backofen und dann kann man den Wrap nach Belieben befüllen! In der Big Mac Variante mit Hackfleisch, Salat und Gurken - und einer Soße aus Ketchup, Mayo und Senf! Ich fands super und habe schon abgewandelte Varianten mit Hähnchen und Thunfisch zubereitet (waren nur leider nicht sonderlich fotogen).


Die letzten zwei Gerichte sind vorallendingen perfekt für nach dem Sport, hier greife ich gerne zu einer Sorte Gemüse mit Fleisch oder Fisch! Nach dem Sport habe ich zwar meistens extremen Hunger, aber dann geht auch irgendwie nichts rein!

Unser Sportprogramm klappt aktuell ganz gut - in unserem Fitnessstudio gibt es verschiedene Kurse, die man besuchen kann und selbst ein Solarium und Massarium ist im Monatspreis enthalten! Für uns waren vorallendingen die Kurse interessant, aktuell besuchen wir 2-3 Mal die Woche das Studio - davon meistens zweimal den Zumba Kurs der immer eine Stunde dauert! Die ersten paar Mal  dachte ich zwar, dass ich das nicht überlebe, aber mittlerweile stolper ich schon einigermaßen plausibel mit rum! Graziös ist noch was anderes ;)


Aber ich will euch nicht länger auf die Folter spannen - den ersten Monat sind 4,9kg geschmolzen und ich fühle mich immerhin schon ein bisschen wohler! Ich kann jetzt nicht wirklich behaupten, dass ich mich total unwohl gefühlt habe, aber das Problem ist ich futter halt einfach gern! Aber ich freue mich, dass ich vorallendingen eine kleine Liebe zum Sport entwickeln konnte und den Süßkram komplett von meinem Speiseplan streichen konnte (bis auf ein paar Gummibärchen ohne die ich nicht leben kann). Ich bin gespannt, wie es uns die nächten Monate ergeht und ob sich noch weiter etwas auf der Waage tut! Ich freue mich auf jeden Fall über jedes schwindende Kilo!

Ansonsten habe ich bisher auf Apps, Plattformen, Punkte oder Kalorienzählen etc. bewusst verzichtet! Bei Instagram findet ihr natürlich aktuelle Beiträge und alles unter dem Hashtag #missyspecktab - ich freue mich auch, wenn ihr eure Rezepte oder Sporttipps mit mir unter diesem Hashtag teilt!

Ich hoffe, euch gefällt mein Monatspost und 
vielleicht seid ihr ja auch schon mitten im Abspecken?
Ich freue mich über euer Feedback!

You Might Also Like

6 Kommentare zu diesem Post

  1. Wow!! Das ist echt ein tolles Ergebnis! Herzlichen Glückwunsch! Und auch dafür, dass du es so klasse durchziehst, so wie es für dich passt. Ich halte ja gar nichts von strikten Verboten und absurden Programm, bei denen das Scheitern schon vorprogrammiert ist. Low Carb käme für mich aber wahrscheinlich nie in Frage. Ich liebe Kohlenhydrate in jeder Form. Dann lieber Kalorienzählen;).
    Viele liebe Grüße und weiterhin viel Erfolg!

    AntwortenLöschen
  2. Tolles Ergebnis! Ich hab im neuen Jahr mich auch wieder aufgerafft, mehr auf die Ernährung geachtet und mehr Sport gemacht. Nur diese Woche hatte ich irgendwie nen kleinen Einbruch, Cola und Chips waren zu verlockend...

    Viele liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Ich fins´s total genial was du dir da vorgenommen hast! Vor allem sieht das Essen richtig lecker aus! Man meint ja immer warmes Essen und Low Carb da gibt es nicht so viele Möglichkeiten und schmeckt es überhaupt, aber man hat so viel Auswahl und kann genauso Kreativ sein wie mit Kohlehydraten und auch der Geschmack ist perfekt. Ich werde mir gleich mal ein paar deiner leckeren Kreationen abspeichern )
    Ich wünsche dir ganz viel Erfolg weiterhin! <3

    AntwortenLöschen
  4. Glückwunsch zu der Abnahme! Ich bin selber seit 1 1/2 Wochen dabei. Sport erst seit dieser Woche, weil ich vorher nicht durfte.
    Ich wünsche Dir viel Erfolg auf Deinem Weg.

    AntwortenLöschen
  5. Ich finds gut, dass du einige der Gerichte zeigst, die du so gekocht hast. Meistens kann man sich unter den Diäten überhaupt nichts vorstellen... Man kann ja nicht 24/7 Salat und Obst essen xD Viele der Gerichte würde ich nämlich auch essen... Frühstück ist die Mahlzeit die mir am wenigsten Spaß macht. Wenn ich gar nichts esse, gehts mir schelcht, aber irgendwie muss ich mir etwas reinstopfen, damit ich nicht umkippe. Ich freue mich deswegen immer wie Bolle auf das Abendessen und könnte nicht darauf verzichten >.<
    Viel Erfolg mit deinem Vorhaben!

    AntwortenLöschen
  6. Herzlichen Glückwunsch!
    Ich finde deine Gerichte wirklich super, die sehen alle samt sehr, sehr lecker aus! Eine willkommene Abwechslung zu Obst und Salat. Ich will dieses Jahr auch mehr auf meine Ernährung achten und natürlich auch wieder mehr Sport treiben. Ich habe mich jetzt auch gemeinsam mit einer Freundin im Fitnessstudio bei uns in Hannover (https://www.ai-fitness.de/fitnessstudios/studio-hannover) angemeldet. Dort haben wir auch schon wirklich viele tolle Tipps zu richtigen Ernährung von unserem Ernährungsberater bekommen, was man eigentlich mit warmen Essen und Low Carb alles zaubern kann.

    Ich wünsche dir auf jeden Fall weiterhin viel Erfolg!

    Viele lieben Grüße,
    Marion

    AntwortenLöschen